Schach in Afrika: Kitty Ndagizimana

25.08.2017 – Die berühmteste Schachspielerin Ugandas und vielleicht ganz Afrikas ist Phiona Mutesi, die durch ihr Schachtalent einem Leben in den Slums entkam, und deren Schachkarriere in dem international erfolgreichen Film "Queen of Katwe" dargestellt wird. Aber Phiona Mutesi ist nicht das einzige Schachtalent Ugandas. | Fotos: Bridge International Academies

Schach Nachrichten

Kitty Joyce Mary Ndagizimana

Kitty Ndagizimana ist eine 7-jährige Schachspielerin aus Uganda, die von  Bridge International Academies gefördert wird, einem Netzwerk von Schulen in Indien, Kenia, Liberia, Nigeria und Uganda. Drei Schüler der Nsumbi-Schule in Kampala in Uganda erhielten ein Stipendium, damit sie bei den Afrikanischen Schulschach- und Einzelmeisterschaften in Harare, der Hauptstadt von Zimbabwe, für Uganda spielen konnten.

Chris Magezi and Bridge team

Kitty und zwei andere "Brigde"-Mitglieder erhielten das Stipendium von Muhoozi Kainerugaba, Sohn und Berater von Yoweri Museveni, dem Präsidenten Ugandas, der das Land seit 1886 regiert.

Muhoozis Sprecher Chris Magezi (Bild rechts) erklärte:

“Muhoozi Kainerugaba erfuhr durch eine Fundraising-Kampagne in den sozialen Medien Ugandas von Kittys Schachtalent. Er beschloss, diesen jungen Stars dabei zu unterstützen, ihre Träume zu verwirklichen, internationale Schachturniere zu spielen. Diese Kinder werden Uganda in Simbabwe stolz sein lassen.”

In den Medien Ugandas wurde Kitty durch ihr Schachtalent zum Star, und jeder, der gegen sie gespielt hat, war beeindruckt. "Ich freue mich, dass ich an diesem Turnier in Simbabwe teilnehmen und gegen andere Kinder aus ganz Afrika spielen kann. Ich bin stolz, für meine Schule und mein Land zu spielen", erklärte Kitty.

Neben Kitty spielen Wasswa Paul Kervin (U11) und Muwanguzi Patrick Elijah (U9).

Bridge International Academies unterrichtet Schach als Teil ihrer schulischen Aktivitäten.

Die folgenden zwei Videos vermitteln einen Eindruck von Kittys Schachleidenschaft:

 

Dieses NBS-Video zeigt das Talent der 7-jährigen

Leider hatte Kitty Probleme bei der Anreise nach Harare und verlor deshalb die erste Runde kampflos. Auch danach musste sie Lehrgeld zahlen und holte nur einen halben Punkt aus ihren nächsten fünf Partien. Es ist noch ein langer Weg, bis sie die nächste Phiona Mutesi wird.

Hinter den Kulissen des Films "Queen of Katwe"

Bridge International Academies

 


Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren