Zum 65.Todestag von Alexander Aljechin: WDR Zeitzeichen

23.03.2011 – Anlässlich des Todestages von Alexander Aljechin, der sich morgen zum 65sten mal jährt, sendet der WDR in seiner Reihe Zeitzeichen ein 15-minütiges Feature. Aljechin, 1892 in Moskau geboren, war nach seinem Wettkampfsieg über Capablanca 1927 der vierte Schachweltmeister. 1935 verlor er den Titel gegen Max Euwe, holte ihn sich aber 1937 im Revanchewettkampf zurück und behielt ihn bis zu seinem Tode. Am 24.März 1946 wurde Aljechin in seinem Hotelzimmer in Estoril (Portugal) tot aufgefunden, angeblich an einem Stück Fleisch erstickt. Die Umstände seines Todes sind so unstimmig, dass manche glauben, der Großmeister sei ermordet worden. Zeitzeichen zum Tode Aljechins: WDR 5, morgen, 24.3.2011, 9.05 bis 9.20 Uhr. Zum Zeitzeichen beim WDR...Das Rätsel um AljechinsTode (2006)...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren