Taktik der Extraklasse

02.10.2014 – Oft entscheiden triviale taktische Muster über den Ausgang einer Partie. Analyse überflüssig. Aber es gibt auch taktische Stellungen, die sich erst im Laufe der Analyse entfalten und ihre Faszination entwickeln. Kern der DVD "Magic of Chess Tactics 2" ist eine akribisch erstellte Sammlung von 238 phantastischen Partien und Fragmenten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Meyer/Müller: "The Magic of Chess Tactics 2"

"Besprechung eines ganz außergewöhnlichen Datenträgers" von Gerald Jung

Nach einem sehr langen Schuljahr wurde ich pünktlich zum Sommerferienbeginn belohnt mit einer DVD: „Magic of Chess Tactics 2“ (MoCT2) von CD Meyer und Karsten Müller! Zwischen all den Unternehmungen, die ein liegeradfahrender Ökogärtner in Bremens Sommer so ansteuert, war es mir doch höchster Genuss, mich in diese Scheibe hineinzuarbeiten. So muss ich das nennen - „hineinarbeiten“ -, denn es ist keine dieser bisweilen arg oberflächlichen Produktionen des rasch gewachsenen Marktes an elektrischer Schachliteratur. Hier wurde jahrelang intensiver Aufwand betrieben bis zur gründlichen Fertigstellung des Datenträgers – ich kann das mit Sicherheit behaupten, denn ich war ja schließlich in der Nähe :-), sowohl bei CDs Trainings-Gruppe am Montag als auch mit einem eigenen, schlecht geführten Turmendspiel (Jung-Dörsam).

Dieses Werk ist kein Schnellschuss sondern es ist als Fortsetzung der 1. DVD „MoCT“ (2009) zu sehen, die ja ihrerseits auf dem exquisiten Druckerzeugnis gleichen Namens von 2002 aufsetzt – MoCT2 ist wirklich eine erhebliche Steigerung in der qualitativen Ausstattung gegenüber den Vorläufern und besteht nun aus 4 Komponenten (dazu gleich mehr). Zudem ist auch die inhaltliche Ausrichtung bedeutsam veredelt worden!

Das Gesamtprojekt betreibt CD nun seit etwa 15 Jahren und genau in diesem Zeitraum (2000-12) war es mir durch meinen Umzug nach Bremen vergönnt, in der Werder Bremen –Trainingsgruppe das Werden und Prüfen und „Wiedervorlegen“ der einzelnen Elemente und Partikel mitzuerleben. Die DVD firmiert als Co-Produktion von Karsten Müller und CD Meyer, was bei Buch und DVD1 wohl auch etwa im Gleichgewicht lag; bei DVD2 beschränkt sich der Part von Karsten Müller (bis auf einige wenige eigene Beispiele) auf die Video-Präsentation ausgewählter Arbeitsproben der äußerst umfangreichen Abhandlung und Datenbank von CD Meyer.

Die 4 Komponenten von MoCT2, hierin ein Novum in der elektrischen Schachpublikation, so etwas hat es in dieser Zusammenfügung noch nicht gegeben:
1. Kern ist die Datenbank von CD Meyer mit 238 substantiell kommentierten Partien und Partiefragmenten.
2. Diese enthält bereits 400 Trainingsfragen im sogenannten „alten Format“ (und übrigens auch 40 Fotos; je nach Layout würde dies ein Buch weit oberhalb der 500 Seiten ergeben, schätze ich!). Zudem 14 Gruppen an Tests, jeweils mit mehreren Partiebeispielen.
3. 29 edle Kostproben aus CDs Datenbank stellt Karsten Müller in seiner erfrischend prägnanten und zielführenden Art in Videos vor.
4. Darüber hinaus, das ist ein Clou des Werkes, werden 10 Exempel durch Karsten Müller im neuen „interaktiven (Video-)Format“ vorgestellt. D.h. Ich kann mich nicht länger nur als Zuschauer verhalten sondern ich muss auf die zugespitzten Fragen konkrete Antworten, Züge eben, eingeben – erst dann geht’s weiter: und zwar mit einem „Video-Seitenast“ passend zu meinem angegebenen Zug! Man kann dann auch wieder zurück im „Geäst“ und den „Stamm“ der Video-Variation erreichen. Das ist reizvoll und imposant – läuft gerätemäßig allerdings nur in den Chessbase-Produkten 12 und höher; der Chessbase-Reader 12 tuts allerdings auch; sitzt auf der Scheibe und ist auch von der ChessBase-Homepage als Freeware herunterzuladen.

Buch und MoCT1 nahmen schwerpunktmäßig „klassische Taktiker“ ( Aljechin, Tal, Spielmann, Nezhmetdinov, Stein und Bronstein in der Mehrzahl) in den Blick und arbeiteten in epischer Breite an ebenso klassischen Analysen, die z.T. verbessert, größtenteils in schönster Weise erweitert und abgerundet wurden. Ergänzend kamen aktuelle Arbeitsproben lebender Größen als auch Werder-bremische Amateure hinzu.

In MoCT2 haben wir es ausschließlich mit aktuellem Partiematerial zu tun: „Weltspitze“ natürlich aber eben auch eine gewaltige Fraktion (120 Sitze bzw. Beispiele) mit Werder- Beteiligung : Bundesliga, 2. Liga, Landesliga, Verbandsliga, Stadtliga ! Das machte ja auch stets einen wohltuenden Reiz des Montagstrainings bei CD aus: man konnte mit seinen „Sonntagskatastrophen“ oder mit den Vereinsturnierdramen Montags kommen und wurde mit derselben tiefgründigen Betrachtung beraten wie es in CDs Großmeisteranalysen üblich war (und etliche dieser Trainings-Kunden fanden Aufnahme in die MoCT2)! Der Untertitel von MoCT2 („Angriffstechniken und Transformationen“) macht bereits darauf aufmerksam: war in MoCT1 der Fokus noch auf eine „klassische“ Betrachtung von „Taktik“ als etwas im Sinne von Finden und Ausführen der kombinatorischen Entladungen und Lösungen gerichtet, so meine ich, in den neuen, moderneren Arbeiten von CD, die in MoCT2 kondensierten, eine erkenntnisschärfende Entwicklung zu beobachten, die taktische Elemente in allen Partiephasen herausdestilliert: unter den Prämissen „Wie verwerte ich den Vorteil?“, „Wie komme ich zielführend zu entscheidenden Vorteilen ?“ und „Wie forme ich Vorteile zwingend derart um, dass taktische Entladungen in Reichweite kommen?“- das sind Transformationen!

Eine von CD kommentierte Partie bekommt ja bekanntermaßen auch eine Überschrift, die den Gang des Gefechts stets pointiert zusammenfasst, ein Beispiel (siehe auch: zu Beginn dieses Textes):

Partieausschnitt nach 13.Lh4 ? - Findet der geneigte Leser den Auftakt des Husarenrittes ?

Dieser überreiche Fundus kann dienen zum Selbststudium, auch einfach zum guten Genuss von präzisem, forschendem Analysieren mit höchsten Ansprüchen. Jener außergewöhnliche Datenträger kann aber auch als erstklassiges Angebot genutzt werden für Trainingsstunden jeder Art! (Stets in Verbindung mit MoCT1 und dem gleichnamigen Buch !)
Dergleichen Studienmaterial für Jahre ist ja zudem nochmals gegliedert in thematische Gruppen, wie folgende Auflistung anschaulich macht. Somit haben wir ein vielseitiges und reichhaltiges Lehr- und Trainingsbuch allermodernster Art vor uns! Hier der unverhüllte Blick auf das Inhaltsverzeichnis:
1. Teil Angriffstechniken
1. Alle Figuren in den Angriff Teil 1+2
2. Angriff mit ungleichfarbigen Läufern
2.1 Der König im Fadenkreuz
3. Capablancas Theorem
3.1 Dame und Springer im Angriff
3.2 Ein Klassiker
4. Schwerfiguren greifen an
4.1 Rapports Rammbock
5. Angriff auf einem schwachen Felderkomplex
5.1 Die Macht der Läufer
6. Mattangriff im Endspiel
6.1 Gelfands glorreiche Läufer
7. Die Kraft des Freibauern
7.1 Ein unaufhaltsamer c-Bauer

2.Teil Transformationen
1.Der richtige Abtausch
1.1 Damentausch
1.2 Der Angreifer tauscht kein Angriffspotenzial
1.3 Verteidiger von Schwächen sollen abgetauscht werden
1.4 Ein gegen Leichtfiguren kämpfender Turm begrüßt Abtausche
1.5 Die Seite mit Raumvorteil möchte Abtausche vermeiden
1.6 Wenn der Gegner statische Schwächen hat, sollte das dynamische Potenzial reduziert werden
1.7 Der Verteidiger tauscht Bauern
1.8 Tauschen oder nicht, das ist hier die Frage
1.9 Läufer lassen sich leichter tauschen als Springer
1.10+11 Beim Abtausch ins Bauernendspiel ist stets besondere Vorsicht angesagt Teil 1+2
2. Statik oder Dynamik
2.1 Der Springer will die statische Kontrolle der Läufer braucht Dynamik
2.2+3 Nakamuras Dynamik Teil 1+2
2.4 Die statisch schlechter stehende Seite soll Dynamik anstreben
2.5 Positionelles Qualitätsopfer
2.6 Soll der Vorteil statisch oder dynamisch verwertet werden?

3. Transformation eines Vorteils in einen anderen
3.1 Schach im Spiegel der Transformationen
3.2 Transformation ins Fischerendspiel
3.3 Erst die statische Bilanz verbessern

Ich vergebe 5 von 5 Sternen und freue mich auf weitere Kometen aus dem Osterholzer Schach-Labor!
Ganz herzlichen Dank, CD !

Meyer/Müller: "The Magics of Chess Tactics - Band 2" im Shop bestellen...

Zur Originalrezension von G. Jung...

 

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors