Prager Schachfestival mit vielen Stars

22.06.2011 – in der letzten Woche stellten die Prager Schachgesellschaft und Organisator Pavel Matocha in der tschechischen Hauptstadt ein bemerkenswertes Schachfetivalk auf die Beine. Im sportlichen Mittelpunkt stand ein Wettkampf zwischen Tschechiens Nummer Eins David Navara und dem anderen Top-Großmeister, Sergei Movsesian. Navara entschied das auf sechs Partien angelegte und sehr ausgeglichene Match durch den Gewinn der 4.Partie für sich. Um den Wettkampf herum wurden Kommentare, Lektionen und ein Simultan mit dem Schachweltmeister Viswanathan Anand angeboten. Viele prominente Gäste, nicht nur aus dem Schach, schauten sich das Spektakel an, darunter auch Tschechiens Staatspräsident Vaclav Klaus. Veranstalterseite mit vielen Bildern...Partien, Prager Schachszene...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Sieger Navara


 



Anand macht den ersten Zug




Analyse mit Fans


Anand beim Simultan


Zuschauer Vaclav Klaus

Anand gewann 25 Partien und verlor nur gegen Petr Boleslav

Im Rahmen der Veranstaltung gaben Lubomir Kavalek, Vlastimil Hort, Bretislav Modr und  Yochanan Afek Lektionen.


Lubomir Kavalek


Anand bei Kavalek


Vlastimil Hort und Kristyna Nemcova


Zuschauer bei Hort


Zuzana Tvarošková, TV-Moderatorin


Bretislav Modr zeigt Schachbriefmarken

Neben Anand stellte sich auch der frühere tschechische Spitzenspieler Jan Smeikal im Simultan und gab ebenfalls eine Schachlektion. In einer Fotoausstellung wurden Bilder berühmter Schachspieler gezeigt, die im Laufe ihrer Karriere in Prag gespielt haben, darunter Vera Mencik and Alexander Alekhine während der Schacholympiade 1931, Paul Keres und Klaus Junge beim Turnier 1943, Vasily Smyslov und David Bronstain beim Wettkampf Prag-Moskau 1946. In einer weiteren Ausstellungen waren Schachbriefmarken zu sehen.


Pavel Votruba, re., übersetzt Yochanan Afek


Katerina Nemcova, Petr Boleslav and David Navara


Pavel Matocha, Katerina Nemcová, Kristyna Nemcová, Diana Konvicková,
Petr Boleslav, Lucia Kosutová , Sergey Movsesian und Julia Kochetkova


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren