Sensationeller Auftakt in Tromsø

07.08.2007 – Zum Auftakt des Arctic Cups in Tromsø gab es zwei faustdicke Überraschungen. So kam Elofavorit Magnus Carlsen in der ersten Runde nicht über ein mühsames Remis gegen Brede Hagen (2034) hinaus. Noch schlimmer erwischte es Nick de Firmian, der gegen den 14-jährigen Even Thingstad (1720) ein Matt in vier übersah, von dem sein eigener König betroffen war. In der zweiten Runde wurden ausgerechnet die beiden Pechvögel gegeneinander gelost. Diesmal setzte sich der elobessere Spieler erwartungsgemäß durch. Nach drei Runden haben noch neun Spieler eine weiße Weste. Das Turnier hoch im Norden Europas hat sich gegenüber dem Vorjahr in Bezug auf das Teilnehmerfeld noch einmal deutlich verbessert und scheint sich auch dank Magnus Carlsens Mitwirken zu etablieren. Für 2018 bewirbt sich die Gemeinde als Austragungsort der Olympischen Winterspiele.Turnierseite...Bilder, Partien, etc...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Arctic Chess Challenge
Tromsø, 4.-12. August

GM Bartosz Socko
2660
POL
3.0
GM Vugar Gashimov
2655
AZE
3.0
GM Alexander Moiseenko
2641
UKR
3.0
GM Mikhail Gurevich
2633
TUR
3.0
GM Bartlomiej Macieja
2596
POL
3.0
GM Michail Brodsky
2595
UKR
3.0
GM Simen Agdestein
2582
NOR
3.0
GM Kjetil A. Lie
2536
NOR
3.0
FM Espen Lie
2404
NOR
3.0
10 
GM Vladimir Epishin
2587
RUS
2.5
11 
GM Vladimir Burmakin
2581
RUS
2.5
12 
GM Heikki M. J. Westerinen
2385
FIN
2.5
13 
WIM Katarzyna Toma
2275
POL
2.5
14 
Sondre Waage Tofte
2060
NOR
2.5
15 
GM Magnus Carlsen
2710
NOR
2.0

...

98 Spieler...

Die Partien der ersten drei Runden (pgn)...

Partien komfortabel mit ChessBase Light 2007 ansehen:

 




Download von ChessBase Light 2007....

 

ChessBase Light 2007 ist ein kostenloses Datenbankprogramm, mit dem Sie komfortabel Schachpartien und Datenbanken laden und anschauen können. ChessBase Light 2007 ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar.

ChessBase Light 2007 kann auf einfache Weise zu ChessBase Light 2007 Premium erweitert werden, wo es keinerlei Einschränkungen in Bezug auf Speicherung von Partien und Datenbankmanagement gibt:
Aktivierungsschlüssel...

 

Fotos: Turnierseite, Misha Savinov

Brede Hagen gehört ebenso wie Magnus Carlsen zur Schachklasse des Norges Toppidreddsgymnas (NTG). Beide kennen sich seit frühester Jugend und wurden von Simen Agdestein betreut. Vielleicht war es für den inzwischen fast 700 Elopunkte stärkeren Magnus Carlsen eine besonders psychologische Hürde, gegen seinen Freund zu spielen, der sich in der Partie dann auch keine besondere Blöße gab und starken Widerstand leistete. Am Ende gab sich Magnus Carlsen mit einem Remis zufrieden.

Auch Nick de Firmians Niederlage gegen einen jungen Amateur gehört nicht zum Turnieralltag des internationalen Schachs. Vielleicht zeigt sich an diesem beiden Überraschungsergebnissen aber auch, dass die jungen norwegischen Spieler eher unterbewertet sind, da sie - anders als Magnus Carlsen - nicht viel Gelegenheit haben, an starken internationalen Turnieren teilzunehmen.

In diesem Jahr haben deutlich mehr starke Spieler den Weg in die Stadt am nördlichen Polarkreis gefunden, wo die Nächte im Sommer fast so hell sind wie die Tage. Favorit ist nun Magnus Carlsen als einziger Spieler mit einer Elozahl über 2700, aber hinter ihm haben sich mit Socko, Gashimov, Moiseenko und Gurevich vier Großmeister mit einer Elozahl über 2600 in die Anmeldelisten eingetragen. Außerdem sind eine Reihe weiterer starker Großmeister am Start. Carlsen hatte den Organisatoren signalisiert, dass er gerne mitspielen würde, wünschte sich aber, dass einige weitere Großmeister ebenfalls teilnehmen sollten, damit das Aushängeschild des norwegischen Schachs ein paar starke Gegner bekäme. Vielleicht war sich der junge Norweger der Spielstärke seine Kollegen vom NTG bewusst.


Espen Forså (17) aus Tromsø, ebenfalls Schüler des NTG, ist stärkster Spieler Nordnorwegens.


Blick auf
Tromsø






Turniersaal


Duell der Pechvögel: De Firmian und Carlsen


Antoantea Stefanova reiste aus dem Ural an

André Schulz

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren