Russisch ohne Ressentiments

10.10.2007 – Wer glaubt, dass die Russische Verteidigung (1.e4 e5 2.Sf3 Sf6) eine remisverdächtige und langweilige Eröffnung ist, der versteht schlimmstenfalls nicht viel vom Schach oder aber er leidet schlicht unter einem Vorurteil aus Unwissenheit. So könnte man das Fazit von Rustam Kasimdhzanovs Russisch-Plädoyer zusammenfassen, das der frühere FIDE-Weltmeister auf seiner Fritztrainer DVD in insgesamt 16 Videolektionen und über drei Stunden Spielzeit vorgelegt hat. In seinen Analysen größtenteils eigener Partien entwickelt und erläutert der sympathische Usbeke gut verständlich die wichtigen Varianten und typischen Motive. Da Kasimdhzanov selbst mit beiden Farben Russisch spielt, ist "neben Sachkenntnis auch Objektivität garantiert", schreibt FM Matthias Krallmann in seiner Rezension und hebt darin die klaren Bewertungen und Schlussfolgerungen am Ende der einzelnen Trainingslektionen besonders hervor. Kasimdhzanov: "A World champion's guide to the Petroff" im Shop kaufen...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Rustam Kasimdzhanov: A World Champion's Guide to the Petroff

Rezension von FM Matthias Krallmann

Die Fritztraineropening-DVD "A world champions guide to the Petroff" von Rustam Kasimdzhanov ist in 18 Lektionen unterteilt. Der frühere Fide-Weltmeister analysiert sieben komplette Russisch-Partien, darunter fünf eigene: gegen Adams und Shirow hatte der Autor Weiß und gegen Ivantchuk, Zelcic und Bologan Schwarz. Da der usbekische Weltklassespieler die russische Verteidigung mit beiden Farben spielt, ist neben Sachkenntnis auch Objektivität garantiert.

Desweiteren untersucht er zwei theoretisch bedeutsame Partien, an denen er nicht beteiligt war, nämlich Anand-Mamedyanov und den Klassiker Kamsky-Karpow. Diese Analysen sind umfangreich, doch es wird kein weiteres Studienmaterial zur Verfügung gestellt.

Klicken Sie hier, um sich einen Videoausschnitt aus dieser DVD anzusehen...

Was mich an dieser DVD wirklich begeistert hat, sind die Schlussfolgerungen, die Kasimdzhanov aus den Theorielektionen zieht. Hier spricht der Ex-Weltmeister Klartext. Zunächst einmal konstatiert er, dass Russisch eine komplexe und reiche Eröffnung ist, die es beiden Seiten ermöglicht auf Gewinn zu spielen. Denjenigen, die diese Eröffnung als langweilig und remisverdächtig abtun, bescheinigt Kasmdzhanov, dass sie keine Ahnung vom Schach haben.

Die Partien können sehr schnell sehr scharf werden und es gibt eine Menge Theorie. Insbesondere die Führer der schwarzen Steine müssen in der Eröffnung sehr genau spielen, da jede Kleinigkeit Bedeutung erhalten kann. Wenn Weiß zu gewaltsam gegen den schwarzen Springer auf e4 vorgeht, schwächt er oftmals seine Königstellung und Schwarz hat in einigen Endspielen die besseren Chancen. In einigen Mittelspielstellungen bietet ein aktives schwarzes Läuferpaar auf d6 und c6 genügend Kompensation für den geopferten d-Bauern. In anderen Varianten kann Schwarz sogar auf Königsangriff spielen, wobei das Manöver Bauer f5, Läufer d6, Turm f6-g6 eine wichtige Rolle spielt.

Ein sicheres Zeichen für die Zuverlässigkeit der russischen Verteidigung ist laut Kasimdzhanov, dass den Schwarzspielern in vielen Nebenvarianten gleich mehrere Ausgleichsmöglichkeiten zur Verfügung stehen. Für weiteres Training sollte man sich aus weißer Sicht die Russisch-Partien von Anand und Kasparow ansehen, aus schwarzer Sicht sind die größten Experten Kramnik und Gelfand.

Fazit: Eine gelungene DVD, die die Grundzüge der Russischen Verteidigung gut erklärt. Für eine weitergehende Beschäftigung ab Elo 2200 aufwärts empfehle ich zusätzlich "Petroff defense" ( A. Raetsky und M. Chetverik, Everyman Chess 2005).

Originalrezension auf www.schachbund.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ferienhaus in der Provence

Wittgenstein über Wahrheit

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren