Magnus Carlsen glänzt mit gutem Schachgedächtnis

von Johannes Fischer
22.11.2019 – Zwei Mal hat Magnus Carlsen gegen Vishy Anand um die Weltmeisterschaft gespielt, und wie gut Carlsen die Partien Anands kennt, bewies er kurz vor Beginn des Tata Steel Chess India Rapid & Blitz Turniers in Kolkata. IM Sagar Shah zeigte Carlsen neun Stellungen aus der Schachkarriere Vishy Anands und wollte wissen, aus welcher Partie die Stellung stammt, wann und wo sie gespielt wurde und was Anand gezogen hat. Carlsen beeindruckte mit gutem Gedächtnis.

Master Class Band 12: Viswanathan Anand Master Class Band 12: Viswanathan Anand

Als Viswanathan Anand auf der europäischen Schachbühne erschien, hatte er in Indien schon einige Erfolge erzielt, die indischen Jugendmeisterschaften und als Jugendlicher auch die Landesmeisterschaften der Erwachsenen gewonnen. Mit gerade einmal 14 Jahren wurde Anand 1984 für die Schacholympiade in die indische Nationalmannschaft berufen. 1987 wurde er Juniorenweltmeister, 1988 verlieh die die FIDE dem 19-jährigen den Titel eines Großmeisters.

Mehr...

Vishy Anand wird 50, Carlsen gratuliert auf seine Weise

Am 11. Dezember 2019 feiert Vishy Anand seinen 50. Geburtstag. Von 2007 bis 2013 war Anand Weltmeister, der 15. der Schachgeschichte. Außerdem war Juniorenweltmeister, FIDE-Weltmeister, lange Jahre Schnellschachweltmeister und auch Blitz-Weltmeister. 1988 wurde als erster Inder überhaupt Großmeister, heute, 31 Jahre später, hat Indien 64 Großmeister, einen großen Pool junger Talente und steht in der Länderrangliste der FIDE hinter Russland, den USA und China auf Rang 4. Diesen enormen Schachboom hat Anand ausgelöst - durch seine Erfolge und durch seine Persönlichkeit.

Kein Wunder also, dass die indischen Schachfans Anand beim Tata Steel Chess India Rapid & Blitz Turnier der Grand Chess Tour in Kolkata besonders feiern. IM Sagar Shah, leitender Redakteur von ChessBase India, tat das, indem er Carlsen neun Stellungen aus der langen Laufbahn Anands vorlegte, und von dem Weltmeister wissen wollte, ob er sie wiedererkennt. Die älteste dieser neun Partie hat Anand 1992 gespielt, die jüngste 2017.

Nun hat Carlsen, der am 30. November 1990, geboren wurde und 21 Jahre jünger als Anand ist, nicht nur zwei Weltmeisterschaftskämpfe und zahlreiche Turnierpartien gegen Anand gespielt, sondern ist auch mit Anands Schachpartien groß geworden. Trotzdem verblüfft das gute Gedächtnis Carlsens. Er erkannte acht der neun Partien und wusste auch, in welchem Jahr und in welchem Turnier sie gespielt wurde und konnte ihren groben Verlauf skizzieren.

Magnus Carlsen glänzt mit gutem Schachgedächtnis

Zum Abschluss des Videos wünschte Carlsen seinem langjährigem Rivalen zum bevorstehenden Geburtstag "gute Gesundheit" und "noch viele gute Schachpartien".

Links




Johannes Fischer, Jahrgang 1963, ist FIDE-Meister und hat in Frankfurt am Main Literaturwissenschaft studiert. Er lebt und arbeitet in Nürnberg als Übersetzer, Redakteur und Autor. Er schreibt regelmäßig für KARL und veröffentlicht auf seinem eigenen Blog Schöner Schein "Notizen über Film, Literatur und Schach".
Discussion and Feedback Join the public discussion or submit your feedback to the editors


Diskutieren

Regeln für Leserkommentare

 
 

Noch kein Benutzer? Registrieren