ZCC Rd. 1: Kramnik und Nakamura mit Siegen

von Marco Baldauf
14.04.2017 – Vladimir Kramnik und Hikaru Nakamura setzen sich zu Beginn der Kortschnoj Zürich Chess Challenge an die Tabellenspitze. Kramnik bezwang in einer ruhig angelegten Partien Vishy Anand, Nakamura demonstierte gegen Pelletier Geduld und die Stärke des Läuferpaars. Im zeitgleich ausgetragenen Open kommt der Setzranglistenerste Alexei Shirov nur zu einem Remis.

Schach Nachrichten

ZCC, Rd. 1: Kramnik und Nakamura mit Siegen

Die Paarungen der gestrigen ersten Runde der Kortschnoj Zürich Chess Challenge bescherte den Zuschauern eine Begegnung, die guten Gewissens als Evergreen zu bezeichnen ist. Vladimir Kramnik, der im schweizerischen Genf lebende russische Ex-Weltmeister, der dieses Jahr zum vierten Mal in Zürich teilnimmt, gegen Vishy Anand, den Tiger aus Madras, der ebenfalls auf drei Teilnahmen in Zürich zurückblicken kann.

Vladimir Kramnik und Vishy Anand unter Beobachtung des 2016 verstorbenen Viktor Kortschnojs. (Foto: Anna Burtasova)

Kramnik erhielt nach seinem sensationellen Sieg über Garry Kasparov im Jahr 2000 den Weltmeistertitel verliehen. Diesen verteidigte er in zwei Matches (2004 gegen Peter Leko und 2006 gegen Veselin Topalov) ehe er im Weltmeisterschaftsturnier 2007 in Mexiko City den zweiten Platz hinter Anand erreichte und der Inder daraufhin zum 15. Schachweltmeister gekürt wurde. 2008 konnte Anand Kramnik sehr überzeugend in ihrem Revanchematch in der Bonner Bundeskunsthalle besiegen. Der Inder blieb bis zu seiner Niederlage gegen Magnus Carlsen im Jahr 2013 Weltmeister.

Ergebnisse Runde 1:

Vladimir Kramnik - Viswanathan Anand 2:0
Ian Nepomniachtchi - Peter Svidler 1:1
Boris Gelfand - Grigoriy Oparin 1:1
Hikaru Nakamura - Yannick Pelletier 2:0

Die Punkte gehen in doppelter Wertung in die Gesamttabelle ein, das am Montag stattfindende Blitzturnier wird normal gezählt (ein Punkt für den Sieg, einen halben Punkt für Remis).

Den zweiten Sieg des Tages erzielte Hikaru Nakamura, der Lokalmatador Yannick Pelletier bezwingen konnte.

Hikaru Nakamura in der Analyse mit Daniel King. (Foto: Anna Burtasova)

Heute werden die Runden 2 und 3 gespielt, die ab 12:30 live auf dem Playchess-Server zu sehen sind.

Partien Runde 1:

 

Zeitgleich wird das Kortschnoj Open Masters ausgetragen, wo gestern ebenfalls die erste Runde gespielt wurde. Alexei Shirov führt die Startrangliste an, kam allerdings gegen den Schweizer Patrick Reinwald (2155 Elo) nicht über ein Remis hinaus.

Partien Open Runde 1:

 

 

Fotos: Anna Burtasova

Turnierseite

Ergebnisse Open


Marco Baldauf, Jahrgang 1990 spielt seit seinem sechsten Lebensjahr Schach. 2000 und 2002 wurde er Deutscher Jugendmeister, seit 2014 ist er Internationaler Meister und spielt für die SF Berlin in der Bundesliga.
Nachricht an die Redaktion Bitte nutzen Sie dieses Feld für Kontakt mit der Redaktion



Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren