Strategisches Denken

26.11.2002 – IM Casagrande, Sigi Stockinger (Österreich) und Rino Mathis (Zürich) sind zwar als Schachspieler international nicht so bekannt, dennoch erzielten sie zusammen kürzlich bei einem Turnier in Amsterdam ein Gesamtpreisgeld von über 80.000 Euro. Der erste Preis wäre 234.000 Euro gewesen und selbst der 30. im Turnier wurde noch mit 3.000 Euro belohnt. Sponsert der Sultan von Brunei jetzt Schachturniere? Nein, wir sprechen über Poker. Ivo Donev berichtet...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Am 6. und 7. November wurde im Casino Amsterdam, welches auf dem schönen Max Euwe Platz gebaut ist, das größte No Limit Holdem- Turnier im Europa durchgeführt.  Das Nenngeld (im Poker sagt man Buy-in) war sehr hoch,
3000 Euro, und trotzdem waren  198 begeisterte Poker Spieler aus der ganzen Welt am Start.

Das Casino Amsterdam hat 60 000 Euro gespendet und stand ein erstaunliches Preisgeld für die ersten 30 Spieler zur Verfügung. Das Preisgeld für den ersten Platz war 234. 000 Euro und für den 30. Platz immerhin noch 3000
Euro. Von den Schachspielern haben teilgenommen: IM Harald Casagrande , IM Ivo Donev, Sigi Stokinger
(ehemaliger Landesliga Spieler mit etwa 1900 Elo), alle aus Österreich und Rino Mathis (aus Zürich, ein  Ex Nationalsliga B Spieler und Backgammon Europameister!).

Ivo war nach 3 Runde ausgeschieden (gegen Stockinger), aber die anderen 3 Schachspieler haben den Final-Tisch erreicht


Quelle:
http://www.european-poker.com

Seat # 1: Martin Pollak, Austria, 201,000
Seat # 2: Nic Szeremeta, England, 71,000
Seat # 3: Sigi Stockinger, Austria, 71,000
Seat # 4: Simon Hennessey, England, 63,000
Seat # 5: Chister Johansson, Sweden, 236,000
Seat # 6: Johan Storakers, Sweden, 234,000
Seat # 7: Rino Mathis, Switzerland, 130,000
Seat # 8: Harry Casagrande, Austria, 293,000
Seat # 9: Angelo Yu Zuoping, Italy, 692,000
 

Final results:

Entrants: 198
Total prize pool: EUR 630,000

1. Angelo Yu Zuoping, Italy, EUR 235,224
2. Johan Storakers, Sweden, EUR 117,612
3. Rino Mathis, Switzerland, EUR 58,806
4. Martin Pollak, Austria, EUR 38,223
5. Simon Hennessey, England, EUR 29,403
6. Harry Casagrande, Austria, EUR 20,582
7. Chister Johansson, Sweden, EUR 14,701
8. Sigi Stockinger, Austria, EUR 11,761
9. Nic Szeremeta, England, EUR 8,820
10. Johan Koops, Netherlands, EUR 7,056
11. David Mehrmand, France, EUR 7,056
12. Patrice Boudet, France, EUR 7,056
13. Espen Saltnes, EUR 5,880
14. Scott Gray, EUR 5,880
15. Erich Kollmann jr., EUR 5,880
16. Paul Samuel, EUR 4,704
17. Paul Magrill, EUR 4,704
 

 

Rino hat das Beste Turnier seines Lebens gespielt und mit dem ausgezeichnetem 3. Platz den Luxus von 58 800
Euro in die Schweiz gebracht. Harry hat den hervorragenden 6 Platz erreicht und so über 20 000 Euro nach Hause genommen. Sigi hat auch super gespielt und mit dem 8 Platz ein Preisgeld von 11 700 Euro gewonnen. Das beweist, dass das strategische Denken eines guten Schachspielers auch im Tournament Poker sehr erfolgreich sein kann.
 

Ivo Donev

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren