Vier Entscheidungen in Moskau

11.08.2011 – Nach vier Runden liegt Vladimir Kramnik bei 50%. Kein ungewöhnliches Ergebnis für den früheren Weltmeister bei Top-Turnier - nur kam er bisher dafür ohne Punkteteilungen aus. Nachdem der Dortmundsieger gestern gegen Karjakin seine Berliner Mauer nicht halten konnte, kam er heute zu einem Sieg gegen Ian Nepomniachtchi in der gleichen Englischen Variante, die er beim Kandidatenturnier gegen Alexander Grischuk so oft geübt hatte - dort ohne Erfolg. Grischuk spielt auch bei der russischen Meisterschaft mit und gewann heute mit den schwarzen Steinen und der Pirc-Verteidigung gegen Kramnik-Bezwinger Sergey Karjakin. Auch die beiden restlichen Partien wurden entschieden. Peter Svidler führte die Vorstoß-Variante in der Caro-Kann-Verteidigung gegen Alexander Galkin zum Sieg und Alexander Morozevich setzte sich mit den weißen Steinen gegen Artyom Timofeev im Angenommenen Damengambit durch. In der Tabelle führen Svidler und Morozevich mit 3 aus 4.Turnierseite...Tabelle, Partien...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Die Spielzone im Zentralschachklub

 

Fotos: Russischer Schachverband (Vladimir Barsky)

 


Grigoriants, Alexander Motylev und Mark Dvoretsky


Alexander Morozevich


Alexander Grischuk


Alexander Galkin


Ian Nepmniachtchi


Europameister Vladimir Potkin mit Mark Dvoretzky

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren