Peter Svidler in Irland

17.03.2008 – Mit seinem überraschenden Besuch beim Bunratty Chess Festival sorgte Super-GM Peter Svidler für angenehme Aufregung bei den Organisatoren. Nicht nur, dass er über 200 Elo-Punkte Abstand zum Zweiten der Setzliste, Gawein Jones aufwies, Svidler ist nun tatsächlich der stärkste Spieler, der jemals auf irischem Boden einen Zug gemacht hat. So war es wenig überraschend, dass der St.Petersburger sowohl im Masters als auch im Blitzturnier den ersten Preis mitnahm. Überhaupt ließ er einen halben Punkt in Irland zurück, und dies wohl mehr aus Freundschaft mit Alexander Baburin, dem Herausgeber von Chess Today.Turnierseite...Partien, Bidler...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bunratty 2008

Das Bunratty -Schachfestival ist das größte Schnellschachturnier Irlands und fand in diesem Jahr am Ende Februar (23.-24.2) statt. Gastegeber war das
Shannon Shamrock Hotel. Über 280 Spieler fanden den Weg an den kleinen Ort an der Shannon-Mündung, der von einigen berühmten Orten umgeben ist. In unmittelbarer Nachbarschaft befindet sich Limmerick, dessen Name bekanntlich den Weg in die Literatur geschafft hat.

Es ritten drei Damen aus Riga
lächelnd auf einem Tiger.
Zurück von dem Ritt
warn sie nicht mehr zu dritt
Und es lächelte nunmehr der Tiger.
 

Südöstlich liegt die in "It's a long way to Tipperary" besungene Ortschaft und im Norden ist das wegen seines Musikfestivals berühmte Ennis. Schließlich findet man im Südwesten den Ort Tralee.

Das "Rose of Tralee"-Festival ist der Ursprung alles "Miss-Wahlen" und wurde von den irischen Auswanderern ebenso in die USA mitgenommen wie die Wirtshauschlägereien, die in das Festival in Ennis beschließen. Im Bunratty Folk Park wird ein  Teil einstiger irischer Wirklichkeit nachgestellt.


Bunratty Folk Park

Cheforganisator Gerry Graham freute sich in diesem Jahr über einen sehr prominenten Teilnehmer. Peter Svidler hatte sich eingefunden.

Der St. Peterburger war mit seiner ELo-Zahl über 200 Punkte vom Zweiten der Setzliste, Gawein Jones, entfernt. Tatsächlich ist Peter Svidler mit seinem Auftritt in Bunratty der spielstärkste Spieler, der jemals einen Zug in Irland gemacht hat.


P.Short gegen Svidler.

Fünf Großmeister und sieben Internationale Meister bildeten das elitäre Feld der Titelträger, außerdem beteiligten sich noch einige FMs. Das erste GM-GM-Treffen wurde in der dritten Runde ausgetragen Svidler traf auf Simon Williams und machte mit diesem kurzen Prozess. Schon nach 20 Zügen war die Partie vorbei. Mehr Mühe hatte Svidler in Runde vier gegen Nicolas Pert, setzte sich aber auch hier schließlich durch.

In der sechsten und letzten Runde spielte Svidler, der zuvor noch einen halben Punkt abgegeben hatte, gegen seinen Verfolger Alex Lopez. Der Mann aus Cork spielte eine interessante Partie gegen den Spitzen-Großmeister, musste aber schließlich auch seine Niederlage quittieren, wodurch sich folgernder Endstand ergab:

Masters Prize Winners:

1st Peter Svidler
2nd Alexander Baburin
3rd = Nick Pert
Bjorn Thorfinnsson
Thor Johannesson

Best Irish Player Alex Lopez

Grading Prize Jan Heinrich


Partien (pgn) ...

 


Zweiter Alexander Baburin, Herausgeber von Chess Today


Das Blitzturnier ging ebenfalls an Peter Svidler.


Svidler gegen Ted Jennings beim Blitzen

Wer sich schon für das nächste Jahr anmelden möchte: Hier sind die Daten:20.-22. Februar 2009.

 

Von Gerry Graham, André Schulz






Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren