Russische Mannschaftsmeisterschaften in Dagomys

02.05.2007 – Dagomys ist ein Vorort von Sochi, das 2014 die Olympischen Winterspiele austragen möchte. Seit Ende der 70er hier ein großer Hotelkomplex errichtet wurde, ist der kleine Vorort ein beliebtes Urlaubsziel und beherbigte auch als Kongresszentrum einige internationale Meetings, so vor sechs Jahren das Treffen der Präsidenten der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten. Zum wiederholten Male werden hier die ausgezeichnet besetzten Russischen Mannschaftsmeisterschaften für Männer- und Frauenmannschaften ausgetragen. Zum Auftakt schickt Sergei Tiviakov erste Bilder. Die Turnierwebseite zeigt eine Reihe von Partien live. Turnierseite...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die russischen Mannschaftsmeisterschaften in Dagomys
Von Sergei Tiviakov und André Schulz
Fotos: Sergei Tiviakov


Frühling am Schwarzen Meer

Die Russischen Mannschaftsmeisterschaften für Männer- und Frauenmannschaften finden in diesem Jahr vom 1. bis 11. Mai in Dagomys statt, einem Stadteil von Sochi. Nicht weit von hier, knapp 100 km in nördlicher Richtung, liegt Tuapse, der Geburtsort von Kramnik. Deshalb hat der Schachweltmeister sich auch als Werbeträger zur Verfügung gestellt, um für Sochi als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2014 zu werben. Ortskundige fragen sich, wie hier eine Veranstaltung wie die olympischen Spiele stattfinden soll, denn die Infrastruktur liegt weit jenseits des Gewohnten. Nur wenige Kilometer südlich von Sochi ist die Grenze zu Georgien, genauer zum Bezirk Abchasien, das sich von Georgien unabhängig fühlt.



Zum wiederholten Mal ist Dagomys Schauplatz der Russischen Mannschaftsmeisterschaften. Der kleine Ort liegt etwa 15 m außerhalb vom Zentrum Sochis.


Langer, menschenleerer Strand


Nicht ganz,
Michail Brodsky und Inna Gaponennko kommen des Weges.

Die Spieler sind allesamt im "Dagomys Hotel & Tourist complex" untergebracht, das 1977 erbaut wurde und seitdem ein sehr beliebtes Urlaubsziel ist. Auch einige mehr oder wenig wichtige internationale politische Kongresse wurden hier abgehalten, so die Versammlung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten im Jahr 2001. Mit über 100 Zimmern auf 27 Etagen dominiert der Komplex weithin das Bild der Region.


Erinnerungsbilder an den Gipfel der Unabhängigen Staaten


Askar Akaev, Präsident von Kirgisien bei der Unterzeichnung eines Vertrages


Nursultan Nazarbaev, Präsident von Kasachstan


Robert Kacharian, Präsident von Armenien

Der Zugang zum Strand ist nicht immer ganz einfach, denn in Strandnähe zieht sich das Gleisbett der Eisenbahnlinie entlang und die vorbei fahrenden Züge entzücken höchstens die eingefleischtesten Eisenbahnromantiker.




Blick auf Dagomys


Die Eisenbahn überquert den Fluss Dagomys


Das ist der hoteleigene Fahrstuhl, der den Urlauber direkt zum Strand bringt.


Und das ist das Hotel.


Blick vom Hotel aufs Schwarze Meer

Die Temparatur ist in Dagomy stets etwa 2 Grad kühler als im nahen Zentrum von Sochi, da durch die Täler des Kaukasus meist ein kühler Wind herüber weht. Zur Zeit herrscht zwar Seewind, doch auch dies führt Anfang Mai keineswegs zu wärmeren Temperaturen.

Die Männer treten mit ihren Mannschaften in zwei Ligen an. Etwas ungewohnt ist die Bezeichnung, denn die höchste Liga heißt Premier League, während die zweite Liga First League genannt wird. Bei einer Erweiterung um zusätzliche Ligen muss man Bezeichnungen wie Primera Division (dritte Liga?) und Erste Liga (vierte Liga?) befürchten.

Es soll wohl zum Ausdruck gebracht werden, dass beide Ligen sehr stark sind, und das stimmt ohne Zweifel. In der Premier League (Erste Liga) spielen zehn Teams und unter den Spielern finden sich zehn der 2700+-Klasse. Außerdem gehen solche Schachlegenden wie Anatoly Karpov und Viktor Kortschnoj an den Start. Eine Liste der Spieler und Mannschaften (in kyrillischen Buchstaben) ist hier zu finden.

Gespielt wird ein Rundenturnier mit der Zeitkontrolle von 100 Minuten/40 Züge, 50 Min/20 Züge und 10 Min für den Rest bei 30 Sek. Zugabe pro Zug. Die Mannschaften spielen mit sechs Spielern. Gewertet wird nach Mannschaftspunkten.

Die 14 Frauenmannschaften sind in zwei Gruppen eingeteilt. Der Meister wird am Ende im Finale zwischen den beiden Gruppenersten ermittelt. Sergei Tiviakov startete gestern seine kleine Fotoexkursion im Frauenturnier. Die Männer beginnen erst heute.


Blick in den Spielsaal: Man beachte die stylischen gelben Küchestühle im Look der 70er. Als Sportler trägt der Schachtrainer links einen Trainingsanzug in Landesfarben, dazu Sandalen.


Kateryna Lahno


Svetlana Matveeva


Anna Muzychuk

'
Vera Nebolsina


Evgenija Ovod


Evgenija Ovod und Bathuyag Mongontuul


Natalija Pogonina (v.r.)


Team Saratov (li.)


Xao Zhue und Elisabeth Paehtz


Elisabeth Pähtz


Tatiana Shadrina


Liza Soloviova


Irina Slavina-Turova


Irina Vasilievich


Natalia Zdebskaja


Viel Wind über dem Schwarzen Meer

 

 

 

 

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren