200 Jahre SG Zürich: Die Feier geht weiter

20.08.2009 – Am letzten Wochenende endete das große Züricher Jubiläumsopen der SG Zürich mit dem Sieg von Alexander Areshchenko. Die Nummer Eins der Setzliste und Favorit war Alexander Morozevich, der im Interview mit Christian Rohrer erläutert, wie das Turnier für ihn verlief. War das Turnier mit insgesamt 600 Teilnehmern schon ein echter Schachleckerbissen, so wird es noch übertroffen von dem Event, den die SF Zürich am kommenden Wochenende in Szene setzt. Auf dem Züricher Hauptbahnhof werden nicht weniger als elf Schachweltmeister auftreten, um am Samstag im Simultan (mit insgesamt 200 Partien) und im Schnellschach ihr Können zu zeigen. Mit Anand, Kramnik, Kasparov, Karpov und Spassky sind fünf klassische Weltmeister am Start. Alexander Khalifman, Ruslan Ponomraiov und Veselin Topalov gewannen den FIDE-Weltmeistertitel. Außerdem werden der einstige Schweizer Jugendweltmeister Werner Hug, der mehrfache Vizeweltmeister Viktor Kortschnoi und die beste Frau der Welt, Judit Polgar zu sehen sein. Durch das Programm führt der Kabarettist Matthias Deutschmann ("Notopfer Deutsche Banken") - früher als Jugendkader und Bundesligaspieler vom Schachvirus ergriffen, später als Stimme von Fritz in allen Schach-PCs heimisch geworden. Man darf gespannt sein, wie der Freiburger die vielen Züge auf dem Züricher Bahnhof dem Publikum erklären wird. Für Analysen sorgen außerdem Klaus Bischoff und Lothar Vogt. Trost für alle Schachfreunde, die zu Hause bleiben müssen: Die SG Zürich überträgt an beiden Tagen die Partien und zeigt bewegte Bilder im Internet.Mehr bei der SG Zürich... Interview mit Alexander Morozevich...Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

Medienmitteilung / Zürich, 20. August 2009

Elf Champions des Schachs beim Jubiläum der Schachgesellschaft Zürich

Am kommenden Wochenende, 22./23. August 2009, ist es soweit: Insgesamt 11 Champions spielen beim Jubiläum der Schachgesellschaft Zürich. Der älteste Schachverein der Welt wird 200 Jahre alt. Schachlegenden der letzten 50 Jahre, darunter der amtierende Weltmeister Anand, finden sich zu einer Simultanveranstaltung und einem Schnellschachturnier im Hauptbahnhof Zürich ein. Hauptsponsor der Veranstaltung ist die Credit Suisse, die die Schachgesellschaft Zürich einmal mehr bei der Ausrichtung einer hochklassigen Schachveranstaltung unterstützt.

Am Samstag, 22. August 2009, treten 200 Amateure in einem Simultanwettkampf gegen acht Champions an, die das Weltschach der letzten Jahrzehnte geprägt haben: Viswanathan Anand, Anatoly Karpov, Garry Kasparov, Viktor Kortschnoj, Vladimir Kramnik, Boris Spassky, Ruslan Ponomariov und Veselin Topalov. Jeder von ihnen spielt gegen 25 Amateure, insgesamt 200 Partien -- für jedes Jahr der 1809 gegründeten Schachgesellschaft Zürich eine Partie. Start der Veranstaltung ist um 14 Uhr, voraussichtliches Ende gegen 18.30 Uhr.

Am Sonntag, 23. August 2009, treten wiederum acht Champions im attraktiven Schnellschach-Format gegeneinander an: Viswanathan Anand, Werner Hug, Anatoly Karpov, Alexander Khalifman, Vladimir Kramnik, Judit Polgar, Ruslan Ponomariov, Veselin Topalov. Mit Judit Polgar ist damit auch die stärkste Schachspielerin aller Zeiten beim Jubiläum zugegen.

Start der Veranstaltung ist um 11 Uhr, jeweils zur vollen Stunde beginnen die 7 Runden. Die Veranstaltung endet voraussichtlich um 18 Uhr mit der Rangverkündigung und Preisübergabe.

Vor Ort wird Matthias Deutschmann durch die Veranstaltungen führen, der bekannte deutsche Kabarettist und die Stimme der Schachsoftware "Fritz".

Beide Ereignisse sind für Besucher frei zugänglich. Wer nicht vor Ort ist, kann dem Spektakel dennoch beiwohnen: Von der Simultanveranstaltung und vom Schnellschachturnier werden Partien und bewegte Bilder live im Internet unter www.sgzurich2009-live.ch übertragen. Die Grossmeister Klaus Bischoff, Vlastimil Hort und Lothar Vogt, gelegentlich auch Weltmeister Boris Spassky, werden die im Internet zu sehenden Partien live kommentieren.

 


 

Medienmitteilung / Zürich, 16. August 2009

Areshchenko gewinnt Jubiläums-Open der Schachgesellschaft Zürich

Alexander Areshchenko heisst der grosse Sieger des Jubiläums-Opens, das vom 9. bis 15. August 2009 im Kongresshaus Zürich durchgeführt wurde.

 

Das Allgemeine Turnier gewann Nino Wilkins. Der Höhepunkt der Feierlichkeiten anlässlich des 200-Jahr-Jubiläums der Schachgesellschaft Zürich folgt am Wochenende vom 22./23. August 2009. Champions wie Garry Kasparov und der amtierende Schachweltmeister Viswanathan Anand werden dann im Hauptbahnhof Zürich spielen.

Beim Alois Nagler Memorial, dem Meisterturnier des Jubiläums-Opens, konnte Alexander Areshchenko den Siegerscheck, offeriert von der Alois Nagler Stiftung, in Empfang nehmen.

In einer spannenden Schlussrunde, die beste Werbung für das Schachspiel war, verpasste Top-Favorit Alexander Morozevich um Haaresbreite den Sieg in seiner Partie und damit im Turnier.

Yannick Pelletier wurde bester Schweizer, wofür er einen der drei Naturalpreise der Uhrenfirma Beyer erhielt. Er gehörte zudem zu jenen 16 Spielern, die in die Hauptpreisränge gelangten. Beste Dame im Turnier war die Chinesin Hou Yifan,

das Preisgeld in der Kategorie der unter 16-Jährigen konnte Anish Giri einstreichen --

beide jugendlichen Grossmeister zeigten in Zürich, dass ihnen zu Recht eine glänzende Zukunft im Weltschach vorhergesagt wird. Weitere Spezialpreise gingen an Altmeister Lajos Portisch (Bester Senioren), Yuryi Kuzubov (Bester U-20) sowie in den Spielstärke-Kategorien an Michael Hochstrasser und Miguel Angel Garcia Lopez. Das gesamte Jubiläums-Open war von sportlichen und kämpferischen Spitzenleistungen sowie von einer ausgezeichneten, freundlichen Atmosphäre unter den 536 Teilnehmern geprägt. Zehntausende von Schachfreunden in aller Welt verfolgten die Partien der Spitzenspieler live im Internet.

Beim Accentus (Schach Schweiz) Open, dem Allgemeinen Turnier des Jubiläums-Opens, siegte Nino Wilkins und durfte sich über den ersten Hauptpreis freuen. Weitere 17 Spieler konnten die übrigen Hauptpreise in Empfang nehmen, die von Accentus (Schach Schweiz) gestiftet wurden.

Wilkins stoppte die lange Zeit ohne Punktverlust führende Einora Juciute, die beste Dame des Turniers wurde. Weitere Spezialpreise gingen an Kurt Meier (Bester Senioren), Fabian Matt (Bester U-16), Salim Turki (Bester Elo 1600-1799), Ati Falossi (Bester Elo 800-1599), Alexander Greve (Bester ohne Wertungszahl) sowie an Nino Wilkins, der als Turniersieger auch bester Spieler der unter 20-Jährigen war.

Am kommenden Wochenende vom 22./23. August 2009 folgt der Höhepunkt der Jubiläumsfeierlichkeiten. Die besten Schachspieler der letzten 50 Jahre sind im Hauptbahnhof Zürich bei einer Simultan- und einer Schnellschachveranstaltung zu sehen.


 

Unter www.sgzurich2009.ch sowie www.sgzurich2009-live.ch finden sich weitere Informationen zum Jubiläum der Schachgesellschaft Zürich.

Dr. Christian Rohrer
Schachgesellschaft Zürich
Jubiläum 2009 Kommunikation

www.sgzurich2009.ch www.sgzurich2009-live.ch

rohrer@sgzurich2009.ch

 

 

 

 

 

 



Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren