Offener Brief - Gründung der Union der Schachprofis

11.06.2003 – In einem offenen Brief haben sich 187 Teilnehmer der Europäischen Einzelmeisterschaften der Männer und der Frauen beim ECU-Präsidenten Boris Kutin über die Teilnahmebedingungen beklagt. Strittige Punkte sind die Zwangsunterbringung im Marin Princess Hotel, überhöhte Zimmerpreise und die Reduzierung des Preisfonds bei den Frauen. Gleichzeitig wird die Gründung einer Union der Schachprofis bekannt gegeben. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Am Montag, den 9.Juni (dem Ruhetag der Europäischen Einzelmeisterschaften) wurde ein Treffen der Teilnehmer des Männer- und Frauenwettbewerbs verabredet. Über 50 Spieler haben daran teilgenommen. Nach einer langen Diskussion wurde vereinbart, eine Union der Schachprofis Professional Chess Union zu gründen

In nächster Zukunft wird eine Initiativgruppe den Entwurf für eine Satzung ausarbeiten. Eine Internetseite der Union wird erstellt; alle Großmeister der Welt können dort Vorschläge einbringen und in einer offenen Wahl die Vertreter für ein Präsidium wählen.

Kontakte:
Mrs. Almira Skripchenko
almira@wanadoo.fr
Mr. Igor Glek
prinzflorizel@aol.com
Mr. Pavel Tregubov
gmtregubov@hotmail.com

 

Offener Brief

Der Offene Brief an den Präsidenten der ECU wurde von 187 Teilnehmern der beiden Turniere unterzeichnet.

Wir, die Teilnehmer der 4.Europäischen Einzelmeisterschaft der Männer und Frauen, betrachten die Bedingungen dieser Veranstaltung als aus folgenenden Gründen, für unakzeptabel:

1. Wir betrachten die Forderung als unvernünftig, dass sich alle Spieler in einem vom Veranstalter bereit gestellten Hotel unterzubringen haben.

2. Der Zimmerpreis im Marin Princess Hotel liegt für diese Veranstaltung um das Zweifache höher als sonst in der Türkei, aber auch für diese Hotel üblich: Eine russische Reisegruppe zahlt 30-35$ die Nacht bei Vollpension. Zur gleichen Zeit werden den Schachspielern. 80$ für den gleichen Service abverlangt.

3. Wir bemerken einen drastischen Anstieg der Hotelkosten im Vergleich zu früheren Europameisterschaften:

a) 55$ - Einzelzimmer Vollpension in Varna 2002
b) 60$ - Einzelzimmer Vollpension in Ohrid 2001
c) 55$ - Einzelzimmer Vollpension in Warschau 2001

4. Beim Frauenturnier wurde der Preisfond ursprünglich mit 44.000 Euros ausgelobt, nun wurde das in 44.000$ geändert. Das ist inakzeptabel.

Wir weisen darauf hin, dass die Europäischen Einzelmeisterschaften kein Privatturnier ist. Der Veranstalter kann deshalb nicht beliebig darüber entscheiden, wie Ort, Zeitplan und Kosten zu regeln sind.

Wir verlangen, dass die Teilnehmer zukünftig selber über Unterbringung entscheiden können.

Wir verlangen, dass der Preisfond beim Frauenturnier auf das ursprünglich angekündigte Niveau gebracht wird. 210 Großmeister nehmen teil, doch nur 10-20 bei den Männern und 6-10 bei den Frauen werden durch das Preisgeld ihre Kosten decken können.

In den Fall, dass unsere Forderungen nicht erfüllt werden, ziehen die Unterzeichneten ernsthaft in Betracht, die nächste Europameisterschaft zu boykottieren.

9.06.2003, Marin Princess Hotel, Kumburgaz / Istanbul

 

Originaltexte, englisch und russisch:

 

On Monday, June 9th (the day off at the European Individual Championships) a meeting of participants of the men's and women's tournaments took place. Over 50 players were present. After a prolonged discussion a decision to organize a Professional Chess Union was taken.

In the nearest future the initiative group will work out the draft statute of the Union. An Internet site of the Union will be created, where all the world's grandmasters will be able to make their proposals to the project and elect (by an open vote) their representatives to the ruling board of the Union.

Contacts:
Mrs. Almira Skripchenko
almira@wanadoo.fr
Mr. Igor Glek
prinzflorizel@aol.com
Mr. Pavel Tregubov
gmtregubov@hotmail.com

9 июня (в выходной день) состоялось собрание участников женского и мужского чемпионатов  Европы Присутствовало более 50 гроссмейстеров После интенсивного обмена мнениями было принято решение о создании профессионального Союза шахматистов.

В ближайшее время инициативная группа подготовит проект Устава Союза, будет открыт Интернет-сайт Союза, на  котором все  гроссмейстеры мира смогут внести свои предложения по Уставу и выбрать открытым голосованием представителей в руководящий Совет.

Е-mail-адреса для связи: almira@wanadoo.fr (Almira Skripchenko)
prinzflorizel@aol.com
(Igor Glek)
gmtregubov@hotmail.com (Pavel Tregubov)

Обращение к Президенту Европейского Шахматного Союза подписали 187 участниц и участников обоих чемпионатов.

Open letter

The open letter to the President of ECU was signed by 187 participants of both tournaments:

We, the participants of the 4th European Women's and Men's Individual Chess Championships, consider unacceptable the conditions of this competition, for the following reasons:

1) We consider unreasonable the demand that all players have to stay in hotel provided by the organizers.

2) The room prices quoted for the Marin Princess Hotel for this event are two times higher than average prices for such hotels in Turkey, and this hotel in particular: Russian tourists groups are paying 30-35$ per night full board at the same time as chess players are paying 80$ for the same service.

3) We note the sharp increase in hotel costs from previous European Championships:

a) 55$ – single room full board in Varna 2002
b) 60$ – single room full board in Ohrid 2001
c) 50$ – single room full board in Warsaw 2001

4) In the women's tournament the prize fund was initially announced as 44.000 Euros; it has since been changed to 44.000$. This is unacceptable.

We would like to point out that the European Individual Championships are not private tournaments, so the organizers can't do whatever they want about the venue, schedule and the costs.

We demand that in the future all the players must have complete freedom to choose their accommodation.

We demand that the prize fund in the women's tournament be restored to the level advertised. There are more then 210 GMs among the participants but only 12-20 men and 6-10 women will be able to reimburse their costs from their prize money.

In the event that our demands are not fulfilled all the undersigned players will strongly consider boycotting the next European Individual Championship.

9.06.2003, Marin Princess Hotel, Kumburgaz / Istanbul
 

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren