Vachier-Lagrave gewinnt auf Korsika

von André Schulz
31.10.2016 – Maxime Vachier-Lagrave gewann am Wochenende das Korsika Masters, Höhepunkt des alljährlichen Corsican Circuits. Neben dem Franzosen waren in diesem Jahr Anand, Teimour Radjabov und Weltmeisterin Yifan Hou die Stars des Turniers. Sie trafen auf 12 Qualifikanten aus dem Korsika Open. Vachier-Lagrave und Anand schafften es bis ins Finale der K.o.-Endrunde. Dieses entschied "MVL" mit einem Sieg in der zweiten Partie zu seinen Gunsten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Auf Korsika kam letzte Woche der Corsican Circuit traditionell mit einem Schnellschachturnier in Bastia zum Abschluss. Der von Leo Battesti organisierte Corsican Circuit umfasst zunächst eine Vielzahl von Schulschachturnieren, an denen sich stets einige Hundert Schüler beteiligen. Die Schüler können viel Schachpreise gewinnen und werden zudem durch die Begegnungen mit internationalen Spitzenspielern belohnt, zum Beispiel in Simultanveranstaltungen.

Viele tolle Preise für die Gewinner des Schachschachturniers

Simultan mit Anand

Höhepunkt der Turnierserie ist ein Schnellschach- K.o.-Turnier mit 16 Teilnehmern, von denen sich zwölf Spieler in einem vorgeschalteten Open qualifizieren. Sie treffen auf vier eingeladene prominente Spitzenspieler, in diesem Jahr waren dies Viswanathan Anand, Maxime Vachier-Lagrave, Teimour Radjabov und Yifan Hou

 

Die zwölf Qualifikanten

 

Das K.o.-Finalturnier wurde mit einer Bedenkzeit von 15 Minuten plus 3 Sekunden auf der Bühne des Theaters von Bastia ausgetragen. Pro Runde gab es zwei Schnellschachpartien. Bei Gleichstand wurde geblitzt.  In der ersten Runde setzten sich mit Vachier-Lagrave, V. Onischuk, Korobov und Anand einige Favoriten glatt mit 2:0 durch. Hifan Hou, Gharamian, Radjabov und Moissenko benötigten den Stichkampf zum Weiterkommen.

Im Viertelfinale schied Hifan Hou dann gegen Korobov nach Stichkampf aus. Auch Radjabov benötigte gegen Moissenko ein Stechen. Anand und Vachier-Lagrave kamen glatt schon nach der Schnellschachrunde weiter.

Das Viertelfinale

Die Zuschauer im Theater

Im Halbfinale trafen Vachier-Lagrave auf Anton Korobov und Anand auf Teimour Radjabov.

Vachier-Lagrave gegen Anton Korobov

Anand gegen Teimour Radjabov

Anand und Vachier-Lagrave gewannen ihre Halbfinals jeweils glatt mit 1,5:0,5 und bestritten somit das Finale. Hier gewann der Franzose die zweite Partie mit den schwarzen Steinen.

Anand und Vachier-Lagrave messen ihre Kräfte

 

 

 

Alle Partien

 

 

Viel Resonanz in der örtlichen Presse

 

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren