Linex Magic Merida gewinnt Europacup

10.10.2007 – Mit 6 Siegen und einem Unentschieden setzte sich der spanische Club Linex Magic Merida bei den Europameisterschaften der Vereine in Kemer durch. In der spannenden gestrigen Schlussrunde verteidigte Merida seine Tabellenführung gegen Saratov. Baden-Baden wurde nach einem Sieg über Clichy Vierter. Hamburg landete auf Platz 28. Im Frauenturnier kam ebenfalls noch einmal Spannung auf, denn der Favorit Monte Carlo unterlag Krasnoturinsk und gewann am Ende nur durch das um einen Punkt bessere Brettpunktverhältnis. Volksbank Halle wurde Zwölfter. Turnierseite...; Berichte beim Hamburger SK...; Berichte beim OSC Baden-Baden...Partien, Bilder, Endstand...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Europameisterschaften für Vereine
Fotos: Turnierseite

Partien, soweit bisher veröffentlicht:

Männer:

Partien der 1. Runde (pgn)...
Partien der 2. Runde (pgn)...
Partien der 3. Runde (pgn)...
Partien der 4.Runde (pgn)...
Partien der 5.Runde (pgn)...
Partien der 6.Runde (pgn)...


Frauen:

Partien der 1. Runde (pgn)...
Partien der 2. Runde (pgn)...
Partien der 3. Runde (pgn)...
Partien der 4. Runde (pgn)...
Partien der 5.Runde (pgn)...

Partien der 6.Runde (pgn)...
 

In der letzten Runde der Europameisterschaften der Vereine in Kemer ging es noch einmal hoch her. Spitzenreiter Merida musste gegen Saratov gewinnen, um sich den Titel zu sicheren. Im Falle eines Sieges von Saratov hatten auch die "Economisten" Chancen, falls die anderen beiden Verfolger Ural (gegen Bosna Sarajevo) und Tomsk (gegen Taldea) nicht doppelt punkten konnten.


Bosna mit Ivanchuk


Shirov einmal mehr Topscorer seiner Mannschaft, diesmal für Ural


Vladislav Tkachiev (Tomsk)

An diesen Tischen wurde somit erbittert gekämpft. Auch Baden-Baden wollte mehr als nur den letzten Platz und legte sich gegen Clichy ins Zeug. So kam es sogar an den ersten sechs Tischen zu Entscheidungen. Merida - mit der amerikanische-britischen Doppelspitze Kamsky und Adams - setzte sich gegen Saratov durch.

Ural und Tomsk siegten ebenfalls. Und auch Baden-Baden kam wieder zu einem Sieg. Anand verzeichnete hier gegen Pelletier seinen ersten Sieg als "Unumstrittener Weltmeister".


Baden-Baden gegen Clichy

Aber auch an den folgenden Tischen gab es nur umkämpfte Partien. Die erste komplette Remisserie lieferten dann erst Hamburg und Vilnius an Tisch 12 ab. Hier sicherte sich Niclas Huschenbeth, jüngster und herausragender Spieler seiner Mannschaft mit einer Leistung von über 2660 seine wohl verdiente GM-Norm. Baden-Baden wurde Vierter, Hamburg 28ster.


Bacrot und Harikrishna (Baden-Baden)


Marie Sebag spielte im Männerturnier und machte eine Leistung über 2500 Elo

Im Frauenturnier gab es noch eine dicke Überraschung, denn Krasnoturinsk konnte als erste Mannschaft Cercle d'Echecs de Monte-Carlo bezwingen, mit 3:1. Auch Krasnoturinsk spielt mit einer Weltmeisterin, denn dies ist im Frauenschach die Chinesin Xu Yuhua. Nach ihrem Titelgewinn 2006 zog sie sich aus dem Turnierschach vorübergehend zurück  - Babypause.


Xu Yuhua im Interview

Der deutsche Meister USV Volksbank kam zu einem 3,5:0,5-Sieg über Vandoeuvre und wurde Zwölfter.


Anne Sharevich für Halle

Humpy Koneru als beste Spielerin spielte eine Eloleistung von 2800!


Kateryna Lachno


T-Com Team in Pink


Noch einmal volle Konzentration


Elisabeth Pähtz gegen Yifan Hu


Marlies Bensdorf von den Utrecht Chess Girls

Tabellen:

Männer:

Endstand

Rank Team Gam. + = - MP Pts.
1 Linex Magic - Merida 7 6 1 0 13 28½
2 Ural Sverdlovskaya 7 5 2 0 12 31
3 Tomsk-400 7 5 1 1 11 29
4 OSC Baden-Baden e.V. 7 4 3 0 11 28½
5 Chess Club Zagreb 7 5 0 2 10 31½
6 Economist SGSEU-1 Saratov 7 5 0 2 10 28
7 Chess Club Zeljeznicar Sarajevo 7 5 0 2 10 28
8 Keystone 7 5 0 2 10 27½
9 Bosna Sarajevo 7 4 2 1 10 26
10 Aquaprofit Chess Club Nagykanisza 7 5 0 2 10 26
11 Bank King Yerevan 7 3 3 1 9 26
12 Clichy Echecs 92 7 4 1 2 9 25
13 Gros Xake Taldea 7 4 1 2 9 24½
14 1. Novoborsky SK 7 4 1 2 9 22
15 Sollentuna Chessclub 7 4 1 2 9 21
16 Vesnianka Gran 7 4 1 2 9 20½
17 Schachfreunde Reichenstein 7 4 0 3 8 26½
18 Reykjavik Chess Club 7 4 0 3 8 25½
19 Cercle d'Echecs de Strasbourg 7 4 0 3 8 25
20 Alkaloid 7 4 0 3 8 24½
21 Utrecht 7 4 0 3 8 24½
22 Ashdod City Club 7 3 2 2 8 23½
23 Cannes Echecs 7 4 0 3 8 22
24 SK Rochade Eupen Kelmis 7 4 0 3 8 22
25 Csuti - Hydrocomp Chess Club 7 4 0 3 8 20½
26 Herzliya Chess Club 7 3 1 3 7 27
27 Asker SK 7 3 1 3 7 24
28 Hamburger SK 7 2 3 2 7 22½
29 C.R.E. Liège E.L. 7 3 1 3 7 22½
30 Vilnius Chess-Bridge club ''NSEL30'' 7 3 1 3 7 19
31 Doruk Koleji SK 7 3 1 3 7 18½
32 HMC Calder 7 3 1 3 7 17½
33 Oslo Schkakselskap 7 3 0 4 6 22
34 Aarhus Skakklub / Skolerne 7 3 0 4 6 20½
35 Hellir Chess Club 7 3 0 4 6 19½
36 Turk Hava Yollari 7 3 0 4 6 19
37 Kilkenny Chess Club 7 3 0 4 6 19
38 Nidum Liberals 7 3 0 4 6 18½
39 Bronshoj Skakforening (Copenhagen) 7 3 0 4 6 18
40 Besiktas 7 3 0 4 6 17½
41 Hilsmark Kingfisher 7 3 0 4 6 16½
42 Opus Capita Tampere 7 3 0 4 6 15½
43 Homburg Apeldoorn 7 2 1 4 5 18
44 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 7 2 1 4 5 16
45 "Apollonia" Chess Club Fier 7 1 2 4 4 18
46 Cuna de Dragones - Ajoblanco 7 2 0 5 4 17
47 Matinkylan Shakkekerho Espoo 7 2 0 5 4 17
48 Namur 7 2 0 5 4 16½
49 Plunge Chess Club Bokstas 7 2 0 5 4 16½
50 Chess Club Niederrohrdorf 7 2 0 5 4 16½
51 Tarsus Zeka Satranc SK 7 1 2 4 4 13½
52 Klubi Shahut Prishtina 7 2 0 5 4 11
53 Schackklub De Sprénger Echternach 7 1 1 5 3 15
54 Klubi Shahut Theranda 7 1 1 5 3 13½
55 Rathmines 7 1 0 6 2 7
56 Cwmbran 7 0 0 7 0

Frauen

Endstand:

Rank Team Gam. + = - MP Pts.
1 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo 7 5 1 1 11 20
2 AVS Krasnoturinsk 7 5 1 1 11 19
3 MIKA Yerevan 7 5 0 2 10 19
4 Southern Ural Cheliabinsk 7 5 0 2 10 18
5 Finec St.Petersburg 7 5 0 2 10 18
6 Economist Saratov 7 4 0 3 8 17½
7 SK T-Com Podgorica 7 3 2 2 8 16
8 Interplast Tbilisi 7 3 2 2 8 15½
9 Utrecht 7 3 1 3 7 14
10 Ladya Kazan 7 3 1 3 7 13
11 SK Bihac - Capital Brokers 7 3 1 3 7 13
12 USV Volksbank Halle 7 2 2 3 6 12
13 Turk Hava Yollari 7 2 2 3 6 10½
14 BGU Minsk 7 2 1 4 5 12
15 Besiktas Jimnastik Kulubu 7 2 1 4 5 11
16 Antalya Deniz Genclik 7 2 0 5 4 11½
17 Vandoeuvre 7 1 1 5 3 9
18 Tarsus Zeka Satranc SK 7 0 0 7 0 3

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren