Spannende 2. Partie beim Kandidatenfinale

20.05.2011 – In der 2. Partie des Kandidatenfinales wählte Alexander Grischuk die gleiche Verteidigung gegen die Englische Eröffnung, mit der er auch schon gegen Aronian und Kramnik erfolgreich war. Gelfand wurde früh am Damenflügel aktiv. Auch Grischuk verschärfte das Spiel und es entstand eine dynamische und unklare Position mit ungleichem Material. Wegen eines unglücklich postierten Turmes im Zentrum geriet Gelfand später in ein schlechtes Endspiel, schaffte es aber, dieses remis zu halten.Turnierseite..., Russischer Schachverband...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bilder: Russischer Schachverband

 
Nat.
Rtg
G1
G2
G3
G4
G5
G6
R1
R2
R3
R4
Blitz
Tot.
Boris Gelfand
ISR
2733
½
½                  
1.0
Alexander Grischuk
RUS
2747
½
½                  
1.0





Gelfand,Boris (2733) - Grischuk,Alexander (2747) [A37]
WCh Candidates Kazan RUS (3.2), 20.05.2011

1.Sf3 c5 2.c4 Sc6 3.Sc3 e5 4.g3 [Kramnik spielte gegen Grischuk 4.e3 ]

4...g6 5.Lg2 Lg7 6.a3
[Die Hauptvariante entsteht nach 6.0–0 Sge7 7.Se1 d6 8.Sc2 Le6 9.Se3 0–0 10.d3 z.B.: 10...Dd7 11.Sed5 Lh3 12.Tb1 Lxg2 13.Kxg2 Tac8 14.e4 Sxd5 15.Sxd5 Se7 16.Sc3 Sc6 17.Le3 f5 18.f3 f4 19.Lg1 h5 20.Sd5 Tf7 21.g4 hxg4 22.fxg4 Tcf8 23.Df3 Lf6 24.Lf2 Th7 25.Sxf6+ Txf6 26.Th1 g5 27.h3 b6 28.Th2 Sd8 29.b3 Se6 30.Kf1 b5 31.Kg2 a5 32.Thh1 Tf8 33.Thc1 Tb8 34.Th1 b4 35.Th2 a4 36.Kh1 Ta8 37.Lg1 axb3 38.Txb3 Ta4 39.Tbb2 Ta3 40.Tbg2 Da4 41.h4 Tc3 42.Df1 Da3 43.hxg5 Tc1 44.Df2 Txh2+ 45.Kxh2 Sxg5 46.Kh1 Dxd3 47.Dh4 Dh3+ 0–1 (47) Aronian,L (2737)-Grischuk,A (2728)/Kazan 2011/CB18_2011]

6...Sge7
[6...a5] 7.b4 [Gelfand wird gleich am Damenflügel aktiv.] 7...d5 8.cxd5 Sxd5

9.Sg5  [Und das ist eine Neuerung. 9.Sxd5 Dxd5 10.Lb2 0–0 11.0–0 e4 12.Lxg7 Kxg7 13.Se1 Lf5 14.d3 Tad8 15.Db1 Tfe8 16.bxc5 Sd4 17.e3 Sb3 18.Db2+ Kg8 19.Tb1 Sxc5 20.d4 Sa4 21.Dxb7 Da2 22.Db3 Dxb3 23.Txb3 Le6 24.Tb4 Sc3 25.f3 a5 26.Tb7 Lc4 27.Tf2 exf3 28.Lxf3 Txe3 29.Sc2 Td3 30.Tc7 Le6 31.Tc5 Sd1 32.Lxd1 Txd1+ 33.Tf1 Td2 34.Tf2 Td3 35.Txa5 Lh3 36.Te2 Td6 37.Tae5 Tc6 38.T5e3 Td1+ 39.Te1 Td2 40.Te8+ Kg7 41.Sb4 Tf6 42.Sd5 Tff2 43.Se3 h5 44.d5 Txh2 45.d6 Ld7 46.Te5 Lc6 47.Sd5 Tdg2+ 48.Kf1 Lb5+ 49.T1e2 Lxe2+ 0–1 (49) Solomon,K (2348)-Avrukh,B (2645)/Gibraltar 2009/CBM 128 Extra]

9...Sc7
[Die Alternative war 9...Sxc3 10.dxc3 Dxd1+ 11.Kxd1]

10.d3 cxb4 11.axb4 e4
[Nun verschärft auch Grischuk das Spiel. In der Folge sind viele verwickelte Abspiele möglich. 11...Sxb4?! 12.Db3 (12.Da4+ Sc6 13.Lxc6+ bxc6 14.Dxc6+ Dd7) 12...De7 13.La3 a5 14.Lxb4 axb4 15.Txa8 Sxa8 16.Da4+ Dd7 17.Dxb4 Dd4 18.Da3 scheint günstig für Weiß zu sein.; Solide war aber 11...0–0 ]

12.Sgxe4
[12.Db3!? 0–0 13.Sgxe4 Sb5 14.Ld2 Sbd4 15.Dd1 Sxb4 16.0–0=]

12...f5 13.Lg5 Lxc3+ 14.Kf1 Dd4 15.Sxc3 Dxc3 16.Lf4 Sb5
[16...Se6 17.Tc1 Dxb4 18.Txc6 bxc6 19.Lxc6+ Kf7 20.Lxa8 Sxf4 21.gxf4 Le6 22.Lf3 a5 23.Da1=]

17.Tc1 Df6 18.Tc5 a6 19.Lxc6+ bxc6 20.Le5 Df8 21.Dc1 Ld7
[21...Tg8!? 22.Txb5 cxb5 23.Dc6+ Kf7 24.Dxa8 Dxb4 25.Dd5+ Le6 26.Db7+ De7 27.Dxa6 Ld5 28.Ld6 Dd7 29.f3=]



22.Lxh8
[22.Dc4!? h5 (22...Tg8? 23.Lf6+-) 23.Kg2=]

22...Dxh8
[Die Materialbilanz lautet nun Turm und Bauern gegen zwei Figuren.] 23.De3+?! ["Normal" sah 23.Kg2 aus.]

23...Kf7 24.Te5
 [Hier kommt der Turm später in Bedrängnis. 24.Kg2? Db2]

24...Df8 25.h4 h5 26.Df4 Dd6 27.Kg2 Kf6 28.Te4 Dxf4 29.Txf4 [
Auch hier steht der Turm unglücklich, aber viel Auswahl hatte Weiß nicht.]

29...Le6
[Nimmt dem Tf4 das Feld c4.] 30.Tc1 Ke7 31.f3 [31.Txc6? Ld5+–+]

31...Kd6 32.Kf2 Tb8 33.e4 Sc7 34.g4
[Gelfand beschließt, auf Kosten eines Bauern den Turm zu befreien. Nach 34.Ta1 Ke7 (34...Txb4? 35.e5+) 35.exf5 gxf5 36.Td4 Sb5 37.Tf4 bleibt der weiße Turm in seiner unglücklichen Situation.]

34...fxg4 35.Tf6 gxf3 36.Txg6 Txb4 37.Th6 a5
[37...Tb3!? 38.Txh5 (38.Ke3 c5) 38...Txd3 mit schwarzem Vorteil.]

38.Txh5 a4 [
Gelfand kämpft hier ums Remis. Die Partiephase bietet viel Raum für Analysen auf der Suche nach einem weißen Gewinn.]

39.Thc5 Ld7 40.Kxf3 Se6 41.T5c4 c5 42.h5 Tb2 43.Th1 Sd4+ 44.Ke3



44... Le6 45.e5+

[45.Txa4!? reicht wohl auch: 45... Ke5 46.Txd4 (46.h6? Te2#) 46...cxd4+ 47.Kf3 Td2 48.h6 Txd3+ 49.Ke2 Lc4 50.Ke1 Te3+ 51.Kd1 Lg8 52.h7 Lxh7 53.Txh7 remis]

45...Kxe5 46.Txc5+ Ld5 47.Txd5+ Kxd5 48.h6 Te2+
[48...Sf5+ 49.Kf3 Sxh6 50.Txh6 a3 51.Ta6 a2 52.Ta4 Kc5 53.d4+ Kb5 54.Ta8=]

49.Kf4 Se6+ 50.Kg3 Sf8 51.h7 Sxh7 52.Txh7
[52.Ta1!? Sg5 53.Txa4=]

52...a3 53.Kf3 Te1
[53...a2!? 54.Ta7 Th2 55.Ta4=] 54.Ta7 Ta1 55.Ke3 a2 56.Ta5+ Kc6 57.Kd4 Kb6 58.Ta8 Kb7 ½–½


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren