Von bronzener Meerjungfrau und hölzernen Damen

von Michael Dombrowsky
04.07.2017 – Es ist für jeden Spieler ein wohlbekanntes, unbehagliches Gefühl, wenn man spürt, dass die Stellung ins Schwanken gerät. Natürlich ist ein schwacher Zug schuld daran. Wenn die Figuren ohne eigenes Zutun ins Wanken geraten spielt man bei einem besonderen Ereignis mit – einem Turnier auf hoher See. Gibt’s nicht? Doch bei Großmeister Jörg Hickl.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Wer wird Karibikmeister?

Der 52jährige Hesse veranstaltet unter www.schachreisen.eu seit fast zwei Jahrzehnten Schachreisen mit Seminaren, Training oder Turnieren. Der Renner unter Hickls Angeboten sind in den letzten Jahren Kreuzfahrten geworden bei denen auch ein Turnier unter der Leitung der Internationalen Schiedsrichter Dr. Erik Zude oder Jonathan Carlstedt gespielt wird. Der Clou: Die Ergebnisse werden sogar nach Elo und DWZ ausgewertet. Am 15. Oktober stechen Hickl und Crew ein weiteres Mal auf der „Norwegian Getaway“ mit Teilnehmern in See. Von Kopenhagen schippert man zu den Azoren und durch die Karibik ehe die Reise nach zwei Wochen in Miami endet. An Bord wird in sieben Runden der neue „Karibik-Meister“ gekürt.

Im Januar hatte sich Prof. Dr. Norbert Pfitzer aus Backnang mit 5,5 Punkten aus sieben Partien nach Wertung gegen den punktgleichen Schweizer Heinz Wirz diesen virtuellen Titel gesichert.

Pfitzer-Wagner

 

 

 

 

Schmitt-Pfitzer

 

Erstaunlich der „Andrang“ zu dieser Meisterschaft auf hoher See. Waren es im Januar 2016 noch 20 Spieler und Begleitpersonen, stieg die Zahl in diesem Jahr bereits auf 36. Im Herbst wird es wohl einen neuen Rekord geben wenn die letzten Kabinenplätze gebucht sind.

Für das nächste Jahr plant Hickl zum zwanzigsten Betriebsjubiläum eine ganz besondere Reise. Bei beiden Kreuzfahrten ist die „Norwegian Cruise Line“ der Partner. Im Mai 2018 führt die Tour von Miami durch die Karibik, dann wird der Panama-Kanal durchfahren, werden Costa Rica, Guatemala und Mexiko angesteuert, ehe der Golf von Mexiko überquert und der Zielhafen Los Angeles erreicht wird. Sicher wird es dann auch ein „Meister des Golfs von Mexiko“ gekürt werden.

Jörg Hickl: „Dies ist ganz außergewöhnliches Angebot. Daher ist die Nachfrage auch sehr groß und die meisten der uns zur Verfügung stehenden Plätze bereits gebucht.“



Michael Dombrowsky war fast 40 Jahre als Redakteur bei verschiedenen Zeitungen und Zeitschriften tätig. Als Rentner begann er Bücher zu schreiben. Das erste Schachbuch auf dem Markt sind die „Berliner Schachlegenden“.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren