Norway Rd. 3: Fehler und verpasste Chancen

von Johannes Fischer
18.06.2015 – Die dritte Runde des Norway Chess Turniers verlief dramatisch. Carlsen verpasste eine phantastische Möglichkeit und musste sich gegen Giri mit Remis begnügen. Anand und Grischuk spielten eine kämpferische Remispartie, Hammer remisierte mit Schwarz gegen Aronian und und Vachier-Lagrave und Caruana verloren durch unerklärliche Fehler gegen Topalov und Nakamura. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Donnerstag, 18.06., 16:00, Runde 3
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Anand Viswanathan 2804
½-½
Grischuk Alexander 2781
Carlsen Magnus 2876
½-½
Giri Anish 2773
Nakamura Hikaru 2802
1–0
Caruana Fabiano 2805
Vachier-Lagrave Maxime 2723
0–1
Topalov Veselin 2798
Aronian Levon 2780
½-½
Hammer Jon Ludvig 2677

Daniel King zeigt die Highlights 3.Runde

Eine kleine Sensation war die Partie zwischen Magnus Carlsen und Anish Giri. Nicht zuletzt, weil Carlsen kurz vor der Zeitkontrolle einen verblüffenden Gewinnzug übersah. Giri opferte in der Eröffnung einen Bauern, und obwohl Weiß mit einem Freibauern auf b5 danach optisch deutlich besser stand, hatte Schwarz gute Gegenchancen. Als Giri am Königsflügel konterte, verlagerte Carlsen sein Spiel vom Damenflügel auf den Königsflügel und entfaltete dort starken Angriff. Doch kurz vor der Zeitkontrolle verpasste er den Sieg:

M. Carlsen - A. Giri, Stellung nach 37...Txb5

Hier spielte Carlsen den naheliegenden Zug 38.De4, womit Weiß den hängenden Läufer auf g6 deckt. Damit verpasste er eine schwer zu sehende taktische Möglichkeit: Nach 38.Lf7+!! sehen die Engines keine Rettung mehr für Schwarz, zum Beispiel 38...Kxf7 39.De4 Tg8 40.Df5+ Ke8 41.Dxf4 Lxd5 42.Sxe5 dxe5 43.Txe5+ Kd8 44.g3 und mit drei Bauern für die Figur und angesichts des exponierten schwarzen Königs steht Weiß auf Gewinn.

Die Stellung blieb taktisch und mündete schließlich in ein Endspiel, in dem Carlsen mit drei Bauern am Königsflügel gegen einen Springer so lange auf Gewinn spielte, bis alle Bauern vom Brett verschwunden waren.

Einen faszinierenden Schlagabtausch lieferten sich auch Vishy Anand und Alexander Grischuk. In einem Sveshnikov-Sizilianer bewies Grischuk, der mit Schwarz spielte, sein Gefühl für Dynamik und riss mit einem originellen Bauernopfer in der Eröffnung die Initiative an sich.

V. Anand - A. Grischuk, Stellung nach 19.Sc3

In dieser Stellung, in der Schwarz wegen des schwachen Bauern auf d6 und des weißen Freibauern auf b5 gefährdet zu stehen scheint, spielte Grischuk 19...d5! Mit diesem Bauernvorstoß entledigt sich Schwarz der Schwäche auf d5, öffnet Linien im Zentrum, was dem weißen König gelegentlich Sorgen bereiten kann und erleichtert den schwarzen Vorstoß ...f5.

Im weiteren Verlauf der Partie spielten beide Seiten auf Angriff und umschifften geschickt die vielen taktischen Klippen der Stellung. Im 41. Zug endete die Partie schließlich mit Remis, da Dauerschach nicht mehr zu vermeiden war.

Vishy Anand (Foto: Norway Chess)

Einen rabenschwarzen Tag erwischte Maxime Vachier-Lagrave. Er hatte Weiß gegen Veselin Topalov und folgte die ersten 16 Züge bekannten Mustern in der Meraner Variante des Damengambits. Doch dann fiel ihm nichts mehr ein und schon bald schien die schwarze Stellung bequemer zu sein. Vielleicht war der Franzose durch diesen Verlauf der Partie so aus dem Konzept gebracht, dass ihn alle guten Geister verließen.

M. Vachier-Lagrave - V.Topalov, Stellung nach 21...Sb6

Hier jedenfalls zog Vachier-Lagrave 22.Sd5? Sieben Züge später war die Partie vorbei: 22...Sbxd5 23.exd5 Dd7 24.La5 e4 25.Sg1 Lc7 26.d6 Lxa5 27.Dxa5 e3 28.Se2 Dc6 0-1.

Weiß verliert den Bauern d6 und steht wegen des starken schwarzen Läufers auf b7 und des Freibauern auf e3 auf Verlust.

Topalov gelang ein überraschend leichter Sieg.

Seltsame Dinge geschahen auch in der Partie zwischen Hikaru Nakamura und Fabiano Caruana. Nach zahlreichem Abtausch in der Eröffnung entstand eine vollkommen ausgeglichene Stellung, die schließlich in ein Turmendspiel mündete, in dem keine Seite Fortschritte machen konnte. Dann spielte Fabiano Caruana einen unerklärlichen Zug:

H. Nakamura - F. Caruana, Stellung nach 40.b3

Hier entschied sich Caruana zu 40...g5? Ein Zug, der umso erstaunlicher ist, weil Schwarz im letzten Zug vor der Zeitkontrolle einen äußerst verpflichtenden Vorstoß spielt, ohne dass er dazu gezwungen war. Nach 41.hxg5 hxg5 42.Th1 drang der weiße Turm über die h-Linie ein und Schwarz war plötzlich in einem deutlich schlechteren Turmendspiel gelandet. So schlecht, dass Caruana es nicht halten konnte. So kam Nakamura zu seinem zweiten Sieg und liegt nach drei Runden zusammen mit Topalov mit 2,5 aus 3 an der Spitze.

H. Nakamura - F. Caruana, Stellung nach 56.Td6

Schwarz gab auf.

Glücklich: Hikaru Nakamura nach seinem Sieg gegen Fabiano Caruana

In Runde zwei kam Jon Ludvig Hammer einem Sieg gegen Maxime Vachier-Lagrave sehr nahe und auch in Runde drei zeigte er mit Schwarz gegen Levon Aronian gutes Schach. Er kam mit einer leicht schlechteren Stellung aus der Eröffnung heraus, die er jedoch ohne größere Probleme Remis halten konnte.

Tabelle

Partien der Runden 1 bis 3

 

 Runde vier beginnt am Freitag, den 19. Juni um 16 Uhr Ortszeit. Alle Partien des Turniers werden auf dem Playchess.com Server übertragen und kommentiert.

Für Premium-Mitglieder kostenlos.

Kommentare auf Playchess.com

Datum
Runde
Kommentar Englisch
Kommentar Deutsch
16.06.2015
Runde 1
Rustam Kasimdzhanov
Klaus Bischoff
17.06.2015
Runde 2
Simon Williams
Klaus Bischoff
18.06.2015
Runde 3
Erwin l'Ami
Klaus Bischoff
19.06.2015
Runde 4
Daniel King
O. Reeh, G. Souleidis
20.06.2015
 
 
 
21.06.2015
Runde 5
Chris Ward
Klaus Bischoff
22.06.2015
Runde 6
Chris Ward
Klaus Bischoff
23.06.2015
Runde 7
Daniel King
Klaus Bischoff
24.06.2015
Runde 8
Simon Williams
Klaus Bischoff
25.06.2015
Runde 9
Daniel King
Klaus Bischoff

Kompetent und unterhaltsam: Klaus Bischoff

 

Zeitplan

Dienstag, 16.06., 16:00, Runde 1
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Giri Anish 2773
1–0
Grischuk Alexander 2781
Anand Viswanathan 2804
½-½
Caruana Fabiano 2805
Carlsen Magnus 2876
0–1
Topalov Veselin 2798
Nakamura Hikaru 2802
1–0
Hammer Jon Ludvig 2677
Vachier-Lagrave Maxime 2723
1–0
Aronian Levon 2780
Mittwoch, 17.06., 16:00, Runde 2
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Grischuk Alexander 2781
½-½
Aronian Levon 2780
Hammer Jon Ludvig 2677
½-½
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Topalov Veselin 2798
½-½
Nakamura Hikaru 2802
Caruana Fabiano 2805
1–0
Carlsen Magnus 2876
Giri Anish 2773
½-½
Anand Viswanathan 2804
Donnerstag, 18.06., 16:00, Runde 3
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Anand Viswanathan 2804
½-½
Grischuk Alexander 2781
Carlsen Magnus 2876
½-½
Giri Anish 2773
Nakamura Hikaru 2802
1–0
Caruana Fabiano 2805
Vachier-Lagrave Maxime 2723
0–1
Topalov Veselin 2798
Aronian Levon 2780
½-½
Hammer Jon Ludvig 2677
Freitag, 19.06., 16:00, Runde 4
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Grischuk Alexander 2781
Hammer Jon Ludvig 2677
Topalov Veselin 2798
Aronian Levon 2780
Caruana Fabiano 2805
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Giri Anish 2773
Nakamura Hikaru 2802
Anand Viswanathan 2804
Carlsen Magnus 2876
Sonntag, 21.06., 16:00, Runde 5
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Carlsen Magnus 2876
Grischuk Alexander 2781
Nakamura Hikaru 2802
Anand Viswanathan 2804
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Giri Anish 2773
Aronian Levon 2780
Caruana Fabiano 2805
Hammer Jon Ludvig 2677
Topalov Veselin 2798
Montag, 22.06., 16:00, Runde 6
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Grischuk Alexander 2781
Topalov Veselin 2798
Caruana Fabiano 2805
Hammer Jon Ludvig 2677
Giri Anish 2773
Aronian Levon 2780
Anand Viswanathan 2804
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Carlsen Magnus 2876
Nakamura Hikaru 2802
Dienstag, 23.06., 16:00, Runde 7
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Nakamura Hikaru 2802
Grischuk Alexander 2781
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Carlsen Magnus 2876
Aronian Levon 2780
Anand Viswanathan 2804
Hammer Jon Ludvig 2677
Giri Anish 2773
Topalov Veselin 2798
Caruana Fabiano 2805
Mittwoch, 24.06., 16:00, Runde 8
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Grischuk Alexander 2781
Caruana Fabiano 2805
Giri Anish 2773
Topalov Veselin 2798
Anand Viswanathan 2804
Hammer Jon Ludvig 2677
Carlsen Magnus 2876
Aronian Levon 2780
Nakamura Hikaru 2802
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Donnerstag, 25.06., 16:00, Runde 9
Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Vachier-Lagrave Maxime 2723
Grischuk Alexander 2781
Aronian Levon 2780
Nakamura Hikaru 2802
Hammer Jon Ludvig 2677
Carlsen Magnus 2876
Topalov Veselin 2798
Anand Viswanathan 2804
Caruana Fabiano 2805
Giri Anish 2773

Offizielle Turnierseite

Grand Chess Tour


Themen Norway Chess

Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren