"Sweet memories"

11.08.2014 – Jede Schacholympiade hat ihre Helden. Das war auch früher so. 1978 bezwang z.B. die BRD die Sowjetunion u.a. dank eines Sieges von Helmut Pfleger gegen Polugajewski. Auf ihren DVDs "Moderne Klassiker" lassen die Olympioniken von einst - Vlastimil Hort und Helmut Pfleger - diese und viele weitere Meisterpartien genüsslich, lebendig und lehrreich Revue passieren. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Helmut Pfleger/Vlastimil Hort: Moderne Klassiker Band 1 und 2

Rezension von Jürgen Jordan (SchachZeitung)

Die beiden Schachgroßmeister Helmut Pfleger und Vlastimil Hort sind ein fester Bestandteil der Schachszene, haben sie doch über Jahre hinweg dazu beigetragen, dass Schach auch der breiten Öffentlichkeit durch das Fernsehen zugänglich wurde. Das Kommentatoren-Duo konnte stets mit pointierten Anmerkungen amüsieren, aber auch zugleich durch Fachkenntnis den Zuschauer in den Bann ziehen. Nunmehr lassen die beiden Akteure die alten Zeiten nochmals aufleben, indem sie auf 2 DVDs Weltklassepartien von damals und heute in ihrer unnachahmlichen Weise kommentieren.

Auf der ersten DVD werden 13 Klassiker des Weltschachs beleuchtet, angefangen bei Euwe – Keres Niederlande 1940 bis hin zu Polugajewsky – Pfleger Buenos Aires 1978. Natürlich dürfen dabei Partien von Spassky, Fischer oder Tal nicht fehlen. Auf der zweiten DVD werden dann 14 Partien „jüngeren“ Datums unter die Lupe genommen, hier geht es los mit Ivanchuk – Jussupov Brüssel 1991 bis hin zur WM-Partie Anand – Carlsen Chennai 2013, weitere Partien haben Protagonisten wie Kasparov, Aronian oder Kramnik. Als Bonbon wird auch ein Duell zwischen Pfleger und Hort aus Den Haag 1961 vorgestellt.

Wer das Kommentatoren-Duo kennt, weiß genau, was auf einen zukommt. Man kann sich die Partien durchweg mit einem leichten Grinsen auf den Lippen anschauen, denn der Dialog zwischen den beiden Autoren läuft bekanntermaßen immer lehrreich mit einer humorvollen Note ab. Dem Zuschauer werden nicht nur Perlen der Schachkunst vorgestellt, diese werden auch noch mit viel Zusatzwissen geschmückt. Die Großmeister plaudern aus dem Nähkästchen über die alten Zeiten, wissen einiges zu den Protagonisten der Partien zu berichten und stellen das Geschehen in einem moderaten Tempo vor. Die Anmerkungen gehen hierbei nicht so ins Variantendetail, wichtiger ist es, dass der Zuschauer nicht den roten Faden der Partie verliert. So ist es auch durchaus erkenntnisreich zu sehen, wie „damals“ Schach gespielt wurde und wie sich das Schachwissen heutzutage auf die Partieanlage der Großmeister ausgewirkt hat. Die Evolution macht eben auch auf dem Schachbrett nicht halt.



Durch die enorme Sachkenntnis der Autoren kann der Zuschauer so den Partien mit ihren Hintergründen folgen und diese Partien sind Klassiker, die man zumindest einmal in seinem Schachleben gesehen haben sollte. Neben leichter Unterhaltung kann man auf diese Weise auch einiges für sein eigenes Spiel mitnehmen. Am Ende jeder DVD kann der Zuschauer dann anhand von einigen Testaufgaben im interaktiven Format überprüfen, ob er selbst das Zeug dazu hat, irgendwann mal einen Klassiker zu schaffen.

Beispielvideo ansehen

Ein rundum gelungenes Projekt vom Team Pfleger/Hort, welches den älteren Zuschauern erneut den Flair von damals ins Wohnzimmer bringt und dem jüngeren Publikum viel historisches Wissen über die Schach-Giganten aus früheren Zeiten
vermittelt. Empfehlenswert!

Helmut Pfleger/Vlastimil Hort: "Moderne Klassiker Band 1 und 2" im Shop bestellen...

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren