Bundesliga: Kampf um den Titel in Hamburg und Solingen

von Georgios Souleidis
17.03.2017 – Am 18. und 19. März finden die 9. und 10. Runde der Schachbundesliga statt. Die OSG Baden-Baden verteidigt in Hamburg die Tabellenführung gegen Bremen und den HSK, während die SG Solingen im Spitzenkampf des Wochenendes zu Hause auf den SV Hockenheim trifft. Gastgeber einer Runde sind auch Schwäbisch Hall und König Tegel.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

In Solingen steht mit der Paarung Solingen-Hockenheim der Spitzenkampf des Wochenendes auf dem Programm. Der deutsche Meister darf sich nach der Niederlage gegen Schwäbisch Hall keinen Punktverlust mehr erlauben, um die Restchance auf die Titelverteidigung zu wahren. Mit dem SV Hockenheim wartet ein ebenbürtiger Gegner. Die Rennstädter liegen nur einen Punkt hinter Solingen und traten in dieser Saison nominell ähnlich stark an. Beide Teams können aus dem Vollen schöpfen. Das gilt theoretisch auch für die Solinger Spitzenbretter Anish Giri und Pentala Harikrishna, die ab dem 22. März bei einem GM-Turnier in China antreten. Die Zuschauer dürfen sich in jedem Fall auf einen spannenden und ausgeglichenen Kampf einstellen.

Spannend könnte auch der Kampf zwischen Hockenheim und Mülheim am Sonntag verlaufen. Das hängt aber stark davon ab, mit welchem Team Mülheim antritt und ob das Team aus dem Westen der Republik sein gutes Gesicht zeigt. In dieser Saison wechselten gute und schlechte Ergebnisse regelmäßig ab. Das vierte Team in Solingen ist Griesheim. Die Hessen haben schon vier Punkte gehamstert und dabei ein großes Elo-Plus erzielt, wie man an der Teamstatistik ablesen kann. Trotz der guten Werte startet Griesheim als Außenseiter in Solingen.

Spielort: Stadt-Sparkasse Solingen, Kölner Straße 68-72, 42651 Solingen

Samstag, 18.03.2017, 9. Runde, 14 Uhr
SG Solingen - SV Hockenheim
SV Mülheim Nord - SV Griesheim

Sonntag, 19.03.2017, 10. Runde, 10 Uhr
SV Hockenheim - SV Mülheim Nord
SV Griesheim - SG Solingen

Ein weiterer Spitzenkampf findet in Hamburg statt. In der 9. Runde kommt es zum "immergrünen" Duell zwischen Werder Bremen und Baden-Baden. In dieser Saison verloren die Hansestädter zwar alle Kämpfe gegen weitere Spitzenteams, doch traditionell gehören sie zu Baden-Badens stärksten Herausforderern. Genau wie Hamburg am Sonntag sind die Bremer trotzdem Außenseiter gegen den Tabellenführer und Titelfavofriten Nr. 1. Die Rollen drehen sich dagegen in den Kämpfen gegen Baden-Badens Reisepartner Speyer-Schwegenheim. Der Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Süd sorgte schon mit dem Sieg gegen Dresden für eine große Überraschung und wird alles daran setzen in Hamburg eine weitere hinzuzufügen.

Spielort: Kasino der SIGNAL IDUNA, Kapstadtring 8, 22297 Hamburg

Samstag, 18.03.2017, 9. Runde, 14 Uhr
SV Werder Bremen - OSG Baden-Baden
Hamburger SK - SG Speyer-Schwegenheim

Sonntag, 19.03.2017, 10. Runde, 10 Uhr
OSG Baden-Baden - Hamburger SK
SG Speyer-Schwegenheim - SV Werder Bremen

In Schwäbisch Hall sind am kommenden Wochenende die Rollen klar verteilt. Der Gastgeber ist in den Kämpfen gegen die Münchener Vereine klarer Favorit. Nach dem Sieg gegen Solingen kämpfen die Süddeutschen um eine Platzierung auf dem "Treppchen" und werden sich zu Hause kaum einen Ausrutscher leisten. Auf diesen dürfen die Münchener Fans eher in den Kämpfen gegen Dresden hoffen. Die Sachsen sind nominell favorisiert gegen Bayern und Zugzwang München, doch sie leisteten sich in der Vergangenheit immer wieder Ausrutscher gegen Außenseiter.

Spielort: Stadtwerke Schwäbisch Hall, An der Limpurgbrücke 1, 74523 Schwäbisch Hall

Samstag, 18.03.2017, 9. Runde, 14 Uhr
SK Schwäbisch Hall - FC Bayern München
USV TU Dresden - MSA Zugzwang München

Sonntag, 19.03.2017, 10. Runde, 10 Uhr
FC Bayern München - USV TU Dresden
MSA Zugzwang München - SK Schwäbisch Hall

In Berlin stehen interessante Kämpfe auf dem Programm. Der SK König Tegel ist Gastgeber der Runde und kämpft gegen Trier und Aachen um Punkte gegen den Abstieg. Nach der Niederlage gegen Griesheim wird es für den Aufsteiger aus der 2. Bundesliga Nord allerdings immer schwieriger die Klasse zu halten und dementsprechend müssen zu Hause unbedingt Punkte her, auch wenn man als Außenseiter startet. Völlig unklar ist die Ausgangslage in den Kämpfen mit Beteiligung der Schachfreunde Berlin. Nominell besteht zu Trier und Aachen kaum ein Unterschied, so dass alle drei Ergebnisse möglich erscheinen.

Spielort: Berlin Campus German University in Cairo, Am Borsigturm 162, 13507 Berlin

Samstag, 18.03.2017, 9. Runde, 14 Uhr
SK König Tegel - SG Trier
SF Berlin - DJK Aachen

Sonntag, 19.03.2017, 10. Runde, 10 Uhr
SG Trier - SF Berlin
DJK Aachen - SK König Tegel

Liveübertragung:
Alle Partien der 9. und 10. Runde werden auf der Webseite der Schachbundesliga live übertragen.

Weitere Infos:
- Bedenkzeit: 100 Minuten für 40 Züge + 50 Minuten für den Rest der Partie + 30 Sekunden Zeitgutschrift ab dem 1. Zug
- Karenzzeit: 30 Minuten
- Remisverbot vor dem 20. Zug
- Als Maßnahme gegen Betrugsversuche werden alle Partien mit 15 Minuten Verzögerung übertragen

Tabelle nach acht Runden

Pl.

Verein

MP

1.

Baden-Baden

16

2.

SG Solingen

14

3.

SV Hockenheim

13

4.

Schwäbisch Hall

13

5.

Werder Bremen

10

6.

Mülheim Nord

10

7.

Hamburger SK

9

8.

SF Berlin

8

9.

TU Dresden

8

10.

SG Trier

6

11.

Aufwärts Aachen

5

12.

Speyer-Schwegenh.

5

13.

SV Griesheim

4

14.

Bayern München

3

15.

König Tegel

2

16.

MSA Zugzwang

2

 



Georgios Souleidis ist Internationaler Schachmeister und hat in Bochum Publizistik und Kommunikationswissenschaft studiert. Er arbeitet als Journalist, Autor und Schachtrainer. Er schreibt u.a. als Chefredakteur für die Schachbundesliga, für Chessbase, die Zeitschrift SCHACH oder für den Sportinformationsdienst. Früher bloggte er auch auf seiner Seite entwicklungsvorsprung.de.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren