Helmut Pfleger in der "Zeit": Weltrekord beim Alsteruferturnier

von Johannes Fischer
01.09.2017 – Das Turnier "Rechtes gegen linkes Alsterufer" ist eines der größten Turniere der Welt. 2017 pilgerten 4240 Hamburger Schülerinnen und Schüler in die Hamburger Barclaycard Arena, um bei diesem Ereignis dabei zu sein, und stellten damit den Weltrekord für das größte eintägige Schachturnier der Welt. Und dieses Jahr gab es auch noch eine besondere Attraktion: "Schlagt den Banker!". Helmut Pfleger berichtet im "Zeit-Magazin". | Fotos: Nadja Wittmann

Fritz & Fertig Sonderedition 2 in 1 Fritz & Fertig Sonderedition 2 in 1

Wer schlau ist, denkt einen Zug voraus! Holen Sie sich gleich die preiswerte Fritz&Fertig Sonderedition mit den Folgen 1 und 2! In Folge 1 lernen Kinder (und Erwachsene) in einem phantasievollen Schach-Abenteuer die Grundlagen des Schachspiels. Folge 2 knüpft mit interaktiven Spielmodulen zu Eröffnung, Taktik, Strategie und Endspiel an.

Mehr...

1958 feierte das Turnier "Rechtes gegen linkes Alsterufer" Premiere, damals nahmen noch weniger als 200 Schüler teil. Doch das Turnier war ein Erfolg und das Jahr darauf, 1959, kamen der damalige Weltmeister Mikhail Botvinnik und sein Sekundant Salo Flohr zu Besuch, um den Hamburger Nachwuchs in Aktion zu sehen.

2017 brach die Teilnehmerzahl alle Rekorde. Um Helmut Pfleger zu zitieren:

"4240 Schülerinnen und Schüler verwandelten die Barclaycard Arena ins "größte Klassenzimmer der Stadt". Ein bewegender Anblick mit 2120 Schachbrettern! Die S-Bahn Hamburg setzte spezielle "Schachzüge" ein, im Vorfeld hatten schon Hamburgs Erster Bürgermeister Olaf Scholz und der schachbegeisterte Sänger Smudo dafür geworben.

Hatten Schüler ihre Partie beendet, dann traten Angestellte von Barclaycard in die Arena, um sich ihnen zu stellen. "Schlagt den Banker!", hieß das Motto. Da lacht nicht nur so manchen Schülers Herz."

In diesem Wettbewerb trat Carsten Höltkemeyer, der Generalmanager von Barclaycard, dem Sponsor des Turniers, gegen einen 7-jährigen Schüler an und hatte Probleme.

"Banker" mit Problemen

Wie die Partie ausgegangen ist und welche Höhepunkte sie hatte, verrät Helmut Pfleger im "Zeit-Magazin".

Insgesamt war das "Linke Alsterufer" in der Geschichte des Turniers übrigens erfolgreicher als das "Rechte Alsterufer": Nach Wettkämpfen liegen die Schulen, die links der Alster liegen mit 36-20 vorne, nach Punkten führen sie mit 26.073 zu 25.897.

Carsten Höltkemeyer (links) mit Björn Lengwenus, Organisator und treibende Kraft hinter dem Alsteruferturnier

Links

Helmut Pfleger im Zeit-Magazin...

Das lauteste Schachturnier der Welt...

Alsteruferturnier.de...

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren