"Materialschlacht der besonderen Art"

01.06.2010 – Mega-Computer gegen menschlichen Cluster, so lautete offenbar die Schlacht, die hinter den Kulissen des WM-Kampfes von Sofia tobte. Topalov erhielt vom bulgarischen Präsidenten Zugang zu einem Mega-Cluster namens Gene/P, der für die Zeit des Matches nun nicht mehr die Stromversorgung Sofias (oder was auch immer) überwachte, sondern für Topalov kritische Varianten der Vorbereitung berechnete. Mit einer Vorversion von Rybka 4 war der bulgarische Herausforderer auch in Punkto Software auf einem besseren als dem neuesten Stand. Anand hatte zur Unterstützung dafür eine Art menschlichen Cluster. Vor und während des Matches halfen ihm neben den bekannten Sekundanten solche Spieler wie Carlsen, Kasparow, Kramnik und Giri. Am Ende gewann mit Anand wohl der Spieler mit den meisten Sympathien, während sich die Bulgaren in mehreren Interviews einmal mehr als schlechte Verlierer erwiesen, wie Hartmut Metz in einem Artikel für das Badische Tagblatt meint. Badisches Tagblatt... , Print (pdf)...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren