Yu Yangyi auf Capablancas Spuren

von Johannes Fischer
19.06.2015 – Dieses Jahr findet in Kuba das 50. Capablanca Memorial statt. Im Elite-Turnier spielen die Kubaner Leinier Dominguez und Lazaro Bruzon sowie Dmitry Andreikin, Pavel Eljanov, Ian Nepomniachtchi und Yu Yangyi doppelrundig gegeneinander. Den besten Start erwischte Yu Yangyi. Nach vier Runden liegt er mit 3,5 Punkten alleine an der Spitze des Feldes. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Das Elite-Turnier

Im Elite-Turnier treffen mit Leinier Dominguez und Lazaro Bruzon die beiden besten Kubaner, die zugleich die besten Spieler Lateinamerikas sind, auf die erweiterte Weltspitze. Nach vier von zehn Runden liegt Leinier Dominguez mit einem Sieg, einer Niederlage und zwei Remis im Mittelfeld, während Lazaro Bruzon mit zwei Remis und zwei Niederlagen das Tabellenende ziert.

Das kubanische Duell zwischen Dominguez (links, mit Weiß)
und Bruzon in Runde eins endete mit Remis.

Seinen bislang einzigen Sieg erzielte Dominguez (rechts)
in Runde zwei mit Schwarz Ian Nepomniachtchi.

Dominiert wird das 50. Capablanca Memorial bislang von einem anderen Spieler: dem Chinesen Yu Yangyi. Yu Yangyi (Jahrgang 1994) zählt zu den jungen chinesischen Talenten, die in den letzten Jahren den Aufstieg in die erweiterte Weltspitze geschafft haben. Mit dem phantastischen Ergebnis von 9,5 Punkten aus 11 Partien trug er maßgeblich zum Olympiasieg der Chinesen in Tromsö 2014 bei und mit einer Elo-Zahl von 2715 liegt er zur Zeit auf Platz 35 der Weltrangliste. In China ist Yu Yangyi durch die jüngsten Erfolge seiner Landsleute jedoch "nur" die Nummer fünf. Noch. Denn beim Capablanca-Memorial startete er mit drei Siegen und nur einem Remis furios.

Zum Auftakt schlug Yu Yangyi Dmitry Andreikin,
World Cup Finalist 2013 und Teilnehmer des Kandidatenturniers 2014

Gegen Leinier Dominguez bewies Yu sein taktisches Gespür:

Die weiße Dame sitzt in der Falle. Doch wie kann Schwarz das ausnutzen?
Antwort: mit 1...Kf8!, wonach Weiß gegen 2...Le8 hilflos ist.

Aber auch für Yu Yangyi ist nicht alles eitel Sonnenschein.

Lazaro Bruzon (rechts, mit Schwarz) kam noch nicht richtig ins Turnier.

Stand nach vier Runden

Partien der Runden 1 bis 4

 

Premier-Turnier

Im Premier spielen sechs Kubaner, die auf einen Elo-Schnitt von 2560 kommen, und vier Nicht-Kubaner.

Der Kubaner Yuniesky Quesada, die Nummer eins der Setzliste,
spielt gegen den Polen Jan Krzysztof Duda, die Nummer zwei der Setzliste.
Duda gewann mit Schwarz.

Nach vier Runden liegen sechs Spieler mit je 2,5 aus 4 gemeinsam an der Spitze.

Stand nach vier Runden

Partien der Runden 1 bis 4

 

Fotos: Miguel E. Gómez Masjuán

Turnierseite



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren