Pulvermühle: Jan Gustafsson und Michael Bezold

01.03.2004 – Jan Gustafsson gewinnt durch die bessere Sonderwertung die 2.Fränkischen Großmeistertage im Hotel Pulvermühle vor dem punktgleichen Michael Bezold (beide 7/10). Organisator Bezold darf auf ein interessantes und perfekt durchgeführtes Turnier zurückblicken und hat gleichzeitig mit einer Elo-Performance von 2670 sein bisher bestes Turnierergebnis überhaupt gespielt. Der Deutsche Vizemeister Jan Gustafsson bestätigt mit dem Turniersieg seine gute Form und hat nun wohl die Elo-Schallmauer von 2600 überschritten. Dritter wurde Fabian Döttling. Klaus Steffan berichtet. Turnierseite mit vielen Infos...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Gustafsson und Bezold punktgleich an Tabellenspitze
– Großmeistertage wieder ein großer Erfolg

Von Klaus Steffan

Das spannende Rennen um den Turniersieg wurde auf die letzte Runde vertagt. GM Jan Gustafsson und GM Michael Bezold lagen mit jeweils 6,5 Punkten aus 9 Partien punktgleich an der Tabellenspitze. Der Lokalmatador hatte die scheinbar leichtere Aufgabe, denn er hatte es mit jungen Holländer IM Daniel Stellwagen zu tun. Dieser ließ allerdings mit zwei zuvor schön herausgespielten Siegen aufhorchen. In der Partie versuchte Bezold mit positionellen Mitteln die Initiative an sich zu reißen. Der Holländer ging ebenfalls aggressiv zu Werke und nach gut drei Stunden einigte man sich Unentschieden. Damit war die Ausgangslage für den Hamburger Gustafsson klar. Ein Remis würde zum Turniersieg reichen. Ihm stand mit GM Jonny Hector ein großer Kämpfer gegenüber, der sich mit einem Sieg noch den dritten Platz hätte sichern können. Er lehnte auch sehr mutig ein Remisangebot ab , obwohl er die schlechtere Position hatte. Als er dann überhaupt keine Chance auf einen Sieg hatte, vereinbarten die beiden auch eine Punkteteilung. Den dritten Platz behauptete GM Fabian Döttling, der in der letzten Runde seinen spielfreien Tag hatte, und das Geschehen als Kommentator verfolgte. Dabei musste er mit ansehen, wie GM Arkadij Naiditsch zu Normalform zurückfand und den Konkurrenten um Bronze, GM Stuart Conquest, überspielte. Ein schöner Abschluss nach seinem katastrophalen Start. Die beiden anderen Partien GM Klaus Bischoff gegen IM Michael Prusikin und IM David Baramidze gegen WGM Almira Skripchenko spielten für die vorderen Platzierungen keine Rolle mehr. Sie endeten beide Remis.

Der Lokalmatador schaffte mit diesem geteilten 1. Platz ein sensationelles Ergebnis, war er doch nach der ELO-Rangliste auf Startplatz 11 gesetzt. Mit einer Turnierperformens von 2670 Punkten erreichte er eines seiner besten Turnierleistungen überhaupt. Nach dem dritten Platz in der ersten Auflage schaffte er dieses mal sogar noch eine Steigerung.

Bei der Siegerehrung betonte der Turnierorganisator Prof. Dr. Thomas Bezold den lobenswerten Kampfgeist und den unbändigen Siegeswillen der 11 Akteure. Dies drückte sich in einer großen Zahl an entschiedenen Partien aus. Die Remisquote lag bei 50%, wobei viele über die volle Distanz von sechs Stunden ausgetragen wurden. Als besonders gelungen, wurde von den Experten der Internetauftritt und die Live-Übertragung, die in den bewährten Händen des Pegnitzers Klaus Steffan lagen, beurteilt. Mit 50.000 Zugriffen aus 60 Ländern während der Großmeistertage wurden in diesem Bereich neue Maßstäbe gesetzt.

Täglich verfolgten rund 50 Personen die Partien der Großmeister hautnah in der Pulvermühle. Einem Dank an die Sponsoren folgten bei der feierlichen Siegerehrung Glückwünsche des Großmeisters Lothar Schmid aus Bamberg und des oberfränkischen Schachpräsidenten Hans Blinzler aus Kronach. Im Namen aller Spieler bedankte sich der Turniersieger Jan Gustafsson für das vorzügliche Essen und die herzliche Gastfreundschaft beim Chef des Hauses, Christian Bezold. Alle Spieler würden sehr gerne zur dritten Auflage der Internationalen Fränkischen Großmeistertage in die Pulvermühle zurückkehren. Alle Endtabellen, Ergebnisse, Partien, Bilder und sonstige Infos sind auf folgender Webadresse abrufbar:

www.pulvermuehle2004.steffans-schachseiten.de


Tabellen:



Alle Partien zum Nachspielen...

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren