"Dopingsünder" Ivanchuk frei gesprochen

22.01.2009 – Nach der letzten Runde der Schacholympiade in Dresden sollte Vassily Ivanchuk zu einem Dopingtest gebeten werden. Der Spitzenspieler, gerade mit einer Niederlage mitverantwortlich dafür, dass die Ukraine eine Medaille verpasste, folgte der Aufforderung jedoch nicht. Er habe den Dopingkontrolleur gar nicht bemerkt, gab er später an. Der Vorgang wurde unter Überschriften wie "Dopingskandal erschüttert Schach-Welt"öffentlich gemacht und das Schach hatte jetzt auch einen prominenten "Dopingfall". Nun gab es während des Corus-Turniers in Wijk aan Zee die Anhörung durch die FIDE- Dopingkommission. Danach wurde Ivanchuk wegen Verfahrensfehler vollständig rehabilitiert. Erklärung bei der FIDE...

ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021 ChessBase 16 - Megapaket Edition 2021

Dein Schlüssel zu frischen Ideen, präzisen Analysen und zielgenauem Training!
ChessBase ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren