Springerklau im Washington Square Park

von André Schulz
18.02.2016 – Schachprofis gibt es solche und solche. Die einen eilen von Turnier zu Turnier, geben Training oder kommentieren. Die anderen sitzen zum Beispiel an den Schachtischen im New Yorker Washington Square Park, unterhalten das Publikum mit ihrem "Trash Talk" und spielen um 5 Dollar die Partie. Maurice Ashley nahm die Herausforderung an und stieß auf Tricks, die er bisher überhaupt noch nicht kannte. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

In einigen New Yorker Parks, zum Beispiel im Washington Square Park, sind fest installierte Schachtische zu finden, die von einigen Spielern mit Figuren und Uhr besetzt sind und die eine Partie, üblicherweise für 5 Dollar für den Sieger, anbieten.

Maurice Ashley nahm die Herausforderung an und es entwickelte sich eine interessante Blitzpartie, begleitet von dem üblichen "Trash Talk", Kommentaren, die unbedingt besonders tiefsinnig sind. "Zufällig" war ein Filmteam anwesend, das die Partie aufnahm.

Der "Inhaber" des Schachtisches merkte schon, dass er es mit einem starken Gegner zu tun hatte, ohne dass er allerdings wusste, wer genau da gegen ihn spielte. An einer bestimmen Stelle der Partie griff er nun ganz tief in die Trickkiste, und zwar so:

Zwei schwarze Springer stehen auf d3 und d4.

Springer d4 wird vom Bauern c3 geschlagen. Springer d3 wackelt...

Springer d4 ist schon vom Brett verschwunden. Der Bauer steht noch auf c3.

Nun wird der Sd3 nach d4 geschoben

und als zweiter Springer auf dem gleichen Feld vom gleichen Bauer im gleichen Zug geschlagen.

Nun greift Maurice Ashley ein...: "Wow, wow, wow... "

 

Das Video: Die Springerklau-Szene geschieht zwischen Minute 2:22 und 2:38 (mit Wiederholung)

 

Genauso unterhaltsam wie diese Blitzpartie, aber doch um einiges lehrreicher, sind die DVDs von Maurice Ashley. Solche Springerklautricks werden dort zwar nicht vorgestellt, dafür aber viele Tricks, wie man auf legalem Weg zu Materialgewinn kommt.

 

 

Hier anschauen und bestellen...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren