Schachfestival von Triest

08.09.2011 – Derzeit findet in Italien das 13. Schachfestival von Triest statt. Knapp 100 Spieler nehmen teil, aufgeteilt in zwei Spielgruppen. Die beiden Turniere werden nach Schweizer System durchgeführt. Unter den Teilnehmern der A-Gruppe befinden sich auch eine Reihe von Großmeistern, von den Sergey Volkov die Setzliste und nach sechs Runden auch das Turnier anführt. Der russische GM konnte bisher dreimal gewinnen und spielte zwei Partie remis. Zwischen den Runden fand er aber auch noch Zeit, die altehrwürdige Stadt an der Grenze zu Slowenien mit seiner Kamera zu erforschen. Auf den Spuren von James Joyce fand er zahlreiche überwältigende Eindrücke. Turnierseite...Tabelle, Partien, Impressionen...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Der Piazza del Unita mit dem Rathaus von Triest

Stand nach 6 Runden:

1 GM Volkov Sergey 2614 5.0 +13 +18 +12 =2 =3 +5
2 GM Erdos Viktor 2608 4.5 +17 +10 +9 =1 =5 =3
3 GM Baklan Vladimir 2617 4.5 +30 =8 +19 +6 =1 =2
4 IM Narayanan Srinath 2336 4.5 +28 +7 =6 =5 =9 +19
5 GM Timoshenko Georgy 2572 4.0 +25 +15 +11 =4 =2 -1
6 IM Doric Darko 2504 4.0 +21 +24 =4 -3 +22 =7
7 GM Golod Vitali 2579 4.0 +37 -4 +13 +14 =8 =6
8 GM Grigorov Grigor 2484 4.0 +36 =3 =14 +18 =7 =11
9 GM Khmelniker Ilya 2518 4.0 +35 +23 -2 +16 =4 =10
10 FM Oparin Grigoriy 2413 4.0 +26 -2 +37 +12 =11 =9
11 GM Chatalbashev Boris 2566 4.0 +31 +16 -5 +23 =10 =8
12 GM Banusz Tamas 2552 4.0 +32 +22 -1 -10 +15 +18
13 -- Gikas Andreas Basili 2192 3.5 -1 +27 -7 +28 =20 +24
14 -- Mertens Heiko 2354 3.5 =19 +30 =8 -7 =17 +22
15 FM Ceschia Ivano 2316 3.5 +29 -5 +31 =22 -12 +25
16 FM Mocchi Tullio 2259 3.5 +38 -11 +24 -9 +29 =20
17 FM Bensch Patrick 2175 3.5 -2 +36 -18 +34 =14 +23
18 GM Cebalo Miso 2478 3.0 +27 -1 +17 -8 +21 -12
19 -- Schwarzmeier Klaus 2020 3.0 =14 +20 -3 =21 +27 -4
20 IM Rossi Carlo 2346 3.0 -24 -19 +38 +26 =13 =16
21 -- Milazzo Mario 2077 3.0 -6 =34 +35 =19 -18 +29
22 -- Srebrnic Vojko 2244 2.5 +34 -12 +26 =15 -6 -14
23 -- De Val Daniele 2220 2.5 +33 -9 +29 -11 =24 -17
24 -- Ivanovic Andrej 2016 2.5 +20 -6 -16 +37 =23 -13
25 -- Spiesberger Gerhard 2149 2.5 -5 -26 =27 +32 +33 -15
26 -- Suc Timothy 2053 2.5 -10 +25 -22 -20 +37 =30
27 -- Castelfranchi Carlo 2057 2.5 -18 -13 =25 +35 -19 +34
28 -- Samuelli Daniele 1940 2.5 -4 -37 +36 -13 =34 +35
29 -- Tonel Giulia 1923 2.0 -15 +32 -23 +31 -16 -21
30 FM Kragelj Igor 2219 2.0 -3 -14 =32 =33 =31 =26
31 -- Hansen Victor 2123 2.0 -11 +38 -15 -29 =30 =33
32 -- Laco Giuseppe 2116 2.0 -12 -29 =30 -25 =36 +38
33 -- Franca Veronika 1833 2.0 -23 =35 =34 =30 -25 =31
34 -- Bozza Stefano 1833 1.5 -22 =21 =33 -17 =28 -27
35 -- Fruehauf Norbert 2078 1.5 -9 =33 -21 -27 +38 -28
36 -- Butala Marjan 2074 1.5 -8 -17 -28 -38 =32 +37
37 -- Martinsen Stig K 2173 1.0 -7 +28 -10 -24 -26 -36
38 -- Pasquotto Mirko 1899 1.0 -16 -31 -20 +36 -35 -32


Am Ende des Zweiten Weltkriege wurde Triest von jugoslawischen Partisanen unter Tito für Jugoslawien beansprucht und zunächst besetzt. Auf Intervention der Alliierten verließen die Jugoslawen die Stadt, ohne jedoch ihren Anspruch aufzugeben, der auf durch Anteil von slowenischen Bewohnern in Triest begründet wurde. Im Pariser Friedensvertrag 1947 wurde die Stadt zusammen mit einem Teil Istriens zu einem "Freien Territorium" (Territorio Libero di Trieste) unter UNO-Oberhoheit erklärt. Das Gebiet wurde zudem in zwei Verwaltungsbezirke unterteilt. Der nördliche Teil stand unter britisch-amerikanischer Militärverwaltung, der südliche Teil unter jugoslawische Militärverwaltung. Im Londoner Vertrag 1954 wurde der nördliche Teil mit der Stadt Triest unter italienische Zivilverwaltung, der südlich Teil unter jugoslawische Verwaltung gestellt. Diese zunächst provisorisch gedachte Aufteilung wurde Im Vertrag von Osimo 1975 endgültig fixiert und die Demarkationslinie als Grenzlinie zwischen Italien und Jugoslawien festgelegt. Die längjährige wirtschaftliche Randlage der Stadt und der Region wurde mit dem Eintritt Sloweniens in die EU 2004 endgültig aufgehoben.


Das Zentrum von Triest: Blick auf die des Lloyd Triestino, bis 1918 Österreichischer Lloyd


Blick aufs Adriatische Meer und den Handeslhafen


Caffè Tommaseo neben der griechisch-orthodoxen Kirche San Nicolò dei Greci


Aussicht zu vermieten


Bewegungslose Kinder


Die Fahne der Freiheit weht hier nicht im Wind


Kirche San Nicolò dei Greci, re.


Der Regierungspalast auf dem Platz der Einheit


Caffè degli Specchi an der Piazza Unità




Blick auf die Dächer der Stadt


Plan der Stadt


Die Griechen müssen beim Geld abholen hier doppelt unterschreiben


Die griechisch-orthodoxe Kirche



In der Altstadt



Früher konnten die Leute noch bauen



Statue von James Joyce am Ponte Rosso in Triest (Wikipedia)

James Joyce lebte Anfang des 20 Jahrhunderts lange Jahre als Englischlehrer in Triest.


Gedenktafel (Wikipedia)
 









Was, hier waren die Römer auch?


Alles kaputt, auch das Amphitheater



Die Börse von Triest

Neptun grüßt vom Brunnen







Stadt der Kontraste


Denkmal für den Romanautor  Italo Svevo, eigentlich Ettore Schmitz


Blick hinunter in die City


Außenmauer des Das Castello die San Giusto










Das Kastell San Giusto wurde auf Geheiß Friedrich III. 1468 an der Stelle einer venezianischen Burg errichtet










Die Bucht von Triest


Blick von oben auf die Kathedrale von San Giusto


Die Kathedrale San Giusto





Steiler Aufgang

Das Schachturnier


Balkan und Timoschenko auf dem Weg zum Turniersaal


Vladimir Baklan


Gennadi Timoschenko


GM Barnusz


GM Chetalbashev


GM Erdos


GM Golod


Korrespondent Volkov am Brett


Der Turniersaal


Am Hafen:










Im Hotel:


Im Hotel Foloxenia wird gespielt. Hier sind auch viele Spieler untergebracht.


Blick auf die Straße


Das Meer ist nicht weit


Baklan und Timoschenko vor dem Mittagessen


Golod hat schon


Lang lebe Italien und seine Küche! Sergey Volkov


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren