Sturm über Wijk

17.01.2004 – Der gestrige zweite Ruhetag galt nicht für das Wetter. Während die Spieler in ihren Hotelzimmern hockten und die nächsten Partien vorbereiteten, fegte ein eisiger Sturm durch den Ort. Mancher Meeresbewohner kam in den Fluten um oder wurde entkräftet an den Strand gespült. Da gehen nur die Allerhärtesten vor die Tür, so wie unser Mitarbeiter Jeroen van den Belt, der für alle daheim Gebliebenen Zeugnisse des Unwetters auf seine Speicherkarte bannte. Vielleicht auch eine gute Gelegenheit, ein wenig Turniergeschichte zu präsentieren. Wijk im Sturm, Statistiken..

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Sturm in Wijk aan Zee
Fotos: Jeroen van den Belt

Zur Homepage von Wijk aan Zee...


Gestrandet.



Nicht eben überbevölkert: Die Dünen in Wijk

Der gestrige Ruhetag in Wijk war keiner, zumindest, was das Wetter betrifft Über den Strand und durch den Ort fegte ein eisiger Wind, der viel Regen mit sich führte. Traditionell wird das stärkste Schachturnier der Welt zu Jahresbeginn gespielt, wenn von der vom Turniersaal nur wenige hundert Meter entfernt gelegenen rauen Nordsee ein ebensolches Winterwetter herüber bläst. Nur die Härtesten können sich hier durchsetzen.

Die Spieler und auch die Einwohner blieben gestern lieber in ihren Hotelzimmern und Stuben. Die Einwohner, es gibt etwas 2750, nennen ihre Heimat liebevoll "den wildesten Strand Hollands".

Unseren holländischen Mitarbeiter Jeroen van den Belt kann so ein laues Lüftchen natürlich nicht erschrecken. Für die, die in Wijk das herzliche Reizklima nicht selber genießen dürfen, hat er ein paar Bilder geschossen.


Der Weg zum Turniersaal.


Verlassene Promenade


Was Guinnes für Irland ist, ist Grolsch für Holland: Symbol Heimat


Der Eingang zum Corus-Turnier


Zeltanbau am Turniersaal: Hier werden die Partien für die Zuschauer kommentiert.

Während dessen tobt das Meer:





 

Ein bisschen Turnier-Geschichte

Es ist die 66.Ausgabe des Turniers, dass von 1938 bis 1967 im Ort Beverwijk gleich nebenan und seit 1968 in Wijk aan Zee gespielt wird. Das Turnier wurde bis 1999 vom Stahl- und Alumnium-Hersteller Hoogovens gesponsert. Nach dem Zusammenschluss von Hoogovens mit British Steel zu Corus übernahm der neue Konzern das Patronat und hat gerade eine Zusage bis mindestens 2010 gegeben.

Rekordsieger sind Euwe (1940, 1942, 1952, 1958), Portisch (1965, 1972, 1975, 1978) and Kortchnoj (1968, 1971, 1984, 1987) mit je vier Turniersiegen. Dreimal gewannen Anand, Geller, Nunn und Kasparov. Loek van Wely nimmt zum dreizehnten Mal in Folge teil. Jan Timman ist insgesamt schon zum 20. mal am Start.

Unter den Siegern waren neun Weltmeister: Anand (3 mal), Botvinnik, Euwe (4), Karpov (2), Kasparov (3), Kramnik, Petrosian, Spassky und Tal.

 

Die Turniere von Beverwijk und Wijk
(von 1938 bis 1967 in Beverweijk, seit 1968 in Wijk)

1938     Ph Bakker (NLD)  
1939     Nicolaas Cortlever (NLD)  
1940     Max Euwe (NLD)  
1941     A Wijnans (NLD)  
1942     Max Euwe (NLD)  
1943     A Van der Hoek (NLD)  
1944     Theo Van Scheltiga (NLD)  
1946     Alberic O'Kelly de Galway (BEL) Hoogovens
1947     Theo Van Scheltiga (NLD)  
1948     Lodewijk Prins (NLD) 10. Hoogovens
1949     Saviely Tartakover (FRA)  
1950     Jan Hein Donner (NLD)  
1951     Herman Pilnik (ARG)  
1952     Max Euwe (NLD)  
1953     Nicolas Rossolimo (FRA)  
1954     Hans Bouwmeester (NLD) und Vasja Pirc (YOU)  
1955     Borislav Milic (JUG)  
1956     Gidéon Stahlberg (SWE)  
1957     Alexandar Matanovic (JUG)  
1958     Max Euwe und Jan Hein Donner (NLD) 20. Hoogovens
1959     Fridrik Olafsson (ISL)  
1960     Bent Larsen (DEN) und Tigran Pundrossian (URS)  
1961     Bent Larsen (DEN) und Borislav Ivkov (JUG)  
1962     Pundar Trifunovic (JUG)  
1963     Jan Hein Donner (NLD)  
1964     Paul Keres (URS) und Iivo Nei (URS)  
1965     Efim Geller (URS) und Lajos Portisch (HUN)  
1966     Lev Polougaievsky (URS)  
1967     Boris Spassky (URS)  
1968     Viktor Kortchnoi (URS) 30. Hoogovens
1969     Mikhail Botvinnik (URS) und Efim Geller (URS)  
1970     Mark Taimanov (URS)  
1971   Kat 12  (2531) Viktor Kortchnoi (URS)  
1972   Kat 11  (2515) Lajos Portisch (HUN)  
1973   Kat 11  (2513) Mikhail Tal (URS)  
1974   Kat 10  (2484) Walter Browne (USA)  
1975   Kat 12  (2533) Lajos Portisch (HUN)  
1976   Kat 12  (2536) Ljubomir Ljubojevic (YOU) und Fridrik Olafsson (ISL)  
1977   Kat 11  (2520) Efim Geller (URS) und Gennadi Sosonko (NED)  
1978   Kat 13 (2564) Lajos Portisch (HUN) 40. Hoogovens
1979   Kat 12 (2543) Lev Polougaievsky (URS) 41. Hoogovens
1980   Kat  9  (2464) Walter Browne (USA) und Yasser Seirawan (USA) 42. Hoogovens
1981   Kat 12 (2547) Gennadi Sosonko (NED) und Jan Timman (NED) 43. Hoogovens
1982   Kat 12 (2550) John Nunn (ENG) und Youri Balachov (URS) 44. Hoogovens
1983   Kat 12 (2545) Ulf Andersson (SWE) 45. Hoogovens
1984 13.- 29. Jan Kat 13 (2556) Alexandre Beliavsky (URS) und Victor Kortschnoj (SUI) 46. Hoogovens
1985 14.Jan - 3.Feb Kat 13 (2555) Jan Timman (NLD) 47. Hoogovens
1986 17.Jan - 2.Feb  Kat 12 (2538) Nigel Short (ENG) 48. Hoogovens
1987 15.Jan  Kat 13 (2560) Nigel Short (ENG) und Victor Kortschnoj (SUI) 49. Hoogovens
1988 8.- 24.Jan Kat 13 (2571) Anatoly Karpov (RUS) 50. Hoogovens
1989   Kat 13 (2551) Anand, Nikolic, Ribli und Sax 51. Hoogovens
1990 12. - 28.Jan Kat 13 (2566) John Nunn (ENG) 52. Hoogovens
1991 17. Jan - 3.Feb Kat 14 (2584) John Nunn (ENG) 53. Hoogovens
1992 9.- 26.Jan Kat 14 (2592) Valery Salov (RUS) und Boris Gelfand (RUS) 54. Hoogovens
1993 15.- 30.Jan K.O.. Anatoly Karpov (RUS) 55. Hoogovens
1994   Kat 14 (2599) Pedrag Nikolic (BOS) 56. Hoogovens
1995 15. - 29.Jan K.O. Alexey Dreev (RUS) 57. Hoogovens
1996 12. - 28.Jan Kat 17 (2656) Vassily Ivantschuk (UKR) 58. Hoogovens
1997 18. Jan - 2.Feb Kat 16 (2635) Valery Salov (RUS) 59. Hoogovens
1998 16. Jan - 1.Feb Kat 17 (2671) Vladimir Kramnik (RUS) und Vishwanathan Anand (IND) 60. Hoogovens
1999 15. Jan - 3.Feb Kat 18 (2677) Garry Kasparov (RUS) 61. Hoogovens
2000 15. Jan - 3.Feb Kat 18 (2697) Garry Kasparov (RUS) 1. Corus
2001 13. Jan - 29.Jan Kat 19 (2709) Garry Kasparov (RUS) 2. Corus
2002 12. Jan - 27.Jan Kat 18 (2688) Evgeny Bareev (RUS) 3. Corus
2003 10. Jan - 26.Jan Kat 19 (2701) Vishwanathan Anand (IND) 4. Corus
         

Themen Corus
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren