Schnellschach im spanischen León

von Johannes Fischer
13.06.2015 – Im spanischen León findet vom 12. bis 14. Juni 2015 ein kleines, aber sehr feines Schnellturnier statt. Die erfahrenen Großmeister Ruslan Ponomariov, Maxime Vachier-Lagrave sowie der chinesische Jungstar Wei Yi und das spanische Talent David Anton spielen im K.O.-Modus. Im ersten Halbfinale gewann Vachier-Lagrave knapp gegen Ponomariov. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Die Wettkämpfe gehen über vier Partien, die Bedenkzeit beträgt 20 Minuten für die ganze Partie plus zehn Sekunden Zeitaufschlag pro Zug.

Der Wettkampf ist eröffnet

Insgesamt verlief der Wettkampf zwischen Ruslan Ponomariov und Maxime Vachier-Lagrave ausgeglichen, doch der Franzose hatte ein bisschen mehr Glück. Nachdem die ersten beiden Partien Remis ausgegangen war, konnte Vachier-Lagrave die dritte Partie für sich entscheiden, als Ponomariov in einem ausgeglichenen, aber unbequemen Endspiel erst die Übersicht und dann Material verlor.

In der vierten Partie kam Ponomariov dann mit Schwarz zu einer aussichtsreichen Angriffsstellung, aber Vachier-Lagrave konnte sich schließlich in ein Endspiel König und Turm gegen König, Turm und Läufer retten. Hier bewies der Franzose gute Technik und hielt Remis. Im 159. war das Unentschieden perfekt und Maxime Vachier-Lagrave hatte sich für das Finale am Sonntag qualifiziert.

Wer dort sein Gegner sein wird, entscheidet sich am Samstag im zweiten Halbfinale zwischen dem Chinesen Wei Yi (geboren am 2. Juni 1999, mit einer Elo-Zahl von 2721 die Nummer 30 der Weltrangliste) und dem Spanier David Anton (geboren am 23. Juni 1995, Silbermedaillengewinner bei der Europäischen Einzelmeisterschaft 2014 und mit einer Elo-Zahl von 2625 Nummer 165 der Weltrangliste).

Maxime Vachier-Lagrave gewann die entscheidende dritte Partie mit Schwarz.

Der spanische Autor (Das Geheimnis der schwarzen Dame) und Schachfan
Arturo-Perez Reverte (links) im Gespräch mit dem spanischen Schachjournalisten
Leontxo Garcia.

Partien

 

 

Offizielle Seite

Fotos: Luque (Factor Creativo), Turnierseite



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren