Was haben Singapur und ChessBase gemeinsam?

17.07.2003 – Antwort: den Singapore Chess Carnival! Bereits im letzten Jahr war dieser Schachwettkampf mit über 2100 Teilnehmern aus Singapurs Schulen das größte Internetturnier aller Zeiten. In diesem Jahr wird zusätzlich auch ein internationaler Wettstreit ausgetragen... auf unserem Server auf schach.de! In acht Vorrunden, heute und an den folgenden sieben Donnerstagen jeweils um 19.00 Uhr, können sich Spieler aus aller Welt für das große Finale am 6. September qualifizieren. Und dabei gibt es jede Menge Preise zu gewinnen.Mehr...Junior 8, Tiger 15, Shredder 7 und/oder Fritz 8 mit Serverzugang kaufen...Zugangssoftware bei schach.de downloaden...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Bereits im letzten Jahr war der Singapore Chess Carnival mit über 2100 Teilnehmern aus Singapurs Schulen das größte Internetturnier aller Zeiten. Neben der Veranstaltung an den Schulen Singapurs gibt es dies Jahr auch einen internationalen Event, offen für Spieler aus aller Welt. In acht Qualifikationsturnieren, heute und an den folgenden sieben Donnerstagen, kann man sich für das große Finale am 6. September qualifizieren. Preise gibt es sowohl in den Vorrunden als auch in der Endrunde.

Vorrunde
Die internationalen Vorrunden werden jeweils Turniere mit sieben Runden Schweizer System sein. Beginn ist um 19.00 Uhr MESZ (GMT +2) und gespielt wird mit der Bedenkzeit 5+0. Ausgetragen wird das Turnier im Raum des Singapore Chess Carnival. Für das Finale am 6. September qualifizieren sich jeweils die ersten drei einer Vorrunde. Ferner gibt es für die ersten drei einer Vorrunde Preise in Höhe von 150, 100 und 50 Dukaten.

Endrunde
Die Endrunde wird am Samstag, dem 6. September 2003 ausgetragen. Beginn ist dann 10.00 Uhr Serverzeit sein, was 16.00 Uhr Singapore-Zeit entspricht. Qualifiziert für die Endrunde sind die jeweils ersten drei aus den Vorrunden sowie alle Könige und Damen auf dem Server. Dazu kommen noch die Sieger des Schulwettbewerbs innerhalb des Singapore Chess Carnival. Gespielt wird sieben Runden Schweizer System mit einer Bedenkzeit von 5+0.

Preise
Der gesamte Preisfond steht noch nicht definitiv fest, da die treibende Kraft hinter dem Singapore Chess Carnival, Junior Tay, noch Verhandlungen mit Sponsoren führt. Fest steht jedoch bereits jetzt der 1. Preis. Auf den Sieger warten 1.000 Dukaten, ein Jahr Gold-Membership bei Chesspublishing.com, dem anspruchsvollen Internetforum für aktuelle und anspruchsvolle Eröffnungstheorie sowie ein Jahr Mitgliedschaft beim Fernschachserver Chessfriend.com. Sicher ist weiter, dass die ersten zehn Preise bekommen, darunter weitere Mitgliedschaften bei Chesspublishing.com und Abonnements von Mig Greengards Trainingsnewslettern.

Sponsoren
Ein solches Turnier kann nicht ohne die Unterstützung von Sponsoren durchgeführt werden. Die Sponsoren sind:

Chessfriend.com ist ein Schachserver. Allerdings wird hier, anders als auf dem Fritz-Server, die Bedenkzeit nicht in Minuten und und Sekunden gemessen, sondern in Tagen. Der Server widmet sich dem Fernschach, aber es gibt kein lästiges Ausfüllen von Postkarten und kein umständliches vorbereiten von E-Mails mehr. Einfach den Zug auf dem Bildschirm ausführen und schon ist die Sache gelaufen. Dabei ist es dann auch möglich, alle laufenden Partien live zu verfolgen. Bei der gerade angelaufenen 1. CFC-Meisterschaft, auf den Sieger warten immerhin € 30.000,00, nehmen zahlreiche Fernschach Großmeister und FIDE-Großmeister teil, so dass sicherlich jede Menge interessantes Schach zu sehen ist.

 

Chesspublishing.com ist eine Internetplattform, die durch die Mitarbeit von Eröffnungsspezialisten und Großmeistern seinen Mitgliedern ständig aktuelle Eröffnungsübersichten und Artikel anbietet. Als Mitglied können diese als eBook heruntergeladen werden. Und dazu gibt es noch Repertoiretipps, ganz nach individuellem Geschmack, sowohl für den positionellen Spieler, für den Schachfreund mit wenig Zeit für Eröffnunsgtheorie und für den Gambit-Maniac, der sich ohne Minusbauern nicht wohl fühlt.

Verlieren nervt, insbesondere beim Schach. Wer gibt schon gerne zu, dass der Gegner intellektuell überlegen ist. Nun, gegen das ständige Verlieren gibt es ein Heilmittel, die Trainingsnewsletter von Mig Greengard. Hier gibt es nicht nur ständig neue und pragmatische Tipps, insbesondere auch dazu, wie man selber trainiert. Es gibt neben Trainingsmaterialien auch jede Menge Unterhaltung, den Mig Greengard versteht es wie kaum ein Zweiter, Schach unterhaltsam (gelegentlich etwas bisssig) und lehrreich zugleich zu präsentieren. Und neben der Newsletter gibt es noch die Möglichkeit, in einem Forum über aktuelle Entwicklungen im Schach zu diskutieren oder einfach nur Neuigkeiten auszutauschen.


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren