Moskau: Hou Yifan schlägt Ian Nepomniachtchi

12.05.2017 – Die einzige Frau im Feld der Grand Prix-Teilnehmer holte zum heutigen Auftakt in Moskau den einzigen Sieg. Hou Yifan wehrte Ian Nepomniachtchis Angriff ab und gewann das Endspiel. Alle anderen Partien endeten Remis, wobei Harikrishna und Hammer dies erst im 90. Zug vereinbarten. Den Eröffnungszug machte heute das dreijährige Schachwunderkind Michael Osipov- auf eine sonst eher ungebräuchliche Weise.

Schach Nachrichten


ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Nach dem Kandidatenturnier von 2016 ist das Gebäude des früheren Zentralen Telegrafenamtes in Moskau zum zweiten Mal Gastgeber eines Schachturniers, diesmal eines Grand Prix-Turniers. Es ist das zweite Turnier der aktuellen Serie nach dem Grand Prix von Sharja. Genf und Palma de Mallorca werden die nächsten Stationen sein. Je 18 Spieler treten an und spielen im Schweizer System gegeneinander. Früher war einmal der Modus jeder-gegen-jeden obligatorisch. Für die neue Auflage hat man das System geändert. Mit mehr Teilnehmern hofft man auf mehr Spannung. Die neun Runden nach Schweizer System verkürzen die Turnierzeit.

Einzige Frau im Feld ist Yifan Hou, die nicht nur damit die Nachfolge von Judit Polgar antritt. Noch hat die Chinesin zwar die Erfolgskurve der Ungarin nicht erreicht, aber man mag es ihr zutrauen. Beim Superturnier in Baden-Baden spielte sie im Konzert der ganz Großen gut mit, besiegte Fabiano Caruana und auch heute startete sie mit einem Sieg - gegen Ian Nepomnaichtchi. In der Semi-Tarrschvariante erreichte Hou Yifan, mit den schwarzen Steinen spielend, das bessere Endspiel, nachdem sie die Angriffsversuche ihres Gegners erfolgreich abgewehrt hatte.

 

Yifan Hou, einzige Siegerin der 1. Runde

Wie sich am Ende des Tages herausstellte, übernahm Yifan Hou damit auch die Führung im Turnier - zumindest für eine Runde, denn alle anderen Partien endeten mit der Teilung des Punktes. Als erste hatte Maxime Vachier-Lagrave und Michael Adams das Remis unterschrieben. In einer langen Variante des Spanischen Marshall-Angriffs entstand ein Endspiel, in dem das Weiterspielen nicht lohnte, befanden die beiden Spieler und beendeten die Partie im 27. Zug. In der Partie zwischen Tomashevsky und Svidler hatte Weiß in der Grünfeld-Verteidigung versucht, seinen Gegner mit frühem h4 zu erschrecken. Tomashevsky versuchte erst zum Königsangriff zu kommen, erzwang später mit einem Figureneinschlag aber nur das Remis im 25. Zug. Einen Zug länger dauerte die Partie zwischen Ernesto Inarkiev und Hikaru Nakamura. Nach munterem Verlauf endete auch diese Partie mit einem remis durch Dauerschach.

Anish Giri wählte gegen den Najdorf-Spezialisten Boris Gelfand mit 2.Sc3 und 3.Sf3 eine Zugumstellung, nach der Gelfand es vorzog in die Beschleunigte Drachenvariante zu wechseln. Nach frühem Damentausch behielt Giri im Endspiel etwas Initiative, die aber nicht ausreichte Gelfand ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Remis im 34. Zug. Shakhriyar Mamedyarov und Francisco Vallejo lieferten sich ihr Duel auf dem Gebiet einer Freestyle-Variante im Slawischen Damengambit. Nach der Öffnung des Zentrums kam es aber bald zu einem Generalabtausch und die Partie verflachte nach und nach. Im 30. Zug wurde der Punkt auch hier geteilt.

Das, was den anderen Partien an Länge fehlte, leisteten Pentala Harikrishna und Jon Ludvig Hammer. In der Nimzoindischen Verteidigung sammelte Hammer die weißen Bauern am Damenflügel ein und Harikrishna versuchte Kompensation nachzuweisen. Tasächlich konnte die indische Nummer Zwei die schwarze Dame fangen, in der Summe für Turm und Läufer und zwei Freibauern am Damenflügel. Die interessante Materialkombination führte zu einem interessantem Gefecht, in dem Weiß schließlich im 90. Zug das Remis durch Dauerschach forcierte.

Harikrishna und Hammer, Remis im 90.Zug

Ergebnisse der 1. Runde

Br. Titel Name Land ELO Erg. Titel Name Land ELO
1 GM Maxime Vachier Lagrave
 
2795 ½ - ½ GM Michael Adams
 
2747
2 GM Anish Giri
 
2785 ½ - ½ GM Boris Gelfand
 
2724
3 GM Shakhriyar Mamedyarov
 
2772 ½ - ½ GM Francisco Vallejo Pons
 
2710
4 GM Ian Nepomniachtchi
 
2751 0 - 1 GM Yifan Hou
 
2652
5 GM Penteala Harikrishna
 
2750 ½ - ½ GM Jon Ludvig Hammer
 
2621
6 GM Ernesto Inarkiev
 
2727 ½ - ½ GM Hikaru Nakamura
 
2786
7 GM Teimour Radjabov
 
2710 ½ - ½ GM Liren Ding
 
2773
8 GM Evgeny Tomashevsky
 
2696 ½ - ½ GM Peter Svidler
 
2755
9 GM AR Saleh Salem
 
2633 ½ - ½ GM Alexander Grischuk
 
2750

Partien von Runde 1 bis 1

 

Stand nach der ersten Runde

Rg. Titel Name Land ELO 1 Pkt. Perf. Wtg1. Wtg2.
1
 
2652 2892 GM Yifan Hou 18s1 1.0 / 1    
2
 
2795 2771 GM Maxime Vachier Lagrave 10w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
3
 
2786 2757 GM Hikaru Nakamura 11s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
4
 
2785 2755 GM Anish Giri 12w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
5
 
2773 2742 GM Liren Ding 14s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
6
 
2772 2741 GM Shakhriyar Mamedyarov 13w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
7
 
2755 2726 GM Peter Svidler 15s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
8
 
2750 2692 GM Alexander Grischuk 16s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
9
 
2750 2686 GM Penteala Harikrishna 17w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
10
 
2747 2771 GM Michael Adams 2s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
11
 
2727 2756 GM Ernesto Inarkiev 3w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
12
 
2724 2754 GM Boris Gelfand 4s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
13
 
2710 2741 GM Francisco Vallejo Pons 6s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
14
 
2710 2741 GM Teimour Radjabov 5w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
15
 
2696 2725 GM Evgeny Tomashevsky 7w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
16
 
2633 2691 GM AR Saleh Salem 8w½ 0.5 / 1 0.50 0.50
17
 
2621 2685 GM Jon Ludvig Hammer 9s½ 0.5 / 1 0.50 0.50
18
 
2751 2511 GM Ian Nepomniachtchi 1w0 0.0 / 1    

Turnierseite mit Live-Stream...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren