London Camden Village

07.12.2011 – Heute ist Ruhetag bei den London Chess Classic und die Spieler hätten Zeit, sich einmal in London umzusehen. Das Olympic Exhibition Center, wo die besten Schachspieler der Welt sich mit den besten englischen Schachspielern messen, ist nicht allzu weit entfernt von einem der interessantesten Viertel Londons, dem London Camden Village. In alten Pferdeställen und auf den Straßen haben sich eine Reihe von Märkten angesiedelt, die früher auch gegen das Öffnungsverbot an Sonntagen Klamotten, Möbel und andere Dinge zum Kauf anboten. Und manchen Studenten trieb die Langeweile in eines der vielen Tattoo -und Piercingstudios. Im Hawley Arms in Camden Lock Village hatte Amy Winehouse ihre ersten Auftritte. Vor drei Jahren wurde ein Teil des Viertels bei einem Feuer zerstört, dann aber wieder aufgebaut. Pascal Simon hat sich umgeschaut. Swinging London...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Camden Town
Pascal Simon/Wikipedia
Fotos: Pascal Simon



Camden Town ist ein Szeneviertel in London, vor allem bekannt als Anziehungspunkt für Alternatives. Die Fassaden der Straßengeschäfte sind alles andere als normal. Auffallend um jeden Preis, starren diese von den Fassaden auf die Besucher des Viertels hinab. Zwischen Souvenirläden, Tattoostudios und viel Alternativem reihen sich die Märkte von Camden perfekt ein.

 




Schachspieler an der Wand



Der Camden Market beheimatet vor allem Kleidungsstände. Populär wurde der Markt dadurch, dass er auch sonntags öffnete, während alle anderen Geschäfte am Sonntag per Gesetz geschlossen zu sein hatten. Das Ladenschlussgesetzt in der alten Form wurde dann 1994 aufgehoben.




Camden Lock Village liegt direkt am Regent’s Canal. Vor drei Jahren wurde es infolge eines Brandes ziemlich zerstört und eröffnete 2009 neu.

Das Feuer brach am 9. Februar 20008, abends um 19.20 Uhr, an der Nordseite der Chalk Farm Road aus. Nachdem es sich über die Bahnlinie ausgebreitet hatte, zerstörte es die Rückseite des Hawley Arms Pub an der Castlehaven Road. Etwa 100 Feuerwahrleute brachten den Brand dann im Laufe der Nacht unter Kontrolle. Personenschäden waren keine zu beklagen, während des Brandes war jedoch der Zugverkehr unterbrochen. Der Camden Lock Market und der Stables Market waren nicht betroffen. Die kürzlich verstorbene Sängerin Amy Winehaus hatte ihre ersten Auftritte in Hawley Arms und erwähnte den Brand in ihrer Dankesrede bei den Grammy Awards. Ursache des Feuer war eine Flüssiggas-Heizung, die in einem Bekleidungsladen versehentlich nicht ausgeschaltet worden war.



Der größte Markt ist der Stables Market, der ursprünglich einmal als Pferdespital gebaut worden war. Der Markt ist durch Außen- und Innengeschäfte geteilt. Neben vielen Kleidungsgeschäften befinden sich hier auch einige Möbelgeschäfte und Dekorationsgeschäften, die zum Teil auch handgefertigte Waren anbieten. An Sonntagen kann man wegen des riesigen Besucherandrangs nur zur Camden Town Tube-Station hinfahren, muss für den Rückweg aber auf eine der angrenzenden Tubestationen zurückgreifen.

Camden Lock Village

 














Hier dreht die BBC


Stables Market

Der Stables Market liegt im Norden des Areals und hat die größte Fläche von allen Teilbereichen. Er befindet sich heute im Besitz der  Bebo & O.D. Kobo, Richard Caring und Elliot Bernerd von Chelsfield Partners und befindet sich in den Gebäuden der früheren Pickford Stallungen und Pferdehospital, welche Teil des von Pferden gezogenen Pickford Lieferwagen-Service entlang des Regent-Kanals war. Der Geschäfte des Stabels Market sind besonders bei der Gothic-Szene beliebt. Die bekanntesten Läden sind Black Rose und Cyberdog. Gegen den Umbau des Marktes und die Ansiedlung von großen Modeketten hatten 2007 Anwohner und Londoner protestiert.
































.

Shops:



Möbel
 


Schuhe


Cafe


Schuhe in allen Größen


Hier kann man sich bemalen und Löcher stechen lassen



Camden Town All Saints mit neuer Schaufensterfront und vielen Alle Saints Nähmaschinen darin


Noch einmal Scorpion-Schuhe

 


Ein Fall für den Kammerjäger




London en miniature


Outfits für den Punk, der auf sich hält


Schuhe, Schuhe,...


...Schuhe


Das ist doch Fred Fertig






Inverness Street Market

Seit 1900 gibt es den Inverness Street Market, auf vor allem Obst und Gemüse angeboten wird.





IPad2 - das Ende der Welt?


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren