Attraktiv und ambitioniert: Damenindisch von Jacob Aagaard

01.09.2006 – Zusammen mit seiner DVD über die Nimzoindische Verteidigung hat IM Jacob Aagaard mit seiner neuen DVD "The Queen's Indian - The easy way" ein fast komplettes Schwarzrepertoire gegen 1.d4 und 2.c4 vorgelegt (in englischer Sprache). Die Varianten, die Aagaard auf dieser DVD für Schwarz vorschlägt und erklärt, sollen dem Nachziehenden nicht nur Ausgleich verschaffen. Aagaard strebt gezielt Stellungen an, in denen stets auch ausreichendes Potential für mehr als nur den halben Punkt vorhanden ist. Und das sind keineswegs immer die Hauptvarianten. IM Hedinn Steingrimsson hebt in seiner Rezension lobend hervor, dass es Aagaard gelungen ist, ein ambitioniertes Repertoire zu präsentieren und zugleich "die theoretische Last, die der Zuschauer tragen muss, um die Varianten spielen zu können, zu minimieren". Queen's Indian Defence - The Easy Way im Shop kaufen...Rezension lesen...

ChessBase 15 - Megapaket ChessBase 15 - Megapaket

Kombinieren Sie richtig! ChessBase 15 Programm + neue Mega Database 2019 mit 7,4 Mio. Partien und über 70.000 Meisteranalysen. Dazu ChessBase Magazin (DVD + Heft) und CB Premium Mitgliedschaft für ein Jahr!

Mehr...

Jacob Aagaard: The Queen's Indian - The easy way

Rezension von IM Hedinn Steingrimsson

"Diese DVD bietet ein Repertoire für Schwarz, das auf der Damenindischen Verteidigung 1.d4 Sf6 2.c4 e6 3.Sf3 b6 basiert. Auch Katalanisch 3.g3 wird unter die Lupe genommen.

Mir gefällt die DVD. Die Varianten, die Aagaard empfiehlt, basieren auf seinem eigenen Repertoire. Er wählt in einigen Fällen nicht die Varianten, die heute am meisten in Mode sind. Da es am wichtigsten ist, mehr als der Gegner über die gespielte Variante zu wissen, ist dies eine gute Idee, solange gesunde Varianten gewählt werden. 



Bereits in einigen früheren Rezensionen habe ich empfohlen, dass die wichtigsten Ideen im Chess Media Format erklärt werden, und dass sich der Zuschauer erst die Videos und anschließend selbst die Varianten im Detail in Ruhe anschauen können sollte. Aagaard folgt diesem Konzept. Sein Repertoire basiert auf der “easy way” Idee. Das bedeutet, dass er versucht, die theoretische Last, die der Zuschauer tragen muss, um die Varianten zu spielen, zu minimieren. 

Queen's Indian - The easy way  (Ausschnitt in reduzierter Qualität abspielen)...

Er zeigt die wichtigsten Varianten mit dem Ziel, dem Zuschauer zu einer spielbaren Stellung zu führen, wo dann der gesunde Menschenverstand des Zuschauers das Kommando übernehmen soll. Dies gelingt ihm recht gut. Er konzentriert sich auf die Ideen, die Schwarz in den Stellungen hat, und wie Schwarz gegen die verschiedenen weißen Fortsetzungen spielen kann. 



Das einzige, was besser sein könnte, ist, dass das gezeigte Repertoire mit den Stellungen, die Schwarz laut Aagaard erreichen kann, fast zu gut ist.  Ich habe den Verdacht, dass Weiß an der einen oder anderen Stelle sein Repertoire etwas besser prüfen könnte, um für Schwarz “unangenehmere” Stellungen zu finden. Natürlich ist es aber motivierend für Schwarz, zu sehen, dass gute Stellungen mit dem Repertoire zu erreichen sind. Ein zusätzliches, recht gut gearbeitetes Kapitel konzentriert sich auf die wichtigen Motive und Pläne für eine Bauernstruktur, der man im Dameninder immer wieder begegnet.


Im Shop kaufen...

Rhetorisch macht Aagaard eine gute Arbeit. Es macht Spaß, die DVD anzuschauen. Manchmal macht er Sprechfehler, sagt z.B. Lf1, meint aber Lc1; dies hat mich aber nicht gestört.

Die DVD bekommt 4.5 von 5 Sternen.

Sie hinterlässt einen guten Eindruck. Der halbe Stern fehlt, weil Weiß den Aufbau etwas besser testen könnte. Dann wäre aber die Eröffnungstheorie schwerer."




Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren