Navara und Movsesian vor neuem Weltrekord

von Klaus Besenthal
03.12.2016 – Das hat es tatsächlich schon gegeben: Zwei Großmeister spielen miteinander Schach - an mehreren Brettern simultan! 1982 trafen sich Michail Tal und David Bronstein in Tiflis zu einem Match an acht Brettern - ein bis heute gültiger "Weltrekord", den David Navara und Sergei Movsesian nun brechen wollen. In Prag werden sie am Sonntag an zwölf Brettern gleichzeitig gegeneinander antreten. Auf playchess.com gibt es eine Liveübertragung. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Der bekannte tschechische Künstler Jan Hruby hat anlässlich des Wettkampfes ein Poster gestaltet

Unsere Liveübertragung auf playchess.com startet am Sonntag, 04.12.2016, um 15 Uhr:

Liveübertragung Partien

Es kommt nicht so häufig vor, dass zwei der weltbesten Großmeister zu einem Simultankampf gegeneinander antreten. Für David Navara und Sergei Movsesian ist es gleichwohl nicht das erste Mal: Bereits vor fünf Jahren spielten beide ein Match in dieser Disziplin, doch damals ging es nur an sechs Brettern zur Sache, so dass der inzwischen mehr als dreißig Jahre alte Rekord von Bronstein und Tal noch unangetastet blieb. Navara siegte 2011 übrigens mit 3,5:2,5; Tal schlug Bronstein 1982 mit 5:3.

David Navara, die Nr. 1 der Tschechischen Republik

Sergei Movsesian - der in Armenien geborene Großmeister mit slowakischer Staatsangehörigkeit lebt seit Jahrzehnten in Prag, spielt aber für den armenischen Verband.

So war es 2011: Den "Anstoß" führte kein Geringerer als Viswanathan Anand aus.

Das Match zwischen Navara und Movsesian beginnt am Sonntag, 04.12.2016 um 15 Uhr. 

Austragungsort ist das Einkaufszentrum "Luziny" in Prag.

Bedenkzeitregelung: 90 min/40 Züge + 30 min für den Rest der Partie + 30 sek/Zug.

Fotos: Archivbilder vom Wettkampf 2011

Website des Veranstalters



Klaus Besenthal ist ausgebildeter Informatiker und ein begeisterter Hamburger Schachspieler. Die Schachszene verfolgt er schon seit 1972 und nimmt fast ebenso lange regelmäßig selber an Schachturnieren teil.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren