WM: Anand weiter ungefährdet trotz Verfolgersiege

28.09.2007 – Svidlers Remisangebot in seiner Partie gegen Anand kam im 21. Zug und der Spitzenreiter hatte keinen Grund abzulehnen. Die Verfolger verbuchten ganze Punkte. Gelfand gewann gegen Aronian und Kramnik gegen Leko. Damit verkürzte sich ihr Rückstand zu Anand, doch der Inder wird sich den WM-Titel kaum nehmen lassen. Schließlich gewann auch Morozevich gegen Grischuk. Offizielle Webseite der WM...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Anand vor Titelgewinn
Text: André Schulz
Bilder: Frederic Friedel

Im 22. Zug stellte Peter Svidler heute gegen Anand den Kampf ein und bot Remis an. Damit ist Anand, dessen WM-Sieg nur noch Formsache ist, dem Titel einen weiteren halben Punkt näher gekommen. Es ist in Mexiko City nun fast wie bei der Tour de France, wo man dem Führenden bei der Einfahrt nach Paris auch nicht mehr die Führung streitig macht.











Spannenden Frage für FIDE- Statistiker: der wievielte Weltmeister wird Anand sein?

In Kramnik-Leko saßen sich die Gegner des WM-Wettkampfes von Brissago 2004 gegenüber.

Einmal mehr stand die Katalanische Eröffnung auf dem Programm. Inzwischen sieht man die als sicher geltende Variante mit 6...dxc4 am häufigsten. So spielte auch Leko. Um den 20. Zug entstand eine spannungsgeladene Situation.


Kramnik gab eine Qualität und erhielt starken Druck. Bei knapp werdender Bedenkzeit konnte Leko die Probleme nicht lösen und musste schließlich im 39. Zug mit einer Figur weniger aufgeben.

Morozevich fand, dass es nun Zeit wäre eine neue Eröffnungsvariante zu erfinden. Gegen Grischuk spielte er die Sizilianische Sveshnikov-Variante mit vertauschten Farben. Das hat vorher kaum je einer probiert.

Im Laufe der Partie erzielte Weiß Vorteil, den er in der Blitzphase vor der Zeitkontrolle schließlich entscheidend vergrößerte.

Aronian gegen Gelfand sah eine Anti-Botvinnikvariante.

Schon im 16. Zug griff Weiß mit g2-g4 zu gröberen Mitteln und erzeugte mit diesem Vorstoß für Flurschäden auf beiden Seiten des Königsflügels.

Die Schwächen um den eigenen König erwiesen sich jedoch für Aronian als schwerwiegender und Gelfand nutzte dies zum Angriff. Nach der Zeitkontrolle gab Aronian die hoffnungslose Partie auf.

Round 12: Thursday, Sept 27th 2007, 14:00h
Peter Svidler 
½-½ 
 Viswanathan Anand
Alexander Morozevich 
1-0 
 Alexander Grischuk
Vladimir Kramnik 
1-0 
 Peter Leko
Levon Aronian 
0-1
 Boris Gelfand

Alle Partien bisher...

Partien komfortabel mit ChessBase Light 2007 ansehen:

 




Download von ChessBase Light 2007....

 

ChessBase Light 2007 ist ein' kostenloses Datenbankprogramm, mit dem Sie komfortabel Schachpartien und Datenbanken laden und anschauen können. ChessBase Light 2007 ist kostenlos und zeitlich unbegrenzt nutzbar.

ChessBase Light 2007 kann auf einfache Weise zu ChessBase Light 2007 Premium erweitert werden, wo es keinerlei Einschränkungen in Bezug auf Speicherung von Partien und Datenbankmanagement gibt:
Aktivierungsschlüssel


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren