Vereinspokal: SOCAR und Nona dominieren

von Alejandro Ramirez
18.09.2014 – In Runde vier des Europäischen Vereinspokal verteidigte SOCAR aus Aserbaidschan die alleinige Tabellenführung mit einem 4-2 Sieg gegen Titelverteidiger Novy Bor. SOCARs größter Rivale ist nun Caruanas Mannschaft Obiettivo Risarcimento. Zum direkten Duell kommt es in Runde fünf. Bei den Frauen bleibt Team Nona aus Batumi alleiniger Tabellenführer. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Spitzenergebnisse Open

1 SOCAR Azerbaijan (1) 4 2 G-Team Novy Bor (5)
1.1 2756 Mamedyarov, Shakhriyar ½ ½ Wojtaszek, Radoslaw 2736
1.2 2784 Topalov, Veselin 1 0 Navara, David 2722
1.3 2752 Adams, Michael ½ ½ Harikrishna, P. 2725
1.4 2758 Giri, Anish 1 0 Laznicka, Viktor 2675
1.5 2717 Radjabov, Teimour 1 0 Sasikiran, Krishnan 2680
1.6 2730 Wang, Hao 0 1 Bartel, Mateusz 2636
2 Obiettivo Risarcimento (2) 4.5 1.5 Beer Sheva (8)
2.1 2801 Caruana, Fabiano 1 0 Roiz, Michael 2579
2.2 2782 Nakamura, Hikaru 1 0 Rodshtein, Maxim 2678
2.3 2768 Vachier-Lagrave, Maxime ½ ½ Postny, Evgeny 2641
2.4 2729 Bacrot, Etienne 1 0 Greenfeld, Alon 2551
2.5 2626 Georgiev, Kiril ½ ½ Huzman, Alexander 2573
2.6 2585 Vocaturo, Daniele ½ ½ Khmelniker, Ilya 2495
3 Malakhite (3) 4 2 SPB (4)
3.1 2777 Karjakin, Sergey ½ ½ Svidler, Peter 2732
3.2 2789 Grischuk, Alexander 1 0 Dominguez Perez, Leinier 2755
3.3 2734 Leko, Peter ½ ½ Vitiugov, Nikita 2742
3.4 2696 Malakhov, Vladimir 1 0 Movsesian, Sergei 2663
3.5 2684 Lysyj, Igor ½ ½ Efimenko, Zahar 2641
3.6 2648 Bologan, Viktor ½ ½ Khairullin, Ildar 2638
4 Ladya (11) 3.5 2.5 SG Solingen (9)
4.1 2681 Kamsky, Gata 1 0 Ragger, Markus 2657
4.2 2598 Timofeev, Artyom ½ ½ L'Ami, Erwin 2630
4.3 2544 Ibragimov, Ildar ½ ½ Sandipan, Chanda 2619
4.4 2410 Makhmutov, Rail ½ ½ Naumann, Alexander 2558
4.5 2351 Sadykov, Ramil ½ ½ Andersen, Mads 2470
4.6 2344 Faizrakhmanov, Ramil ½ ½ Wegerle, Joerg 2435
5 Gros Xake Taldea (12) 2 4 Odlar Yourdu (7)
5.1 2715 Naiditsch, Arkadij 0 1 Sutovsky, Emil 2632
5.2 2650 Van Wely, Loek 1 0 Durarbayli, Vasif 2614
5.3 2471 Franco Alonso, Alejandro 0 1 Mamedov, Rauf 2660
5.4 2450 Gonzalez De La Torre, Santiago ½ ½ Bajarani, Ulvi 2483
5.5 2434 Argandona Riveiro, Inigo ½ ½ Abasov, Nijat 2527
5.6 2298 Martin Alvarez, Inigo 0 1 Mamedov, Nidjat 2624

SOCAR hatte gegen Titelverteidiger Novy Bor keine großen Probleme. Radjabov und Giri standen schon nach der Eröffnung praktisch auf Gewinn und Topalov besiegte Navara in einem langen Endspiel. Am Ende stand es 4-2 für SOCAR. Den einzigen Sieg für Novy Bor erzielte Mateusz Bartel gegen Wang Hao.

Veselin Topalov über seinen Sieg gegen David Navara

Auch Obiettivo Risarcimento setzte sich gegen Beer Sheva ohne große Mühe mit 4,5-1,5 durch. Fabiano Caruana gewann eine schöne Partie gegen Michael Ruiz und liegt jetzt auf Live-Ratingliste nur noch 25 Punkte hinter Weltmeister Magnus Carlsen. Hikaru Nakamura stand an Brett zwei mit Schwarz gegen Rodsthein lange schlechter, aber konnte das Ruder noch herumreißen und gewinnen.

Die vierte Runde hat begonnen.

Im russischen Duell zwischen Malakhite und SBP St. Petersburg setzte sich das Malakhite Team durch. Alexander Grischuk gewann mit Schwarz gegen Leinier Dominguez ein auf den ersten Blick vollkommen ausgeglichen wirkendes Turmendspiel und auch Malakhov gewann im Schwerfigurenendspiel gegen Movsesian. Mit diesem Sieg schob sich Grischuk in der Live-Ratingliste an Aronian vorbei auf Platz drei.

Giri hatte gegen Laznicka keine Probleme

In der fünften Runde kommt es dann zum vielleicht entscheidenden Wettkampf zwischen SOCAR und Obiettivo.

Stand nach der vierten Runde

Rk ID Team Fed
Games
+
=
-
Pts
1 1 SOCAR Azerbaijan AZE
4
4
0
0
8
2 2 Obiettivo Risarcimento ITA
4
3
1
0
7
3 3 Malakhite RUS
4
3
1
0
7
4 7 Odlar Yourdu AZE
4
3
1
0
7
5 11 Ladya RUS
4
3
1
0
7
6 5 G-Team Novy Bor CZE
4
3
0
1
6
7 6 SHSM Nashe Nasledie RUS
4
3
0
1
6
8 14 SK Hohenems AUT
4
2
2
0
6
9 21 Huginn Chessclub ISL
4
3
0
1
6
10 13 Haladas VSE HUN
4
3
0
1
6

52 Mannschaften nehmen im Open insgesamt am Vereinspokal teil. Von den vier deutschen Mannschaften liegt die SG Solingen in der Tabelle am weitesten vorn. Mit 5 von 8 möglichen Mannschaftspunkten liegen die Solinger auf Platz 13 in der Tabelle. Nur knapp dahinter folgen die Schachfreunde Berlin (Platz 17, 5 Punkte) und Mülheim Nord (Platz 18, ebenfalls 5 Punkte). Der SV Werder Bremen liegt nach einem Sieg und drei Niederlagen mit 2 Punkten auf Platz 41 in der Tabelle.

Partien der Runden 1 bis 4

 

Frauen

1 SHSM Nashe Nasledie (8) 2 2 SC Bad Konigshofen (6)
1.1 2540 Gunina, Valentina ½ ½ Paehtz, Elisabeth 2467
1.2 2543 Kosteniuk, Alexandra ½ ½ Mkrtchian, Lilit 2457
1.3 2476 Girya, Olga 0 1 Savina, Anastasia 2373
1.4 2431 Kovalevskaya, Ekaterina 1 0 Schoene, Maria 2261
2 Herzliya Chess Club (7) 0 4 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo (5)
2.1 2133 Len, Irina 0 1 Muzychuk, Anna 2551
2.2 2047 Yakovleva, Tatiana 0 1 Lagno, Kateryna 2540
2.3 1871 Lian, Marina 0 1 Cramling, Pia 2516
2.4 1891 Haitovich, Avital 0 1 Skripchenko, Almira 2430
3 Ugra (1) 1.5 2.5 Batumi Chess Club "Nona" (4)
3.1 2481 Ushenina, Anna 0 1 Dzagnidze, Nana 2566
3.2 2482 Pogonina, Natalija 0 1 Khotenashvili, Bela 2507
3.3 2399 Kovanova, Baira 1 0 Melia, Salome 2464
3.4 2352 Guseva, Marina ½ ½ Batsiashvili, Nino 2426
4 Ladya (2) 3.5 0.5 Rishon Letzion (3)
4.1 2472 Galliamova, Alisa 1 0 Efroimski, Marsel 2331
4.2 2469 Zatonskih, Anna 1 0 Madivani, Maka 0
4.3 2421 Atalik, Ekaterina ½ ½ Vardi, Shlomit 1957
4.4 2401 Zaiatz, Elena 1 0 Federovski, Adi 1937

Im Kampf um den Titel verlor SHSM gegen die deutsche Mannschaft des SC Bad Königshofen einen wichtigen Punkt, denn obwohl die Königshoferinnen an jedem Brett fast 100 Elo-Punkte weniger auf die virtuelle Elo-Waage brachten, kam SHSM nicht über ein 2-2 Unentschieden hinaus. Elisabeth Pähtz gelang dabei nach ihrem Remis gegen Weltmeisterin Yifan Hou auch ein Remis gegen Europameisterin Valentina Gunina.

Das Spitzenduell der Runde war jedoch der Wettkampf zwischen der russischen Mannschaft Ugra und der georgischen Mannschaft Nona aus Batumi. Um Hoffnungen auf den Titel zu behalten, musste Ugra unbedingt gewinnnen. Doch die Georgierinnen Dzagnidze und Khotenashvili machten den Russinnen mit Siegen gegen Ushenina und Pogonina einen Strich durch die Rechnung und sicherten ihrer Mannschaft den vierten Sieg in Folge. Damit bleibt Batumi mit 8 Punkten aus 4 Kämpfen alleiniger Tabellenführer.

Stand nach vier Runden

Rk Team Fed
Games
+
=
-
Pts
1 Batumi Chess Club "Nona" GEO
4
4
0
0
8
2 Ladya RUS
4
3
0
1
6
3 SHSM Nashe Nasledie RUS
4
2
1
1
5
4 Ugra RUS
4
2
0
2
4
5 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo MNC
4
2
0
2
4
6 SC Bad Königshofen GER
4
1
1
2
3
7 Rishon Letzion ISR
4
1
0
3
2
8 Herzliya Chess Club ISR
4
0
0
4
0

Partien der Runden 1 bis 4

 

Fotos: Manu de Alba auf der Facebook-Seite des Turniers

Turnierseite



Alejandro Ramirez wurde mit 15 Jahren Großmeister, qualifizierte sich 2004 und 2013 für die WM-Turniere und spielte 2002, 2004 und 2008 für Costa Rica bei der Schacholympiade. Er ist Autor einer Reihe populärer und erfolgreicher ChessBase-DVDs.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren