St. Louis: Wesley So übernimmt Führung

von André Schulz
12.08.2016 – Der Sinquefield Cup hat einen neuen Spitzenreiter. Im Spitzenspiel der gestrigen 6. Runde besiegte Wesley So Veselin Topalov und löste den Bulgaren damit auch an der Tabellenspitze ab. Zu ganzen Punkten kamen außerdem Ding Liren gegen Peter Svidler und Maxime Vachier-Lagrave gegen Levon Aronian. Das US-Derby zwischen Nakamura und Caruana endete ebenso remis wie die Partie zwischen Giri und Anand. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Fotos: Lennart Ootes, Austin Fuller, Spectrum Studios

Nach einer etwas ruhigeren Phase vor dem Ruhetag hat der Sinquefield-Cup wieder Fahrt aufgenommen. Gestern endeten drei der fünf Partien mit einer Entscheidung.

Ergebnisse der 6. Runde

Name
Rtg
Res.
Name
Rtg
Levon Aronian 2771
0-1
M. Vachier-Lagrave
2819
Hikaru Nakamura 2731
½-½
Fabiano Caruana
2807
Ding Liren 2793
1-0
Peter Svidler
2751
Wesley So 2779
1-0
Veselin Topalov
2761
Anish Giri 2765
½-½
Viswanathan Anand
2770

 

Zu einem Schwarzsieg kam Maxime Vachier-Lagrave gegen Levon Aronian. Mit der Englischen Eröffnung hatte der Armenier zwei Lieblingseröffnungen des Weltranglistenzweiten vermieden (Grünfeld, Najdorf), traf aber auf energisches Gegenspiel in der Variante mit c5 und e5, wobei Vachier-Lagrave mit frühem d7-d5 Ideen aus der Rubinsteinvariante einbrachte. Mit 10.Sg5 betrag Aronian Neuland. Bald danach glitt ihm die Partie völlig aus den Händen...

Aronian-Vachier Lagrave 

 

 

Auch Ding Liren holte einen ganzen Punkt gegen Peter Svidler. Der St. Petersburger war sehr kurzfristig für den erkrankten Vladimir Kramnik eingesprungen und aus Biel, wo er sich noch um sein VISA Bemüht hatte, angereist. Die ist nun schon seine dritte Niederlage. Es ist vermutlich ziemlich schwierig, ohne Vorbereitung in solch einem Feld mitzuhalten.

Ding Liren gewann gegen Peter Svidler

Anish Giri trennte sich von Anand remis. Der Niederländer ist als Einziger noch ohne Sieg in St. Louis. Auch das US-Derby zwischen Hikaru Nakamura und Fabiano Caruana endete unentschieden.

Anish Giri

Nakamura und Caruana teilten den Punkt

Topalov unterlag So

 

Veselin Topalov musste seine Führung mit den schwarzen Steinen gegen Wesley So verteidigen. Die Partie war lange völlig ausgeglichen, aber dann traf Topalov eine falsche Entscheidung.

So-Topalov

 

 

Stand nach 6 Runden

 

Alle Partien der Runden 1 bis 6

 

 

Der neue Spitzenreiter im Interview mit Maurice Ashley

Maxime Vachier-Lagrave freut sich über seinen Sieg über Aronian

 

Bedenkzeitregelung:

2 Stunden für 40 Züge, 30 min für den Rest der Partie. Ab Zug 41 gibt es zusätzlich 30 Sekunden für jeden Zug.

 

Preisfonds:

300.000 US-Dollar

 

Spielort: Chess Club and Scholastic Center of Saint Louis (CCSCSL) 

 

Turnierseite

Internetpräsenz der Grand Chess Tour

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren