Neuer Trent: Grand Prix Angriff gegen Sizilianisch

30.03.2014 – In den 80er- und 90er-Jahren war der Grand Prix Angriff (1.e4 c5 2.Sc3 und 3.f4) eine populäre Waffe gegen Sizilianisch. Aber auch heute noch gibt es namhafte Protagonisten, allen voran den englischen GM Gawain Jones. Dessen Kollege und Freund IM Lawrence Trent stellt auf seiner neuen DVD ein Repertoire vor, in das viele frische Analysen eingeflossen sind. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Ein Star-Kommentator als Lehrmeister!

Rezension von Lukas Wedrychowski

Wer kennt ihn nicht? Der neue Star-Kommentator am Schachhimmel, Lawrence Trent, welcher bei den meisten Top-Turnieren des Jahres mit von der Partie ist und sogar bei der Weltmeisterschaft Anand-Carlsen 2013 die Geschehnisse für das Publikum erläutert hat, ist wieder da und nahm vor kurzem im Chessbase Studio eine interessante DVD für den Klubspieler auf. Thema der DVD ist der Grand-Prix Angriff, auch als “f4-Sizilianer” bekannt, welcher in den 80ern/90ern seinen großen Auftritt hatte, als eine Reihe starker englischer Großmeister die Turniere damit aufgemischt hatte.

1.e4 c5 2.Sc3!

Wie Herr Trent auf der DVD deutlich macht hält er die Zugfolge mittels 2.Sc3 für präziser, da Schwarz nicht das bekannte Gegenmittel 2…d5 zur Verfügung hat, wie in dem Abspiel mit 2.f4 (1.e4 c5 2.f4 d5!).

Doch was genau beinhaltet die DVD und an wen ist sie gerichtet? Meiner Meinung nach richtet sich die DVD an Spieler bis zu einer Spielstärke von vielleicht 2100, was für die meisten von uns ausreichen sollte. Besonders Klubspielern würde ich die DVD wärmstens empfehlen, da der Grand-Prix Angriff auf Amateurlevel sehr beliebt und vertreten ist. Weiß hat einen klaren Angriffsplan. Die Lage im Zentrum stabilisieren, dann die Figuren langsam zum Königsflügel überführen (z.B. De1-h4, Sg5, f4-f5, Lh6 etc.) und Angriff! Dieser Plan mag naiv erscheinen, ist jedoch das Geheimnis dieser Eröffnung, die Jahr für Jahr neue Opfer kalt erwischt.

Nun stellt sich die Frage, was diese DVD von einem Eröffnungsbuch unterscheidet? Lawrence Trent geht in dieser DVD nicht nur auf eine Variante ein, sondern präsentiert das gesamte Spektrum der Eröffnung und gibt besonders dem weißen Spieler auf 17 theoretischen Clips zahlreiche taktische Tricks, Pläne und Motive mit auf den Weg, die er in den eigenen Partien immer wieder sehen wird (als Ex-Grand-Prix Spieler kann ich dies bestätigen). Obwohl die DVD eine klare Tendenz zu Weiß zeigt, werden Freunde der Sizilianischen Verteidigung dennoch auf ihre Kosten kommen. Zu wissen, wie der Gegner angreifen wird und wie seine Pläne aussehen, ist für die eigene Verteidigungsarbeit in der Partie sehr wertvoll und das Studium der weißen Spielanlage ist für das Verständnis der Strukturen überlebenswichtig.

Der theoretische Teil glieder sich in zwei große Bereiche. Zunächst behandelt Lawrence Trent die seltenen Alternativen (2…a6, 2…e6 etc.) und geht langsam zu den Hauptvarianten über. Auf diesem Wege wird klar, warum die Hauptvarianten die meist gespielten Züge sind und wie Weiß in den seltenen Abspielen gutes Spiel erhält. Bemerkenswert ist auch die Tatsache, dass Herr Trent einige neue Trends der Eröffnung aufzeigt, die dem Gegner einige Schwierigkeiten stellen und ihn kalt überraschen können, sollte er sich nicht ausgiebig darauf vorbereitet haben (z.B. in der ersten Runde eines Opens). Auch in den späteren Analysen sieht man, dass der Autor eine große Auswahl an Plänen abdeckt und sich nicht auf eine Idee beschränkt. Dadurch bekommt der Schüler eine gute Allgemeinbildung in Sachen Grand-Prix Attack, welche ihm ermöglicht, flexibel am Brett zu agieren.

Grundlage der Theorie sind seine eigenen Analysen, gestützt durch Musterpartien, die das Besprochene nochmal festigen sollen. Wie Sie feststellen werden, finden sich einige Partien von Herrn Trent wieder, was klar macht, dass es sich hierbei um einen Mann handelt, der diese Eröffnung selber im Repertoire hat.

Videoausschnitt

Neben dem theoretischen Teil findet der Schachfreund zudem eine Reihe von Teststellungen, welche das erworbene Wissen noch einmal testen sollen! Die Chessbase Trainingsfunktion erlaubt es Ihnen, sich in die Stellung zu vertiefen und Ihre Lösung einzugeben, um dann die Antwort des Lehrmeisters abzuwarten. Dieser wird dann erklären, warum dieser Zug der richtig ist bzw. im Falle des Fehlgreifens, warum dieser Zug nicht die ideale Lösung für die Stellung darstellt.

Die DVD ist in einfachem Englisch gehalten und auch die Aussprache von Herrn Trent ist sehr deutlich und ermöglicht ein Zuhören ohne Wörterbuch bzw. Wiederholungstaste. Wer die Live-Kommentare eines Top-Kommentatoren auf dem heimischen PC erleben möchte, dem sei diese DVD empfohlen. Jugendliche, die gerne Angriffsschach spielen und Probleme mit der Sizilianischen Verteidigung haben, finden mit dem Grand-Prix Angriff eine ideale Waffe für Turniere, besonders die ersten Runden, da die weißen Pläne recht einfach und ohne große Vorbereitung spielbar sind. Empfohlen!

Zur Originalrezension von Lukas Wedrychowski...

Lawrence Trent: "The modern Grand Prix Attack" im ChessBase Shop bestellen...

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren