Shirov gewinnt stark besetztes Schnellturnier

09.04.2007 – Die Webseite spricht vom "besten Turnier der Welt" - das mag stimmen oder nicht, stark besetzt war das II. Chess Festival der Villa de Canada de Calatrava, das vom 6. bis zum 8. April stattfand, auf jeden Fall. Spieler wie Anand, Karpov, Gelfand, Grischuk, Mamedyarov, Ivanchuk, um nur einige zu nennen, hatte der attraktive Preisfonds gelockt. Neben einem 9-rundigen Schnellturnier gab es ein Turnier nach Fischer-Modus und ein Blitzturnier. Shirov gewann Schnell- und Fischer-Turnier, im Blitzturnier lag Ivanchuk vorne.Turnierseite...Partien zum Download...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Alexei Shirov verbrachte erfolgreiche Osterfeiertage. Beim Festival der Villa de Canada de Calatrava bewies er im Schnellturnier (25-Minuten Partien) sein taktisches Können und wurde am Ende mit etwas Glück Erster. Nach 9 Runden teilte er sich mit Daniel Fridman, Ivan Sokolov und Boris Gelfand, die alle 7,5 Punkte erzielt hatten, den ersten Platz, aber gewann nach Wertung. Eine hübsche Kurzpartie gelang ihm gegen Farhad Tahirov aus Aserbeidschan (Elo 2540).


Bei der Siegerehrung

Mit einem halben Punkt auf die vier Spitzenreiter folgte ein illustres Feld von Spielern, die sich die Plätze 5 bis 14 teilten, darunter Schnellschachspezialisten wie Viswanathan Anand, Judit Polgar und Alexander Grischuk.


Dieses Mal nicht ganz so erfolgreich: Schnellschachspezialist und neue Nummer 1 der Welt: Viswanathan Anand


Wie Anand im Verfolgerfeld: Judit Polgar


Schnellschachspezialist Alexander Grischuk

Ex-Weltmeister Anatoli Karpov belegte mit 6,5 aus 9 Platz 15 bis 31.



Shirov sicherte sich auch den ersten Platz im nach Fischer-Modus ausgetragenen Blitzturnier. Er gewann mit 8 aus 9 vor Krishnan Sasikiran, Laurent Fressinet, Vassili Ivanchuk und Alexander Grischuk, die alle 7,5 Punkte holten.

Ivanchuks große Stunde schlug im "klassischen" Blitz. Mit 8,5 aus 9 siegte er klar vor Mamedov, Grischuk, Milov, Zubov und Marin, die auf 7,5 Punkte kamen.


Bester Blitzer: Vassily Ivanchuk

Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren