"Dopingsünder" Ivanchuk frei gesprochen

22.01.2009 – Nach der letzten Runde der Schacholympiade in Dresden sollte Vassily Ivanchuk zu einem Dopingtest gebeten werden. Der Spitzenspieler, gerade mit einer Niederlage mitverantwortlich dafür, dass die Ukraine eine Medaille verpasste, folgte der Aufforderung jedoch nicht. Er habe den Dopingkontrolleur gar nicht bemerkt, gab er später an. Der Vorgang wurde unter Überschriften wie "Dopingskandal erschüttert Schach-Welt"öffentlich gemacht und das Schach hatte jetzt auch einen prominenten "Dopingfall". Nun gab es während des Corus-Turniers in Wijk aan Zee die Anhörung durch die FIDE- Dopingkommission. Danach wurde Ivanchuk wegen Verfahrensfehler vollständig rehabilitiert. Erklärung bei der FIDE...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren