Spannung bei der französischen Meisterschaft

23.08.2011 – Nach acht Runden liegen Titelverteidiger Laurent Fressinet und Maxime Vachier-Lagrave bei den französischen Einzelmeisterschaften mit je 5 Ounkten gleichauf. Während Vachier-Lagrave gegen Christian Bauer in Runde 8 nicht über ein Remis hinauskam, konnte Fressinet durch einen Sieg über André Shchekachev Boden gut machen. mit einem halben Punkt Rückstand folgen Etienne Bacrot, Romain Eduard und Sebastian Feller. Letzterer hat durch eine Art einstweilige Verfügung aus formalen Gründen den Beschluss der Sperre des Französischen Verbandes vorübergehend außer Kraft gesetzt. Eine endgültige Entscheidung des Zivilgerichts steht noch aus. Im Frauenturnier führt Sophie Milliet. Dominique Primel berichtet aus dem altehrwürdigen Caen.Berichte beim Französischen Verband...Bericht, Bilder, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Die französischen Einzelmeisterschaften
Von Dominique Primel

Bei den französischen Einzelmeisterschaften muss Laurent Fressinet seinen im letzten Jahr gewonnenen Titel gegen ein starkes Feld verteidigen, darunter die beiden Super-Großmeister Vachier-Lagrave und Etienne Bacrot. Gespielt wird im Modus 40 Züge in 90 Min plus 30 Minuten für den Rest der Partie. Pro Zug gibt es eine Zugabe von 30 Sekunden von Zug Eins an. Mit einem Schnitt von 2619 Elo ist dies die stärkste Landesmeisterschaft aller Zeiten.

Samstag Nacht mussten die Veranstalter mit einer unangenehmen Überraschung fertig werden: 230 Uhren wurden gestohlen. In den letzten Jahren wurden neben den eigentlichen Meisterschaften ein B-Turnier und ein Frauen-B-Turnier durchgeführt, doch diese Wettberwerbe sollen im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden. Nach acht Runden führen Laurent Fressinet und Maxime Vachier-Lagrave mit je 5 Punkten,

 


Pavel Tregubov kommentiert...


... und spielt auch bei der BNP PARIBAS Trophy mit.


Adina-Maria Hamdouchi spielte im B-Turnier der Frauenmeisterschaft

Im Frauenturnier führt Titelverteidigerin Sophie Milliet mit einem Punkt Vorsprung vor Maria Leconte.



 
 


Vor ihrer Heirat hieß Andreea Bollengier noch Andreea Sasu Ducsoara

Die Meisterschaft endet am 27. August. Gastgeber ist die Universität von Caen (Normandie). Caen ist für seine vielen historischen Gebäude bekannt, die William der Eroberer, in Caen begraben, bauen ließ. Im Zweiten Weltkrieg entbrannte bald nach der Landung in der Normandie hier eine Schlacht zwischen Alliierten Verbänden und der Wehrmacht. Ein Großteil der Stadt wurde dabei zerstört.

Die Universität von Caen wurde 1432 von John of Lancester, First Duke of Bedford, gegründet. Im Jahr 1438 hatte sie fünf Fakultäten. Der französische König Charles VII bestätiget 1452 den Status der Universiät. Bei der Schlacht in der Normandie wurde die Universität am 7.Juli 1944 durch Luftangriffe völlig zerstört. Der Wiederaufbau wurde 1948 begonnen und 1957 beendet.

Caen liegt in der Nähe von Bayeux, das durch seinen Wandteppich Berühmtheit erlangt hat. Auch in der Universität von Caen hängt ein prachtvoller Wandteppich.


Die Wallanlagen


Burgkapelle



 


L'abbaye aux hommes (Rathaus)
 


L'abbaye aux dames (Regionalverwaltung)


Normannisches Fachwerkhaus


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren