Vladimir Belous gewinnt US Masters

von Elshan Moradiabadi
04.09.2017 – Mit 24 Großmeistern war das US Masters 2017, das vom 23. bis 28. August in Greensboro, North Carolina, in den USA stattfand, sehr stark besetzt. Mit dabei war Niclas Huschenbeth, Deutscher Meister von 2010. Mit 5 aus 5 startete er furios, aber am Ende hatte der russische Großmeister Vladimir Belous die Nase vorn. | Fotos: Davide Nastasio

Schach Nachrichten

Großmeister in North Carolina

Das US Masters ist eines der schönsten offenen Turniere der USA. 2017 fand es im Embassy Suites Hotel in Greensboro, North Carolina, statt. Sechs Tage, neun Runden, 24 Großmeister.

Hotel lobby

Die Lobby des Hotels | Foto: Davide Nastasio

Niclas Huschenbeth, der nach längerem Aufenthalt und Studium in den USA jetzt in Berlin lebt, startete mit 5 aus 5 furios. Huschenbeth studiert Wirtschafts- und Organisationspsychologie an der Freien Universität Berlin, aber, wie er er selbst sagt, wurde sein "schachlicher Ehrgeiz wieder geweckt" und er versucht, so viele starke Turniere wie möglich zu spielen.

Nach einem Remis in Runde sechs lag Huschenbeth mit einem ganzen Punkt Vorsprung in Führung, aber dann erlitt er in Runde 7 einen Rückschlag. Er verlor gegen den jungen russischen Großmeister Vladimir Belous:

 

In Runde acht spielte Huschenbeth Remis gegen Sam Shankland und Belous remisierte mit dem kubanischen GM Yuniesky Quesada Perez. Diese Remispartien der Spitzenreiter nutzte Alexander Shabalov, um zum Führungsduo aufschließen. Vor der letzten Runde teilten sich Belous, Huschenbeth und Shabalov die Tabellenführung.

Shankland-Huschenbeth

Sam Shankland (links) remisierte gegen Huschenbeth. Vladimir Belous schaut von hinten zu. | Foto: Davide Nastasio

In der letzten Runde verlor Huschenbeth gegen Yaroslav Zherebukh, doch Belous hatte das Glück, dass Shabalov in einer Variante des Angenommenen Damengambits bereits im zwölften Zug die Übersicht verlor. Belous ließ sich nicht lange bitten und gewann nicht nur die Partie sondern auch das Turnier.

 

_REPLACE_BY_ADV_1

Sam Shankland gewann in der letzten Runde gegen den 15-jährigen Advait Patel (Elo 2434) aus den USA. Patel hätte mit dieser Partie eine GM-Norm machen können, aber er hatte das Turnier so stark gespielt, dass er sich trotz der Niederlage den IM-Titel sicherte.

Vasquez-Patel

Advait Patel (rechts) mit Weiß gegen IM Guillermo Vazquez aus Paraguay | Photo: Davide Nastasio

Shankland brachte der Sieg gegen Patel den geteilten zweiten Platz. Außerdem durfte er gegen Zherebukh (rechts) eine Armageddon-Partie spielen, um zu entscheiden, wer bester US-Spieler im Turnier war. Diese Entscheidungspartie ging allerdings an Zherebukh.

Zherebukh

Yaroslav Zherebukh

Endstand (Top 20)

# Name Rtg. Fed. Rd 1 Rd 2 Rd 3 Rd 4 Rd 5 Rd 6 Rd 7 Rd 8 Rd 9 Tot Prize
1 GM Vladimir Belous 2554 RUS W32 D29 D21 D59 W31 W22 W9 D7 W10 7.0 5000.00
2 GM Sam Shankland 2671 USA W31 W19 D17 D16 W10 D4 D11 D9 W21 6.5 1966.67
3 GM Yaroslav Zherebukh 2627 USA D23 W43 D13 W17 D16 L11 W22 W18 W9 6.5 1966.67
4 GM Dmitry Gordievsky 2613 RUS W42 W37 W28 L9 W26 D2 D6 D11 W16 6.5 1966.67
5 GM Ray Robson 2653 USA D30 W54 L14 W41 D35 D38 W46 W34 D8 6.0 290.00
6 GM Kamil Dragun 2625 POL D41 W24 W27 D12 D38 D14 D4 W19 D11 6.0 290.00
7 GM Yuniesky Quesada Perez 2624 CUB W59 D36 D26 D21 D29 W23 W17 D1 D12 6.0 290.00
8 GM Benjamin Gledura 2600 HUN D43 W23 W36 D22 W20 D9 D10 D16 D5 6.0 290.00
9 GM Niclas Huschenbeth 2575 GER W60 W20 W18 W4 W15 D8 L1 D2 L3 6.0 290.00
10 GM Alexander Shabalov 2561 USA D68 W73 W41 W35 L2 W12 D8 W33 L1 6.0 290.00
11 GM Ioan-Cristian Chirila 2552 ROU L61 W68 W44 D30 W46 W3 D2 D4 D6 6.0 290.00
12 GM Awonder Liang 2540 USA W44 D21 W29 D6 D22 L10 W40 W38 D7 6.0 290.00
13 IM Andrey Gorovets 2527 BLR D73 W74 D3 D39 D30 W52 D38 D14 W33 6.0 290.00
14 GM Bartlomiej Macieja 2514 POL W33 D46 W5 L15 W59 D6 D21 D13 W28 6.0 290.00
15 GM Andrey Stukopin 2600 RUS D53 W77 W52 W14 L9 D16 D18 D20 D17 5.5  
16 GM Julio J Becerra 2539 USA B--- W38 D35 D2 D3 D15 W29 D8 L4 5.5  
17 GM Magesh Panchanathan 2475 IND W64 W55 D2 L3 D39 W61 L7 W29 D15 5.5  
18 IM Nicolas Checa 2454 USA W81 W61 L9 D62 W60 D25 D15 L3 W39 5.5  
19 IM Kaiqi Yang 2441 CAN W66 L2 L61 W55 W44 W39 D25 L6 W40 5.5  
20 GM Bryan G Smith 2419 USA W49 L9 W54 W61 L8 W62 D34 D15 D25 5.5  

Turnierseite


Elshan Moradiabadi ist Großmeister und wurde in Teheran geboren, wo er auch aufwuchs. 2012 emigrierte er in die USA, wo er als Schachtrainer und Spieler lebt.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren