Wunderbares Myanmar

von André Schulz
05.12.2014 – Zaw Win Lay, einziger Großmeister von Myanmar, starb Anfang Oktober an den Folgen von Diabetes. Ihm zu Ehren wurde in Rangun ein internationales Open organisiert. Nigel Short und Sergey Tiviakov führten die Setzliste an und der Brite gewann dank der besseren Zweitwertung am Ende auch den ersten Preis. Er und Sergey Tiviakov werden die vielen Leckereien der burmesischen Küche vermissen. Open von Rangun...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Rangun, offiziell Yangon, ist die Hauptstadt des ostasiatischen Staates Myanmar, früher Burma. Von 1962 bis 2011 wurde das Land von einer Militärdiktatur beherrscht und war für die Medien ein weitgehend weißer Fleck, da eine freie Berichterstattung nicht möglich war. Seit dem 4. Februar 2011 wird das Land von einem zivilen Präsidenten regiert, der aber vom Militär eingesetzt wurde.

Myanmar besitzt 55 Mio. Einwohner, die aber 135 unterschiedlichen Volksgruppen entstammen. Die Birmanen (Oder Barma) sind mit 70% Bevölkerungsanteil die weitaus größte Gruppe. Die Shan stellen als zweitgrößte Gruppe 8,5% der Bevölkerung. Knapp 90% der Bevölkerung sind Buddhisten. Buddhistische Lehrer aus Myanmar übten großen Einfluss auf die Verbreitung dieser Religion aus. Das größte Heiligtum des Landes ist die Shwedagon-Pagode in der Hauptstadt Rangun.

Ende der 1990er Jahre machten die Schachspieler aus Myanmar auf sich aufmerksam, als einige der Spieler plötzlich mit außergewöhnlich hohen Elozahlen in der FIDE-Liste geführt wurden. So wurde Win Zaw Lay zeitweise mit einer ELozahl von 2640 geführt, die weit über seiner tatsächlichen Spielstärke lag.

Es war offensichtlich, dass einige übereifrige Schachfreunde des Landes durch geschickte Ausnutzung der Schwächen des Elosystems dafür gesorgt hatten, dass einige einheimische Spieler im Elosystem nach oben gespült wurden. Es dauerte etwas, aber dann reagierte die FIDE und stufte diese Spieler wieder zurück.

Zaw Win Lay starb Anfang Oktober im Alter von 51 Jahren an den Folgen seiner Diabetes. Ihm zu Ehren wurde das Turnier durchgeführt. Nachruf bei der FIDE...

Mit Unterstützung der Kasparov Chess Foundation Asia-Pacific organisierte der Schachverband von Myanmar Ende November in Ragun ein internationales Open nach Schweizer System mit FIDE-Bedenkkzeit. Der erste Preis betrug 3000 Dollar, der Gesamtpreisfonds 10.000 Dollar. Austragungsort war das Central Hotel, Bogyoke Aung San Road in Rangun.

Neben vielen einheimischen Spielern nahmen Spieler aus den Nachbarländern, darunter viele Inder und einige Europäer teil. Mit Nigel Short und Sergey Tiviakov konnte man zwei spielstarke Großmeister nach Myanmar locken. Mit 7,5 Punkten sicherte sich Nigel Short dank der besseren Zweitwertung den ersten Platz.

Der Turniersaal

Die Eröffnung der Turniers

Nigel Short

Die einheimischen Spieler trugen...

... das traditionelle Makeup

 

 

 

Belous

Djuric

Vakhidov

Prasad

Venkatesh

Vishnu Prasanna

Gong Qianyun

Tin Jingyao

 

 

 

Schiedsrichter Peter Long

Cheforganisator Maung Maung

 

Endstand

Rk. SNo   Name FED Rtg Pts.  TB1   TB2   TB3 
1 2 GM Short Nigel D ENG 2661 7.5 51.0 41.0 40.50
2 3 GM Belous Vladimir RUS 2578 7.5 51.0 40.0 42.50
3 4 GM Nguyen Duc Hoa VIE 2507 7.0 56.5 44.5 42.00
4 6 GM Arun Prasad S. IND 2482 7.0 55.0 43.5 40.25
5 7 GM Venkatesh M.R. IND 2477 7.0 53.0 41.5 40.50
6 8 GM Vishnu Prasanna. V IND 2463 7.0 52.5 40.5 39.50
7 1 GM Tiviakov Sergei NED 2677 7.0 51.0 42.0 37.75
8 5 GM Vakhidov Jahongir UZB 2502 6.5 51.0 39.0 34.25
9 21 FM Zaw Oo MYA 2259 6.5 49.0 37.5 33.00
10 9 GM Fominyh Alexander RUS 2438 6.5 47.5 37.5 32.00
11 10 GM Djuric Stefan SRB 2402 6.5 47.0 36.5 31.75
12 18 IM Nay Oo Kyaw Tun MYA 2280 6.0 53.5 41.5 33.00
13 13 WIM Gong Qianyun SIN 2349 6.0 51.0 40.0 29.50
14 20 FM Kongsee Uaychai THA 2269 6.0 50.0 40.0 29.00
15 19   Myint Han MYA 2277 6.0 48.5 38.5 29.00
16 11 IM Wynn Zaw Htun MYA 2396 6.0 47.5 37.5 30.00
17 34   Lee Qing Aun SIN 2064 6.0 46.5 36.5 28.25
18 17 IM Aung Aung Aung Myo Hlaing MYA 2299 6.0 45.5 35.0 26.50
19 128   Zeyar MYA 0 6.0 45.0 34.5 28.75
20 14 FM Htun Htun Than MYA 2344 6.0 44.5 34.5 26.25
21 28 FM Saeheng Boonsueb THA 2217 6.0 44.0 36.5 26.25
22 22 FM Kyaw Lin Naing MYA 2250 6.0 44.0 35.0 28.00
23 44   Tin Tun Zaw MYA 1927 6.0 43.5 33.0 26.00
24 116   Thi Han Soe MYA 0 6.0 43.0 33.5 28.00
25 94   Myo Kyaw Hlaing MYA 0 6.0 34.5 27.5 20.00

... 128 Spieler

 

Ergebnisse bei Chess-Results...

Erster Preis für Nigel Short

Nigel Short, Vladimir Belous

 

Sergey Tiviakov, Weltreisender in Sachen Schach, nutzte die Gelegenheit die Umgebung und die einheimische Esskultur zu erforschen. Besonders die burmesische Küche hinterließ bei den Europäern bleibende Eindrücke:

Eiweißreiche Nahrung

Nigel Short möchte mal probieren...

Hmmm...

Bambuswürmer, lecker!

 

Grashüpfer geröstet mit Wurmbeilage

Dazu ein Glas Rotwein

Hier gibt es leckere Grashüpfer kiloweise...

 

Rangun

Die belebte Hauptstraße

Typisches Wohnhaus

Oder so...

Die Bogyoke Aung Sun Road

Kolonialstil

Die Briten waren hier

Christliche Kirche

Scotts Market

In der Markthalle

Eingang zu einem Restaurant

Ein chinesischer Buddha Tempel

Vogelverkäufer

 

Die Shwedagon Pagode

Der Haupttempel

Auch hier: Wireless Lan

Geldgaben für die Götter

 

Hill Pagode

Ruine einer portugiesischen Kirche

Tempelruine

 

Island Pagode

Überfahrt zur Insel-Pagode

Fotos: Sergey Tviakov, Peter Long (Eröffnung)

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren

begechess begechess 06.12.2014 09:37
Sehr schöner Artikel. Gefällt mir, dass vermehrt Artikel
mit vielen guten Bildern unterlegt werden, (z.B. auch
die schönen Berichte von Frau L`Ami ) so dass man
sich einen guten Gesamteindruck verschaffen kann.

Nur weiter so!
1