Alexander Motylev ist Europameister 2014

von Johannes Fischer
15.03.2014 – Souverän wurde der russische GM Alexander Motylev im armenischen Eriwan Europameister 2014. Motylev holte 9 Punkte aus 11 Partien (7 Siege, 4 Remis) und ließ das Feld einen ganzen Punkt hinter sich. Den Spezialpreis für die größte Differenz zwischen Performance und aktueller Rating gewann der 11-jährige Shant Sargsyan aus Armenien. Mehr...

ChessBase 14 Download ChessBase 14 Download

ChessBase 14 ist die persönliche Schach-Datenbank, die weltweit zum Standard geworden ist. Und zwar für alle, die Spaß am Schach haben und auch in Zukunft erfolgreich mitspielen wollen. Das gilt für den Weltmeister ebenso wie für den Vereinsspieler oder den Schachfreund von nebenan.

Mehr...

 

Alexander Motylev, der neue Europameister

Alexander Motylev, der für Mülheim Nord in der Bundesliga spielt und als Sekundant von Sergey Karjakin arbeitet, begann das Turnier relativ verhalten mit einem Remis gegen den türkischen IM Ali Marandi Cemil Can (Elo 2380), doch setzte sich danach mit fünf Siegen in Folge an die Spitze des Feldes. In den letzten fünf Runden holte er 3,5 aus 5 und kam so auf ein Endergebnis von 9 aus 11.

Endstand an der Spitze

Rk. SNo     Name sex FED RtgI Pts.  TB1   TB2  Rp K rtg+/-
1 33
 
GM Motylev Alexander   RUS 2656 9.0 2633 69.0 2872 10 28.8
2 99
 
GM Anton Guijarro David   ESP 2559 8.0 2644 65.0 2775 10 32.5
3 48
 
GM Fedoseev Vladimir   RUS 2641 8.0 2642 68.0 2790 10 21.8
4 66
 
GM Solak Dragan   TUR 2610 8.0 2632 67.5 2774 10 24.6
5 2
 
GM Eljanov Pavel   UKR 2723 8.0 2630 68.5 2790 10 9.3
6 46
 
GM Lupulescu Constantin   ROU 2643 8.0 2606 67.5 2759 10 16.8
7 15
 
GM Navara David   CZE 2700 8.0 2604 72.0 2763 10 8.7
8 31
 
GM Saric Ivan   CRO 2661 8.0 2546 63.5 2695 10 5.7
9 34
 
GM Lysyj Igor   RUS 2655 8.0 2539 64.5 2699 10 6.7
10 62
 
GM Melkumyan Hrant   ARM 2613 7.5 2651 69.5 2751 10 21.6
11 8
 
GM Wojtaszek Radoslaw   POL 2713 7.5 2625 74.5 2742 10 4.7
12 3
 
GM Jakovenko Dmitry   RUS 2723 7.5 2623 68.0 2740 10 3.3
13 57
 
IM Artemiev Vladislav   RUS 2621 7.5 2614 65.0 2712 10 15.4
14 44
 
GM Smirin Ilia   ISR 2644 7.5 2612 70.5 2723 10 12.3
15 11
 
GM Fressinet Laurent   FRA 2709 7.5 2612 68.5 2729 10 3.6
16 26
 
GM Sargissian Gabriel   ARM 2676 7.5 2607 66.0 2721 10 7.6
17 13
 
GM Areshchenko Alexander   UKR 2705 7.5 2600 63.5 2718 10 2.4
18 59
 
GM Perunovic Milos   SRB 2617 7.5 2598 65.5 2706 10 14.4
19 23
 
GM Cheparinov Ivan   BUL 2681 7.5 2597 63.0 2713 10 5.1
20 77
 
GM Iordachescu Viorel   MDA 2583 7.5 2596 63.0 2696 10 18.4
21 29
 
GM Zhigalko Sergei   BLR 2671 7.5 2578 67.0 2694 10 4.1
22 89
 
GM Ter-Sahakyan Samvel   ARM 2572 7.5 2558 62.0 2656 10 15.4
23 39
 
GM Balogh Csaba   HUN 2651 7.5 2539 63.0 2656 10 2.2
24 113
 
GM Oparin Grigoriy   RUS 2526 7.5 2508 61.5 2610 10 16.4
25 53
 
GM Najer Evgeniy   RUS 2633 7.0 2656 69.0 2729 10 14.9
26 63
 
GM Pashikian Arman   ARM 2612 7.0 2629 67.0 2699 10 13.7
27 84
 
GM Grigoriants Sergey   RUS 2574 7.0 2616 64.5 2679 10 17.0
28 12
 
GM Kryvoruchko Yuriy   UKR 2706 7.0 2608 67.5 2694 10 -1.7
29 24
 
GM Laznicka Viktor   CZE 2681 7.0 2601 67.5 2686 10 1.1
30 21
 
GM Riazantsev Alexander   RUS 2689 7.0 2599 68.5 2685 10 -0.7
31 9
 
GM Moiseenko Alexander   UKR 2712 7.0 2582 66.5 2672 10 -5.4
32 82
 
IM Bok Benjamin   NED 2575 7.0 2573 63.0 2640 10 11.7
33 40
 
GM Popov Ivan   RUS 2650 7.0 2571 66.5 2654 10 0.9
34 94
 
GM Duda Jan-Krzysztof   POL 2563 7.0 2562 65.5 2628 10 11.5
35 36
 
GM Sjugirov Sanan   RUS 2653 7.0 2561 65.5 2646 10 0.0
36 42
 
GM Hammer Jon Ludvig   NOR 2647 7.0 2556 63.5 2641 10 -0.5
37 37
 
GM Zvjaginsev Vadim   RUS 2653 7.0 2533 61.5 2620 10 -4.4
38 54
 
GM Swiercz Dariusz   POL 2631 7.0 2530 62.0 2614 10 -1.6
39 96
 
GM Palac Mladen   CRO 2561 7.0 2513 57.0 2583 10 5.4
40 32
 
GM Khairullin Ildar   RUS 2657 7.0 2510 59.0 2601 10 -7.4
41 51
 
GM Postny Evgeny   ISR 2635 7.0 2499 57.0 2587 10 -6.1
42 43
 
GM Ragger Markus   AUT 2644 7.0 2495 58.0 2576 10 -8.3
43 52
 
GM Ivanisevic Ivan   SRB 2633 7.0 2488 58.0 2570 10 -8.0
44 50
 
GM Petrosian Tigran L.   ARM 2639 7.0 2455 56.5 2542 10 -12.4
45 98
 
GM Savchenko Boris   RUS 2560 7.0 2453 54.5 2532 10 -0.9
46 4
 
GM Korobov Anton   UKR 2719 7.0 2449 58.0 2551 10 -19.7
47 91
 
GM Goganov Aleksey   RUS 2569 6.5 2657 71.0 2677 10 17.9
48 70
 
GM Fridman Daniel   GER 2604 6.5 2619 62.0 2651 10 8.5
49 78
 
GM Onischuk Vladimir   UKR 2583 6.5 2617 64.5 2645 10 10.7
50 16
 
GM Inarkiev Ernesto   RUS 2698 6.5 2595 64.0 2645 10 -7.5
51 109
 
GM Kotanjian Tigran   ARM 2531 6.5 2594 65.0 2617 10 14.4
52 6
 
GM Jobava Baadur   GEO 2716 6.5 2593 63.5 2638 10 -10.1
53 17
 
GM Matlakov Maxim   RUS 2695 6.5 2586 64.0 2633 10 -7.9
54 18
 
GM Polgar Judit w HUN 2693 6.5 2586 61.5 2636 10 -7.7
55 58
 
GM Dubov Daniil   RUS 2618 6.5 2579 64.5 2621 10 1.4
56 22
 
GM Akopian Vladimir   ARM 2682 6.5 2575 70.0 2625 10 -7.6
57 1
 
GM Bacrot Etienne   FRA 2739 6.5 2575 66.5 2630 10 -14.7
58 164
 
IM Qashashvili Alexandre   GEO 2378 6.5 2575 62.0 2589 10 30.0
59 72
 
GM Andriasian Zaven   ARM 2600 6.5 2574 63.0 2605 10 3.4
60 47
 
GM Kuzubov Yuriy   UKR 2642 6.5 2569 64.5 2615 10 -3.2

Quelle: chess-results

Hinter Motylev folgten acht Spieler mit je 8 Punkten, danach 15 Spieler mit je 7,5 Punkten. Die 23 bestplatzierten Spieler der Europameisterschaft qualifizieren sich für den nächsten World Cup. Pech für den russischen GM Grigoriiy Oparin, der mit 7,5 Punkten nach Wertung auf Platz 24 landete.

Platz zwei ging an den 19-jährigen spanischen GM David Anton Guijarro

Platz drei eroberte Vladimir Fedoseev aus Russland - auch er ist 19 Jahre jung

Ebenfalls qualifiziert: Frankreichs Nummer drei, Laurent Fressinet. Er holte 7,5 aus 11.

Für den kroatischen GM Ivan Saric beginnt das Jahr 2014 gut: Nach seinem Sieg im B-Turnier in Wijk aan Zee qualifizierte er sich bei der Europameisterschaft mit 8 aus 11 und Platz 8 für den World Cup.

Daniel Fridman kam auf 6,5 Punkte, Philipp Schlosser auf 5,5 Punkte.

Aufsehen erregte der Spezialpreis. Damit wurde der Spieler ausgezeichnet, dessen Elo-Performance die aktuelle Elo-Zahl am weitesten übertraf. Dieser Preis ging an den erst 11-jährigen Armenier Shant Sargsyan, der mit einer Elo-Zahl von 2027 ins Turnier gestartet war, aber eine Performance von 2411 erzielt hatte. Das brachte ihm nicht nur den Spezialpreis, sondern auch eine IM-Norm ein.

Shant Sargsyan

Partien der Runden 1 bis 11

 

Fotos: Arman Karakhanyan

Turnierseite

 

 



Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren