Viele Eindrücke

von André Schulz
12.01.2014 – Der Auftakt des Tata Steel Turniers produzierte viele Eindrücke. Bei der Eröffnungsfeier wurde Rembrandts "Nachtwache" lebendig und die erste Runde lieferte viele entschiedene Partien. Überschattet wurde der Turnierbeginn von Vugar Gashimovs Tod. Mit diesem Ereignis relativieren sich alle anderen Nachrichten. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Der Auftakt des Tata Steel Turniers in Wijk aan Zee schuf eine Fülle an Eindrücken, die in der tagesaktuellen Berichterstattung gar nicht alle genügend gewürdigt werden können. Bei der Eröffnungsfeier, die diesmal in der niederländischen Tata Steel Zentrale stattfand, nicht in einem extra aufgebauten Zelt in Wijk wie in den Jahren zuvor, ließen die Organisatoren das Personal des berühmten Rembrandt-Gemäldes "Die Nachtwache" aufmarschieren und das Bild nachstellen.

Eine pfiffige Idee, die darauf anspielt, dass die 4. Runde des Turniers diesmal im Rijksmuseum stattfinden wird. Dort kann man das Bild im Original sehen.

Mit einem Format von 363 cm mal 437 cm ist das Bild aus dem Jahr 1642, dessen eigentlicher Titel: "Die Kompanie des Frans Banning Cocq" lautet kaum zum Aufhängen in der eigenen Wohnung geeignet und mit 34 gezeigten Personen auch gut gefüllt. Alle gezeigten Personen ließen die Organisatoren des Tata Steel -Turniers aber dann doch nicht aufmarschieren. Die Größe des Bildes ist ein guter Diebstahlschutz, dafür bietet das Gemälde viel Angriffsfläche gegen andere Anfeindungen. Nachdem es im 17. und 18. Jahrhundert mehrfach restauriert wurde, war das Gemälde im 20. Jahrhundert gleich dreimal das Ziel von Vandalismus. 1911 und 1975 wurde es von einem Marinekoch, dann von einem Lehrer mit einem Messer zerschnitten. 1990 bespritzte ein Geisteskranker das Bild mit Schwefelsäure. Eigentlich war das Bild sogar noch größer, wurde aber beschnitten, um es für seinen Standort im Amsterdamer Rathaus passend zu machen.

Auf der Eröffnungsfeier nicht anwesend war Wesley So. Der philippinische Spitzenspieler studiert zur Zeit an der Webster Universität in St. Louis und reiste aus den USA an. Dort gab es erhebliche Behinderungen im Flugverkehr und so dauerte Sos Flugreise insgesamt 32 Stunden. Er schaffte es gerade noch zur ersten Runde und setzte sich dort trotz Übermüdung gegen Richard Rapport durch.

So ist müde

Aber er ist da

Von den Favoriten auf den Turniersieg in der A-Gruppe konnten sich drei mit Siegen erst einmal an die Spitze setzen: Nakamura, Karjakin und Caruana.

Überschattet wurde die Runde von der Nachricht von Vugar Gashimovs Tod. Der beliebte aserische Spitzenspieler war Anfang 2012 aus der Turnierszene verschwunden. Sein in Köln lebender Bruder Sarkhan schirmte ihn ab. Ein paar vage Nachrichten gab es trotzdem. Offenbar musste eine Behandlung seines Gehirntumors in einem Krankenhaus in Deutschland abgebrochen werden. In der Nacht zum 11. Januar starb Vugar Gashimov in einem Krankenhaus in Heidelberg. Viele der Spieler in Wijk kannten ihn persönlich. Vor zwei Jahren hatte er noch beim Tata Steel Turnier mitgespielt. Mit diesem traurigen Ereignis relativieren sich alle anderen Nachrichten.

 

Runde 1 - Samstag, 11. Januar
Dominguez, L. - Giri, A.  1/2
Van Wely, L. - Karjakin, S.  0-1
Harikrishna, P. - Aronian, L.  1/2
Caruana, F. - Gelfand, B.  1-0
Rapport, R. - So, W.  0-1
Nakamura, H. - Naiditsch, A.  1-0

 

Daniel King hat als Partie der Runde den Sieg von Fabiano Caruana gegen Boris Gelfand kommentiert.

 

 


Die Partien der A-Gruppe

 

 

 

 

B-Gruppe

Die Partien der B-Gruppe:

 

 

 

 

Impressionen des ersten Tages:

 

Kunst mit Fahrradmotiv

 

 

Oldhand gegen Snowdrop

Zhao Xue

Etienne Goodriaan

Robert Ris und Erwin L'Ami auf dem Weg zur Kommentierung

Live-Kommentare auf Schach.de

Alle Runden werden live auf dem Fritzserver in zwei Sprachen in bewährter Weise von unseren Kommentatoren  analysiert und kommentiert. Die deutsche Kommentierung besorgt größtenteils Klaus Bischoff, einmal übernimmt Oliver Reeh. Die englischen Kommentatoren sind im Wechsel Daniel King, Lawrence Trent, Yasser Seirawan, Simon Williams und Chris Ward.

Klaus Bischoff

Oliver Reeh

 

Deutsche Kommentatorenliste:

  

Englische Kommentatorenliste:

Rundenbeginn ist jeweils 14 Uhr, mit Ausnahme der letzten Runde, die um 12.30 Uhr beginnt. Die Live-Kommentare sind alle Primium-Mitgliedern des Fritz-Servers kostenlos zugänglich.

Premiumzugang zu schach.de kaufen...

 

Spielplan und Ergebnisse:

 

Runde 1 - Samstag, 11. Januar
Dominguez, L. - Giri, A. 1/2 
Van Wely, L. - Karjakin, S. 0-1
Harikrishna, P. - Aronian, L. 1/2
Caruana, F. - Gelfand, B. 1-0
Rapport, R. - So, W. 0-1
Nakamura, H. - Naiditsch, A. 1-0 

 
Runde 2 - Sonntag, 12. Januar
Giri, A. - Naiditsch, A.  
So, W. - Nakamura, H.  
Gelfand, B. - Rapport, R.  
Aronian, L. - Caruana, F.  
Karjakin, S. - Harikrishna, P.  
Dominguez, L. - Van Wely, L.  

 
Runde 3 - Montag, 13. Januar
Van Wely, L. - Giri, A.  
Harikrishna, P. - Dominguez, L.  
Caruana, F. - Karjakin, S.  
Rapport, R. - Aronian, L.  
Nakamura, H. - Gelfand, B.  
Naiditsch, A. - So, W.  
Runde 4 - Mittwoch, 15. Januar
Giri, A. - So, W.  
Gelfand, B. - Naiditsch, A.  
Aronian, L. - Nakamura, H.  
Karjakin, S. - Rapport, R.  
Dominguez, L. - Caruana, F.  
Van Wely, L. - Harikrishna, P.  

 
Runde 5 - Freitag, 17. Januar
Harikrishna, P. - Giri, A.  
Caruana, F. - Van Wely, L.  
Rapport, R. - Dominguez, L.  
Nakamura, H. - Karjakin, S.  
Naiditsch, A. - Aronian, L.  
So, W. - Gelfand, B.  

 
Runde 6 - Samstag, 18. Januar
Giri, A. - Gelfand, B.  
Aronian, L. - So, W.  
Karjakin, S. - Naiditsch, A.  
Dominguez, L. - Nakamura, H.  
Van Wely, L. - Rapport, R.  
Harikrishna, P. - Caruana, F.  

 
Runde 7 - Sonntag, 19. Januar
Caruana, F. - Giri, A.  
Rapport, R. - Harikrishna, P.  
Nakamura, H. - Van Wely, L.  
Naiditsch, A. - Dominguez, L.  
So, W. - Karjakin, S.  
Gelfand, B. - Aronian, L.  

 
Runde 8 - Dienstag, 21. Januar
Giri, A. - Aronian, L.  
Karjakin, S. - Gelfand, B.  
Dominguez, L. - So, W.  
Van Wely, L. - Naiditsch, A.  
Harikrishna, P. - Nakamura, H.  
Caruana, F. - Rapport, R.  

 
Runde 9 - Donnerstag, 23. Januar
Rapport, R. - Giri, A.  
Nakamura, H. - Caruana, F.  
Naiditsch, A. - Harikrishna, P.  
So, W. - Van Wely, L.  
Gelfand, B. - Dominguez, L.  
Aronian, L. - Karjakin, S.  

 
Runde 10 - Samstag, 25. Januar
Giri, A. - Karjakin, S.  
Dominguez, L. - Aronian, L.  
Van Wely, L. - Gelfand, B.  
Harikrishna, P. - So, W.  
Caruana, F. - Naiditsch, A.  
Rapport, R. - Nakamura, H.  

 
Runde 11 - Sonntag, 26. Januar
Nakamura, H. - Giri, A.  
Naiditsch, A. - Rapport, R.  
So, W. - Caruana, F.  
Gelfand, B. - Harikrishna, P.  
Aronian, L. - Van Wely, L.  
Karjakin, S. - Dominguez, L.  

 

Fotos: Alina L'Ami, Joachim Schulze, Jeroen van den Belt

Turnierseite...

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren