Vereinspokal: SOCAR weiter mit 100 Prozent

von Alejandro Ramirez
19.09.2014 – Shakriyar Mamedyarov spielt an Brett eins von SOCAR, der aserbaidschanischen Mannschaft, die gute Chancen hat, den europäischen Vereinspokal zu gewinnen. In Runde fünf gewann SOCAR gegen Obiettivo Risarcimento. Mamedyarov verlor zwar gegen Fabiano Caruana, aber seine Teamkollegen Veselin Topalov und Anton Korobov sorgten für den Sieg. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Spitzenergebnisse Open

1 Obiettivo Risarcimento (2) 2.5 3.5 SOCAR Azerbaijan (1)
1.1 2801 Caruana, Fabiano 1 0 Mamedyarov, Shakhriyar 2756
1.2 2782 Nakamura, Hikaru 0 1 Topalov, Veselin 2784
1.3 2768 Vachier-Lagrave, Maxime ½ ½ Adams, Michael 2752
1.4 2729 Bacrot, Etienne ½ ½ Giri, Anish 2758
1.5 2712 Fressinet, Laurent ½ ½ Radjabov, Teimour 2717
1.6 2626 Georgiev, Kiril 0 1 Korobov, Anton 2673
2 Ladya (11) 2 4 Malakhite (3)
2.1 2681 Kamsky, Gata ½ ½ Leko, Peter 2734
2.2 2598 Timofeev, Artyom 0 1 Shirov, Alexei 2701
2.3 2544 Ibragimov, Ildar ½ ½ Malakhov, Vladimir 2696
2.4 2410 Makhmutov, Rail ½ ½ Motylev, Alexander 2686
2.5 2351 Sadykov, Ramil ½ ½ Lysyj, Igor 2684
2.6 2344 Faizrakhmanov, Ramil 0 1 Bologan, Viktor 2648
3 Odlar Yourdu (7) 2.5 3.5 G-Team Novy Bor (5)
3.1 2632 Sutovsky, Emil 0 1 Wojtaszek, Radoslaw 2736
3.2 2614 Durarbayli, Vasif 1 0 Navara, David 2722
3.3 2660 Mamedov, Rauf 0 1 Harikrishna, P. 2725
3.4 2615 Guseinov, Gadir ½ ½ Sasikiran, Krishnan 2680
3.5 2624 Mamedov, Nidjat 1 0 Bartel, Mateusz 2636
3.6 2514 Rasulov, Vugar 0 1 Hracek, Zbynek 2638
4 SK Rockaden (20) 0 6 SHSM Nashe Nasledie (6)
4.1 2506 Blomqvist, Erik 0 1 Nepomniachtchi, Ian 2710
4.2 2422 Bator, Robert 0 1 Morozevich, Alexander 2731
4.3 2362 Hedman, Erik 0 1 Grachev, Boris 2673
4.4 2348 Engqvist, Thomas 0 1 Dubov, Daniil 2614
4.5 2347 Lokander, Martin 0 1 Popov, Ivan 2627
4.6 2285 Kenneskog, Theodor 0 1 Potkin, Vladimir 2610
5 Haladas VSE (13) 2.5 3.5 Huginn Chessclub (21)
5.1 2572 Ruck, Robert ½ ½ Jones, Gawain C B 2664
5.2 2494 Nemeth, Miklos 0 1 Van Kampen, Robin 2637
5.3 2463 Kovacs, Gabor 1 0 Thorhallsson, Throstur 2437
5.4 2414 Nagy, Gabor 0 1 Jensson, Einar Hjalti 2349
5.5 2339 Csonka, Attila Istvan ½ ½ Hreinsson, Hlidar 2229
5.6 2241 Pergel, Laszlo ½ ½ Teitsson, Magnus 2197

Die Spitzenbegegnung der fünften Runde, Obiettivo Risarcimento gegen SOCAR, war hart umkämpft. Besondere Aufmerksamkeit erfuhr natürlich die Begegnung an Brett eins, wo Fabiano Caruana gegen Shakriyar Mamedyarov spielte. Doch auch Mamedyarov konnte die Siegesserie Caruanas nicht stoppen. Gewohnt aggressiv hatte er zwei Bauern geopfert, aber bekam im weiteren Verlauf der Partie nur einen zurück und stand so mit dem Rücken zur Wand. In einem Endspiel Läufer gegen Springer verwandelte Caruana seinen materiellen Vorteil schließlich zum Sieg.

Damit kommt der Italiener in der Live-Ratingliste jetzt auf 2842,4 Punkte und liegt nur noch 20 Punkte hinter Magnus Carlsen.

Caruana gewinnt weiter

Doch seiner Mannschaft konnte Caruana mit dem Gewinn gegen Mamedyarov nicht zum Sieg verhelfen. Denn an Brett zwei gewann Topalov gegen den Königsinder Nakamuras.

Veselin Topalov

Die fünfte Runde des Vereinspokals wurde am 18. September gespielt, dem Tag, an dem Schotten per Referendum entschieden, ob sie weiter Teil Großbritanniens bleiben wollten. Doch als Maxime Vachier-Lagrave gegen Michael Adams zur Schottischen Eröffnung griff, war das, wie Vachier-Lagrave hinterher erklärte, einfach nur Zufall. Und ob politische Anspielung oder nicht, die Partie wurde jedenfalls Remis. Genau wie die Partien an den Brettern drei bis fünf. Doch an Brett sechs holte Anton Korobov gegen Kiril Georgiev mit Weiß den entscheidenden Sieg für SOCAR.

Michael Adams über seine Partie gegen Maxime Vachier-Lagrave

Beim Kampf zwischen Ladya und Malakhite sorgten die beiden ChessBase-Autoren Alexey Shirov und Viktor Bologan für die entscheidenden Punkte für Malakhite, die damit weiter nur einen Mannschaftspunkt hinter SOCAR liegen. In der sechsten Runde kommt es zur direkten Begegnung der beiden und so könnte Malakhite aus eigener Kraft Turniersieger werden.

Stand nach fünf Runden

Rk ID Team Fed
Games
+
=
-
Pts
1 1 SOCAR Azerbaijan AZE
5
5
0
0
10
2 3 Malakhite RUS
5
4
1
0
9
3 5 G-Team Novy Bor CZE
5
4
0
1
8
4 6 SHSM Nashe Nasledie RUS
5
4
0
1
8
5 15 Minsk BLR
5
4
0
1
8
6 21 Huginn Chessclub ISL
5
4
0
1
8
7 2 Obiettivo Risarcimento ITA
5
3
1
1
7
8 4 SPB RUS
5
3
1
1
7
9 7 Odlar Yourdu AZE
5
3
1
1
7
10 11 Ladya RUS
5
3
1
1
7

...52 Mannschaften

Beste deutsche Mannschaft ist weiter die SG Solingen mit 7 Mannschaftspunkten (Drei Siege, ein Unentschieden und eine Niederlage). Mülheim Nord und die SF Berlin liegen auf dem 24. und 26. Platz mit 5 Mannschaftspunkten (beide mit je zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen) im Mittelfeld nah beieinander. Werder Bremen kommt auf 2 Mannschaftspunkte (ein Sieg, vier Niederlagen) und liegt damit auf dem 46. Platz.

Partien der Runden 1 bis 5

 

Frauen

1 Rishon Letzion (3) 0 4 SHSM Nashe Nasledie (8)
1.1 2331 Efroimski, Marsel 0 1 Kosteniuk, Alexandra 2543
1.2 0 Madivani, Maka 0 1 Girya, Olga 2476
1.3 1957 Vardi, Shlomit 0 1 Kashlinskaya, Alina 2433
1.4 1937 Federovski, Adi 0 1 Kovalevskaya, Ekaterina 2431
2 Batumi Chess Club "Nona" (4) 2.5 1.5 Ladya (2)
2.1 2566 Dzagnidze, Nana ½ ½ Galliamova, Alisa 2472
2.2 2507 Khotenashvili, Bela ½ ½ Zatonskih, Anna 2469
2.3 2464 Melia, Salome ½ ½ Atalik, Ekaterina 2421
2.4 2426 Batsiashvili, Nino 1 0 Zaiatz, Elena 2401
3 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo (5) 3.5 0.5 Ugra (1)
3.1 2663 Hou, Yifan 1 0 Ushenina, Anna 2481
3.2 2551 Muzychuk, Anna ½ ½ Pogonina, Natalija 2482
3.3 2540 Lagno, Kateryna 1 0 Kovanova, Baira 2399
3.4 2516 Cramling, Pia 1 0 Guseva, Marina 2352
4 SC Bad Konigshofen (6) 4 0 Herzliya Chess Club (7)
4.1 2467 Paehtz, Elisabeth 1 0 Len, Irina 2133
4.2 2457 Mkrtchian, Lilit 1 0 Yakovleva, Tatiana 2047
4.3 2373 Savina, Anastasia 1 0 Lian, Marina 1871
4.4 2261 Schoene, Maria 1 0 Haitovich, Avital 1891

Bei den Frauen ist die Mannschaft "Nona" aus dem georgischen Batumi das Maß aller Dinge. In Runde fünf holten sie einen knappen, aber wichtigen Sieg gegen Ladya. Damit führen die Georgierinnen zwei Runden vor Schluss mit drei Mannschaftspunkten Vorsprung, und wenn nicht etwas vollkommen Unerwartetes geschieht, müsste "Nona" das Turnier gewinnen. In Runde sechs spielen sie gegen das starke SHSM-Team, in der letzten Runde schließlich gegen die nominell weit schwächere Mannschaft Rishon Letzion.

Stand nach fünf Runden

Rk ID Team Fed Games
+
=
-
Pts
MatPnt
1 4 Batumi Chess Club "Nona" GEO 5
5
0
0
10
10
2 8 SHSM Nashe Nasledie RUS 5
3
1
1
7
7
3 5 Cercle d'Echecs de Monte-Carlo MNC 5
3
0
2
6
6
4 2 Ladya RUS 5
3
0
2
6
6
5 6 SC Bad Konigshofen GER 5
2
1
2
5
5
6 1 Ugra RUS 5
2
0
3
4
4
7 3 Rishon Letzion ISR 5
1
0
4
2
2
8 7 Herzliya Chess Club ISR 5
0
0
5
0
0

Partien der Runden eins bis fünf

 

Fotos: Manu de Alba auf der Facebook-Seite des Turniers

Turnierseite

 



Alejandro Ramirez wurde mit 15 Jahren Großmeister, qualifizierte sich 2004 und 2013 für die WM-Turniere und spielte 2002, 2004 und 2008 für Costa Rica bei der Schacholympiade. Er ist Autor einer Reihe populärer und erfolgreicher ChessBase-DVDs.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren