Shirov in Bestform

23.05.2007 – In wenigen Tagen beginnen in Elista die Kandidatenwettkämpfe um die begehrten Plätze für das WM-Turnier, das im September unter Beteiligung von Weltmeister Kramnik in Mexiko stattfinden soll. Zu den Kandidaten zählt u.a. Alexei Shirov, der in der Bundesliga und zuletzt in Cañada de Calatrava (Spanien) und bei der Russischen Mannschaftsmeisterschaft aufsteigende Form bewies. Vielleicht stimmt es, was der sympathische Lette auf einer seiner ChessBase DVDs sagt, nämlich dass die Aufnahmen in seiner "My Best Games"-Reihe auch ihn selbst schachlich weiter vorangebracht haben. Vielleicht werden wir das bald miterleben können. Für seine kürzlich erschienene DVD über Slawisch und Halbslawisch wird ihm von kompetenter Seite schon einmal Bestform bescheinigt. "Dies ist meines Erachtens die bislang beste DVD von Shirov", resümiert IM Steingrimsson und vergibt mit 5 von 5 Sternen die Höchstnote. Shirov: "My Best Games in the Slav and Semi-Slav" im Shop kaufen... Zur Rezension mit Videoausschnitt...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Alexei Shirov: My best games in the Slav and the Semi-Slav
Rezension von IM Hedinn Steingrimsson

Auf dieser DVD analysiert Shirov zwei große klassische Systeme nach 1.d4 d5 2.c4 c6 3.Sc3 Sf6 4.Sf3 (4.e3), zum einen Slawisch (4…dxc4) und zum anderen Halbslawisch (4…e6). Sowohl Slawisch als auch Halbslawisch sind gerade auf der höchsten Stufe sehr in Mode und wurden z.B. von Kramnik in seinem erfolgreichen WM-Match gegen Topalov ausschließlich mit Schwarz gespielt.

 

Alexei Shirov genießt aufgrund seines scharfen Stils große Popularität und geht Verwicklungen bekanntermaßen nicht aus dem Weg. Er spielt dabei aber stets gesundes Schach und versucht nicht Stellungen zu erzwingen, die zwar zu seinem Stil passen aber objektiv nicht günstig für ihn sind. Das heißt, er sucht in der Eröffnung nach kritischen Ideen, die realistische Gewinnchancen bieten, z.B. durch Umgehung zu starker Vereinfachungen.

Auf der DVD analysiert Shirov Varianten, die momentan viel in der Weltspitze gespielt werden. Ich finde die Auswahl der Varianten gelungen. Es wäre vielleicht eine Idee für ChessBase, sich (z.B. in ChessBase Magazin) stärker auf die Eröffnungen zu konzentrieren, die in Elite-Turnieren gespielt werden.

 

Die Gesamtqualität der DVD ist sehr hoch. Als Zuschauer lernt man die Herangehensweise eines Topspieler an diese kritischen Eröffnungen kennen und bekommt wertvolle Hinweise, welches die kritischen Varianten sind. Gerade letzteres stellt angesichts der Flut von Informationen und Partien eine enorme Orientierungs- und Verständnishilfe dar. Shirov gelingt es ausgezeichnet, die Ideen und Pläne zu erklären und auch komplizierte Theorievarianten für den Zuschauer verständlich zu machen. Dabei kommen seiner Präsentation offenkundig langjährige eigene Erfahrung und eine Vielzahl von Partien mit beiden Systemen zugute. Die DVD bietet nicht nur Einblick in den gegenwärtigen Stand der Theorie sondern zeichnet auch die Entwicklung von Varianten nach, z.B. wie neue Ideen (etwa Shirovs/Shabalovs Vorstoß g4) in Halbslawisch zustande kamen.

Klicken Sie hier, um Shirovs Präsentation seiner Partie gegen Fressinet zu starten (in reduzierter Qualität)...

Leider passiert es ab und zu, dass Shirov sich nicht an die konkrete Theorie in einer Nebenvariante - also nicht die Variante, die in der analysierten Partie gespielt wurde - erinnern kann. Er gibt dann unter Umständen die theoretische Zugfolge nicht ganz korrekt wieder. Manchmal korrigiert er sich in einem späteren Klipp, manchmal aber auch nicht. Shirov weist in diesen Fällen offen darauf hin, dass er sich nicht sicher ist, weil er Schwierigkeiten hat, sich an die Theorie zu erinnern. Hier sollte der Zuschauer evtl. selbst in einem Nachschlagewerk oder in seiner großen Datenbank nachschauen.

Fazit: Mir gefällt die DVD sehr gut. Dies ist meines Erachtens die bislang beste DVD von Shirov (natürlich waren auch schon viele andere aus dieser Reihe richtig gut).
Die DVD bekommt 5 von 5 möglichen Sternen.
Die Stärken dieser DVD sind:

  1. Shirov ist an einem Montag nach einem erfolgreichen Bundesligawochenende – in diesem Fall nach einer Runde mit Sieg gegen Fressinet - offenbar gut drauf. Diese Partie analysiert er übrigens auch auf der DVD, die DVD beinhaltet also auch höchst aktuelle Partien. Shirov gelingt es, Sinn und Zweck der Züge zu erklären und damit die komplizierten Varianten verständlich zu machen. Dieses ist für den Zuschauer sehr wichtig, weil es sowohl das Verständnis der Varianten vertieft als auch das Einprägen der Zugfolgen erleichtert.
  2. Shirov spricht seiner Einschätzungen offen aus und analysiert aktuelle kritische Varianten, die unter anderem im letzten Weltmeisterschaftsmatch gespielt wurden. Der Zuschauer bekommt einen aktuellen Einblick auf den Küchentisch eines Supergroßmeister.
  3. Shirov kann auf eine langjährige Erfahrung und unzählige Partien mit diesen Varianten zurückgreifen. Auch seine Ausführungen zur Geschichte und Entwicklung der Varianten sind gekonnt und lehrreich.

Mein Wunsch für die nächste Shirov DVD wäre: Die Meraner Verteidigung  oder Grünfeld-Indisch.

Mehr Shirov-DVDs: "My Best Games in the..."
King's Indian...
Petroff...
Spanish...
Sicilian...
Sicilian Najdorf....
"My Best Games in the Caro-Kann" erscheint in Kürze.

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren