Yifan Hou steigt aus Grand Prix aus

von André Schulz
22.04.2016 – Am Mittwoch begann in Batumi das 3. Turnier der aktuellen Grand Prix Serie. Das Teilnehmerfeld ist etwas anders als erwartet. Auf der Turnierwebseite wurde recht emotionslos vermeldet, dass Yifan Hou sich ohne Angabe von Gründen aus dem laufenden Wettbewerb zurückgezogen hat. Bisher hat die Chinesin sich über den Grand Prix immer als Herausforderin qualifiziert und konnte so ihren im K.o.-Turnier verlorenen WM-Titel wieder zurückerobern. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Alle Partien live auf Playchess

 

 

Der georgische Schachverband ist Gastgeber des 3. Grand Prix Turniers der Frauen der Serie 2015-15. Austragungsort ist Batumi. Im Juli findet in Chengdu planmäßig der vierte Grand Prix statt. Früher bestand die Serie noch aus sechs Turnieren. Für die aktuelle Serie waren ursprünglich vier Turniere angesetzt. Nach der letzten Präsidiumssitzung wurde beschlossen, die Serie wieder auf mindestens fünf Turniere zu erweitern und offenbar hat man dies schon gleich auf die laufende Serie in Anwendung gebracht. In der Wikipedia gibt es bereits einen Hinweis auf ein weiteres GP-Turnier in Khanty-Masniysk.

Yifan Hou hat noch das erste Turnier dieser Serie in Monaco überlegen gewonnen und hätte, nach ihrem WM-Kampf mit Titelgewinn in Lviv, in Batumi wieder dabei sein sollen. Mit einer recht nüchteren Meldung zwischen verschiedenen anderen Informationen verkündeten die Organisatoren auf der Turnierseite jedoch, dass die Weltmeisterin ohne Angabe von Gründen aus dem Grand Prix ausgestiegen ist.

Es ist ein offenes Geheimnis, dass Yifan Hou, mit Abstand beste Spielerin der Welt, mit dem Modus der Frauen-Weltmeisterschaft nicht einverstanden ist. Die WM wird jährlich ausgetragen, was viel zu oft ist, um dem Titel und seiner Trägerin Wertigkeit zu verleihen. Der Wechsel von K.o.-Turnier und einem Wettkampf zwischen der Weltmeisterin und der durch die Grand Prix-Turniere ermittelten Herausforderin zerstört ebenfalls jeden Ansatz von Nachhaltigkeit. Yifan Hou hat den WM-Titel im K.o.-Modus gewonnen, gegen Humpy Koneru im Wettkampf verteidigt, im K.o.- Modus verloren, im Wettkampf gegen Anna Ushenina zurück gewonnen, im K.o.- Modus nicht verteidigt und im Wettkampf gegen Mariya Muzychuk zurückgewonnen. Bei jedem vernünftigen Format wäre Yifan Hou vermutlich die ganze Zeit über Weltmeisterin geblieben.

Nach ihrem Sieg im WM-Kampf gegen Mariya Muzychuk ist Yifan Hou noch einmal in Verhandlung mit den FIDE-Offiziellen getreten, hat aber nichts erreicht. Da Sie nun nicht einmal mehr am Grand Prix teilnimmt, bedeutet dies möglicherweise, dass die Chinesin sich völlig aus dem Frauenschach zurückziehen wird.

Die Informationslage über das Teilnehmerfeld oder den Gesamtstand seitens der FIDE ist eher dürftig. in Batumi nehmen nun vier Spielerinnen teil, die in keinem der vorhergehenden Turnieren am Start waren: Elena Danielian, Olga Gyria, Bela Kotensahvili und Lela Javakishvili.

 

Quelle: Wikipedia

 

FIDE-Vertreter bei der technischen Vorbesprechung

Anna Muzychuk bei der Auslosung der Startnummern

Russische und georgische Sitzreihen

ECU-Präsident Zurab Asmaiparashvili in seiner Eröffnungsansprache

Durch die Abwesenheit von Yifan Hou haben nun andere Spielerinnen Gelegenheit, sich in Szene zu setzen. Den besten Start verzeichnete Olga Girya mit zwei Siegen. In der 1. Runde konterte sie ihre russische Mannschaftskollegin Valentina Gunina im Slawischen Damengambit aus:

Gunina-Girya

 

 

Ebenfalls auf zwei Siege kommt Nachrückerin Lela Javakishvili. Die Georgierin besiegte Alexandra Kosteniuk und in Runde zwei Bela Kotenashvili.

 

Zurab Asmaiparashvili macht den ersten Zug

Anna und Mariya Muzychuk spielten gegeneinander remis in der ersten Runde

 

Ergebnisse der 1. Runde

Br. Tit Name Coun ELO Ergebnis Titel Name Coun ELO
1 IM Lela Javakhishvili
 
2489 1 - 0 GM Alexandra Kosteniuk
 
2554
2 GM Bela Khotenashvili
 
2502 ½ - ½ GM Nana Dzagnidze
 
2529
3 GM Anna Muzychuk
 
2537 ½ - ½ GM Mariya Muzychuk
 
2554
4 IM Almira Skripchenko
 
2453 ½ - ½ GM Elina Danielian
 
2445
5 GM Valentina Gunina
 
2496 0 - 1 WGM Olga Girya
 
2452
6 GM Xue Zhao
 
2506 ½ - ½ IM Nino Batsiashvili
 
2485

Ergebnisse der 2. Runde

Br. Tit Name Coun ELO Ergebnis Titel Name Coun ELO
1 WGM Olga Girya
 
2452 1 - 0 GM Xue Zhao
 
2506
2 GM Alexandra Kosteniuk
 
2554 ½ - ½ IM Nino Batsiashvili
 
2485
3 GM Nana Dzagnidze
 
2529 ½ - ½ GM Anna Muzychuk
 
2537
4 IM Lela Javakhishvili
 
2489 1 - 0 GM Bela Khotenashvili
 
2502
5 GM Mariya Muzychuk
 
2554 0 - 1 IM Almira Skripchenko
 
2453
6 GM Elina Danielian
 
2445 0 - 1 GM Valentina Gunina
 
2496

 

 

 

Olga Girya gewann auch gegen Zhao Xue

 

Partien der Runden 1 bis 2

 

 

Stand nach zwei Runden

 

 

Fotos: Anastasiya Karlovich (FIDE)

 

Turnierseite...

Grand Prix 2015-16...

Women Grand Prix 2015-16 (Wikipedia)...

 

 



André Schulz, seit 1991 bei ChessBase, ist seit 1997 der Redakteur der deutschsprachigen ChessBase Schachnachrichten-Seite.
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren