WDR "Sport inside": WM nur mit Kopftuch

06.03.2017 – Die WDR-Sportsendung "Sport inside" beschäftigte sich in ihre Ausgabe vom vergangenen Sonntag mit der Frauenweltmeisterschaft und der Politisierung des Sports im Iran. Offiziell dürfen US-Bürger gar nicht in den Iran einreisen. Für Sportveranstaltungen wurden Ausnahmen gemacht.

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Video beim WDR...

 

 

Über die Vergabe der Frauen-Weltmeisterschaft an den Iran hatte sich der US-Verband in einem Offenen Brief an die FIDE beklagt. Ein anderes Thema des Briefes waren ausstehenden Zahlungen der Vermarktungsfirma Agon an die FIDE im Rahmen des Kooperationsvertrages zur Weltmeisterschaft.

 

...

Offener Brief des US-Verbandes an die FIDE...

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

rgorn rgorn 07.03.2017 05:34
US Chess haette ja die Frauen-WM ausrichten (lassen) koennen. Die FIDE haette bestimmt gerne ja gesagt. Iran war doch nur der Notnagel, weil sonst wirklich gar keiner gewollt hat. Also immer schoen sachte beim Politisieren.
1