Добро пожаловать!

28.06.2008 – Die deutsche Schachjugend sucht noch Jugendliche für den deutsch-russischen Schachjugendaustausch. Dieser soll mit einem Besuch einer deutschen Jugenddelegation in Obninsk in Gang gebracht werden. Die zehntägige Reise (08.08. – 18.08.2008) wird vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) unterstütz. Der Eigenanteil beträgt 150 Euro. Insbesondere werden noch mehr Mädchen gesucht. Neuere wissenschaftliche Untersuchungen haben übrigens ergeben, dass allein schon die klimatischen Gegebenheiten in Russland einen Elozuwachs von mindestens 200 Punkten mit sich bringen können ;-). Bewerber wenden sich rasch an die Deutsche Schachjugend. Die Anmeldefrist wurde bis zum 4. Juli verlängert. Weitere Infos...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

 

Die Deutsche Schachjugend lädt ein zum Jugendaustausch mit Russland!

Seit vielen Jahren gibt es den deutsch-französischen Jugendaustausch. Und seit vielen Jahren überlegen wir, ob wir nicht auch in einen deutsch-russischen Jugendaustausch einsteigen wollen. Russland als Mutterland des Schachs, zudem ein höchst spannendes Land, das ständig in den Weltnachrichten ist, von dem man aber viel zu wenig weiß!

Wir schreiben daher jetzt eine Jugendmaßnahme in Russland aus. Organisator auf der russischen Seite ist die russische sportjugend, die zusammen mit einer Schachschule in Obninsk, 80 km von Moskau entfernt, den Jugendaustausch organisiert.

Termin: 08.08. – 18.08.2008

Teilnehmerkreis: 12 Jugendliche (6 Mädchen, 6 Jungen) im Alter von 16 bis 18 Jahren. Russischkenntnisse aus der Schule wären wünschenswert, sind aber nicht Pflicht. Wichtig ist, dass die Teilnehmer bereit sind, ein anderes Land, andere Menschen, eine andere Kultur kennen zu lernen und offen für Neues sind.

Kosten: Der Jugendaustausch wird vom Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) über den Kinder- und Jugendplan des Bundes gefördert. Die Teilnehmer müssen sich mit einer Eigenbeteiligung in Höhe von 150,- € beteiligen.

Programm: Im Mittelpunkt steht der Kontakt unter den Jugendlichen, daher wird es viele Gesprächskreise geben, in denen jede Seite von seinem Leben berichtet und zwar mit und ohne Dolmetscher, daneben wird es viel Sport aller Art geben (Schwimmen, Volleyball etc), Schachvergleichskämpfe, Schachtraining und natürlich auch Besichtigungsfahrten. So stehen einen Tag lang ein Besuch in Moskau auf dem Programm, aber auch Museumsbesuche und Besichtigungen der  historischen Stätten von Kaluga, und ein Besuch eines Museums für Raumfahrzeuge.

Anmeldung: Eure Anmeldung – Namen, Alter, Spielstärke, Sprachkenntnisse, Verein – sendet ihr bitte bis zum 30.Juni 2008 an die Geschäftsstelle der

Deutschen Schachjugend
Hanns-Braun-Straße
Friesenhaus I
14053 Berlin

Tel.: 030/3000 78 13
Fax.: 030/3000 78 30

E-Mail: schulzjp@aol.com
 

Geleitet wird die deutsche Delegation vom Geschäftsführer der DSJ Jörg Schulz.

 

 


Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren